Poolheizung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

um einen Liter Wasser um 1 Grad zu erwärmen brauchst du die Energiemenge von 4.187 Jule. ein Jule, das ist eine Wattsekunde. also etwa 1,163 Wattstunden.

mal von einem Pool ausgegangen, der einen Duchmesser von 3,6 m und eine Tiefe von 1,2 m hat, hieße das knappe 1,5 m³ Beckeninhalt... genauer gesagt 1425 Liter.

das hieße also, dass für nur ein Grad Steigerung der Temperatur die Energiemenge von 1,6 Kilowattstunden erforderlich ist.

auch wenn ich elekrikerin bin, elektrisch würde ich die Poolheizung nicht bewerkstelligen.

du könntest einen Wärmetauscher an der Heizung anschließen, und an den Ausgangskreis 2 Rohre. eine saugleitung etwa in der Poolmitte und eine Druckleitung am Rand (entlang der Poolwandung... dann brauchst du nur noch eine kleine Pumpe, die das Wasser duch den Wärmetauscher pumpt...

das ist zwar immernoch extrem energieintensiv, aber wenigstens deutlich billiger als elektrisch heizen...

warum kommt eigendlich keine solarheizung in frage ? eine solarthermische Anlage aufs dach, rohrschlangen in den Keller, Speicherbehälter daneben gestellt... bei einer ausreichend großen Anlage. dafür scheint der Platz ja vorhanden, reicht das auch im Winter...

lg, anna

geht das denn auch über eine längere strecke? wir haben ein sehr großes und vor allem hohes haus, d.h. vom dach bis zum pool sind es gut und gerne 200m...wenn nicht noch mehr. das problem ist, dass der pool eine stahlwand hat und mit einer pvc-folie ausgekleidet ist. wenn ich also versuchen würde an der wand löcher für die schlauchanschlüsse zu bohren, würde sehr wahrscheinlich die folie kaputt gehen und der pool würde undicht werden...

0

Hallo mths900,

das dürfte problematisch sein. Es gibt Rohrheizer, die aber in den Filterkreislauf eingebunden werden müssen, einen 400 V-Anschluss benötigen und eine ganze Menge Strom verbrauchen.

Oder mit einem Wärmetauscher, der an deine konventionelle Heizung gekoppelt wird. Aber auch hier benötigst Du eine Förderpumpe zum Zirkulieren des Beckenwassers.

Auf jeden Fall solltest Du aber einen anderen Aspekt sehr ernst nehmen: die Verdunstung des Wassers! Was willst Du denn dagegen unternehmen? Das Wichtigste ist eine geeignete Abdeckung, z.B, Luftpolsterfolie, Und dann brauchst Du eine Entfeuchtungsmöglichkeit. Hierfür gibt es Klimatruhen, die man als Wand- oder Standmodell bekommen kann. Aber die brauchen auch eine Menge Strom. Allerdings kannst Du deren Abwärme wiederum gut zur Raumbeheizung nutzen.

LG Thomas

also ist es mit meiner einhängepumpe nicht möglich? könnte man denn eine art heizstrahler/lampe in den pool setzen, der das wasser acuh einigermaßen warm hält?

0

Hast du dir einmal ueberlegt,wieviel es kostet,ein Becken konstant auf 30 Grad zu halten? Egal welches System du benutzt,es wird viel zu teuer. LG gadus

ich will die heizung auch nicht ein halbes jahr durchlaufen lassen, sondern nur für die kalten tage malins warme wasser;)

0

Die Solarheizung kann ja draussen stehen . Es wird mit Bakterien und co nicht leicht sein.

Wie bekomme ich denn die Energie in den Keller? Meiner hat nämlich zur Gartenseite hin kein Fenster/Schacht...Das mit den Bakterien geht ganz gut bei mir, der Kellerraum ist nicht besonders feucht, ist ein alter Lagerkeller und das Wasser ist gechlort, desinfiziert usw...!

0

Du könntest eine elektrische Fußbodenheizung unter den Pool legen und damit heizen.

ich denke nicht, dass das ausreicht für ein paar tausend liter wasser.....außerdem habe ich dort betonboden, d.h. ich bräuchte irgendeine spezielle unterlage damit der pool nicht von der heizung beschädigt wird.

0

Da müsstest Du schon den Kellerraum heizen.

das ist nicht so leicht, da er knapp 200m² groß ist:S

0

ist das so ein Filter?

Einhängefilteranlage - (Heizung, Pool)

so ähnlich, es ist so eine art skimmer...es hängt also das gesamte filtersystem im pool, ohne schläuche etc...

0
@mths900

das prinzip ist aber, denke ich, dasselbe wie bei dem filter auf dem bild. das problem dabei ist, dass man keine normale wärmepumpe dazwischenbauen kann, da der filter ja nicht mit schläuchen an den pool angeschlossen ist..

0
@mths900

das sehe ich auch so - und wenn Du auf eine Sandfilteranlage umrüstest? Wie groß ist denn der Pool eigentlich?

0
@JohannJames

ich denke nicht , dass ich die so einfach eingebaut bekomme, da der pool eine stahlwand hat und ich beim einbau der schläuche auch die pvc-folie beschädige....nicht besonders groß, soweit ich weiß 350x90 cm.

0
@mths900

es muss auch nicht unbedingt auf 30° aufgeheizt werden, aber die temperatur sollte schon auf einem erträglichen level gehalten werden, da es ja im winter im keller auch ganz gut kalt werden kann...also eine temperatur ab 23-25° reicht auch vollkommen aus......im tiefsten winter sind es in dem raum ca 10-15°.

0

Was möchtest Du wissen?