Pool im Garten / Sauerstoffaktivator

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das Wasser muss immer ein Oxidationsmittel zur Desinfektion enthalten. Gängige Pflegemittel sind Chlor, Brom oder Sauerstoff. Brom wird allerdings ausschließlich über eine Dosierschleuse (z.B. Brominator) zugefügt, scheidet also schon mal aus. Meistens wird der Einfachheit halber Chlor verwendet. Es ist einfach anzuwenden und garantiert ein gutes Ergebnis. Wer allerdings die Nachteile vom Chlor, nämlich Austrocknen der Haut, Chlorgeruch usw. nicht möchte, oder wer Neurodermitis hat, der sollte auf die Sauerstoffmethode umsteigen. Dabei sind zwei Komponenten erforderlich: das Desinfektionsmittel und der Aktivator, der gleichzeitig Algenverhüter ist. Dieser Aktivator ist außerordentlich wichtig und wird oftmals nur vernachlässigt angewendet. Die Desinfektion wird erst durch diesen Aktivator im vollen Umfang erreicht. Es ergibt sich daraus eine synergistische Wirkung. Beide Komponenten für sich allein haben fast gar keine Wirkung.

So, nun zu den Sauerstoffprodukten. Es gibt sie als Granulat in Doppelbeuteln, in Doppeltabletten und als Tabletten mit separater Flüssigkeit, dem Aktivator. In der Regel sind alle weißen Tabletten / Granulate für die Desinfektionsaufgabe, die blauen sind der Aktivator. Die Desinfektionstabletten müssen zwingend in den Dosierschwimmer und die blauen Produkte direkt ins Becken. Die blaue Tablette wird - so wie sie ist - ins Becken geworfen. Bei den Doppelbeutel-Produkten werden beide Beutel aufgeschnitten und der Inhalt gleichzeitig ins Becken gestreut. Bei der Methode mit flüssigem Aktivator, kommt die Tablette in den Dosierschwimmer und die Flüssigkeit direkt ins Becken.

Alle Produkte sind - vorausgesetzt sie werden der Beschreibung entsprechend angewendet - im Beckewasser nicht schädlich, sondern garantieren schönes, gepflegtes Wasser. Es riecht angenehm frisch, fühlt sich weicher an und hat nicht die Nachteile des Chlors. Allerdings muss man immer sehr genau die Dosierungsintervalle und Mengen einhalten, sonst kann das Wasser sehr schnell umkippen. Und dann kann man sich nur mit einer Stoßchlorung helfen. Danach kann man aber wieder ohne Probleme mit Sauerstoff weitermachen.

Noch Fragen??!!

djfreiflug 13.06.2010, 20:11

Vielen Dank, eine Frage bleibt mir, kann ich das Wasser zum Gießen für mein Rasen verwenden?

0
JohannJames 14.06.2010, 10:19
@djfreiflug

...ja, ohne Probleme, sofern Du nicht gerade vorher eine Stoßchlorung vorgenommen hast. Rhododendren z.B. mögen sauerstoffgepflegtes Wasser recht gerne. Aber Vorsicht: Das Wasser darf niemals in Fischgewässer abgeleitet werden, weil das Algizid die Kiemen der Fische verklebt.

0

Das Wasser braucht Bewegung, und im Lieferumfang müsste eine Pumpe sein. Es gibt Kartuschen mit Bio-Aktivatoren,die in die Pumpe reinkommen im Outdoor Shop/Camping etc. erhältlich. Ich habe bei meinem in regelmäßigen Abständen Wasser abgelassen und frisches eingefüllt, vorher ordentlich gewirbelt. Nachts abdecken, und ab und zu (vorm ablassen) den Boden gefegt. Etwas mehr Aufwand, hat sich aber gelohnt

djfreiflug 13.06.2010, 08:50

aha, und kann man es verschlucken ohne Nebenwirkungen, und kann ich das Wasser dann zum gießen hernehmen?

0

Was möchtest Du wissen?