Pool in Boden graben bei nicht Ebenen boden?

4 Antworten

Das hängt von der Abdichtung nach unten ab. Wenn du ein Becken einlegst, das einen steifen Boden aufweisst und unter dem Becken sind Vertiefungen, dann kann es durchaus sein, dass es an dieser Stelle bricht, weil die Wassersäule drauf drückt. Bei einer Beckentiefe von 1.50 sind das 150 kp auf eine Fläche von 10x10 cm.
Meiner Meinung nach ist es bei einem Pool einer bestimmten Preisklasse angezeigt, ein Fundament einzugiessen, das eben diese Unebenheiten und Vertiefungen ausgleicht.

Logischerweise geht das. Nicht der Boden muss eben sein, sondern der Pool.

Wenn du eh ein Loch buddelst, dann mach den Grund des Lochs "gerade" dafür gibt es ein Lot^^

mit Lot misst man die Senkrechte - Dachlatte und Wasserwaage ist für eben besser

0
@myotis

Joah, mit ner Wasserwage geht das natürlich genauso :D
Wir haben das mal mit einem Lot gemacht darum hab ich die Wasserwage grad nicht auf dem Schirm gehabt, danke!

0
@IISunny

oder Du nimmst einen Schlauch, füllst Wasser rein und wenn die (nach oben gehaltenen) Enden beide gleich "voll" sind, isses auch waagrecht zw. den Enden :-)

0
@myotis

Oder wir fragen einen Flacherdler, die kennen sich doch damit aus XD

0
@IISunny

stimmt, wozu haben wir die denn = einmal Scheibe bitte! :-)

1

Der Pool steht dann halt an einer Seite höher raus

und läuft auf den anderen Seite über ...

0
@myotis

Dann steht er auf der falschen Seite höher raus ;)

0
@Quaeror

wenn eine Seite höher ist und man bis zum Rand voll macht, läufts immer über :)

0

Was möchtest Du wissen?