Pool abgelassen und nun steht der Keller unterwasser. Welche Versicherung zahlt?

8 Antworten

Hallo Downhill1982,

deine Haftpflichtversicherung hat überprüft, ob du gesetzlich haftbar zu machen bist.

Sie geht davon aus, dass dich kein Verschulden trifft. Wenn sie Recht hat, kann dein Vermieter keinen Schadenersatz von dir fordern.

Rufe am besten bei deinem Anbieter an und berichte, dass dein Vermieter dich nun verklagen möchte.

In deinem Vertrag ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine "indirekte Rechtsschutzversicherung" enthalten. Darüber werden unberechtigte Ansprüche gegen dich von der Versicherung abgewehrt, im Zweifel auch vor Gericht.

Wichtig ist, dass du sämtlichen Schriftverkehr mit deinem Vermieter deiner Versicherung überlässt. Das werden dir die Mitarbeiter bestimmt auch nochmal sagen.

Sollte das Gericht entscheiden, dass dich wider Erwarten doch eine Schuld trifft, würde deine Privathaftpflicht nachträglich im vertraglich vereinbarten Umfang für den Schaden eintreten.

Viele Grüße aus Köln

Lydia vom DEVK-Team

Deine Versicherung hat den Schaden geprüft und die Übernahme abgelehnt, weil ein defektes Rohr der Grund der Überschwemmung war. Ich würde sagen, dass damit der Fall für dich erledigt ist. 

Meiner Meinung nach kann er deine Versicherung verklagen, wenn er mit dem Ergebnis des Gutachtens nicht einverstanden ist, aber du bist hier nicht haftbar zu machen.

wird auch seine versicherung nicht zahlen da es ja kein schaden war der durch die installation des gebäude oder unwetter verursacht wurde, da du das wasser mit absicht abgelassen hast und dafür sorge zu tragen hast des wasser fachgerecht zu entsorgen. ausserdem glaub ich nicht das deine versicherung 15.000l wasser mit versichert. man braucht schon für ein 100l aquarium eine extra versicherung.

Also ich finde es schon Fachgerecht es in einen Gulli abzulassen oder soll man nur den Stöpsel aufmachen und laufen lassen?

0

Was möchtest Du wissen?