Ponys züchten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich empfehle dir den "schwark".

da steht alles drin, was du wissen musst.

man muss schon eine menge wissen, um überhaupt den passenden hengst zu finden. dazu kommt noch: natursprung, paddocksprung, künstliche besamung oder TK-besamung?

was für eine ponyrasse?

in welchem zuchtverband seid ihr?

die geburt schafft eine ponystute am besten allein und in ruhe...

in den rest könnt ihr innerhalb von 11 monaten "hineinwachsen".

geht doch mal auf ein gestüt in eurer nähe und fragt den züchter ein bisschen aus. die meisten erzählen gern... da siehst du dann auch gleich die praxis.

Hallo Bodomaus30,

entschuldige, aber was man bei der Tragezeit beachten muss ist Grundwissen! Dass sollten ihr selber schon wissen und erlesen....! Und sowas findet man 100% in Google oder in Büchern!

Liebe Grüße!

Bodomaus30 02.05.2013, 11:58

Ich will es aber von Leuten wissen, die es selber gemacht haben und nicht wie es normal ablaufen würde!

0
Kaninas 02.05.2013, 12:05
@Bodomaus30

Meine Stute war zwar trächtig (da hatte ich sie jedoch noch nicht) also habe ich keine Erfahrung. Und weiß trotzdem was zu tun ist:

  • Viel frische Luft

  • Möglichst viel natürlicher Lichtfall

  • Falls sie im Offenstall lebt sollte sie sauber und trocken liegen können. Wobei ab einem bestimmten Zeitpunkt der Tragezeit wäre eine Box angebrachter, aber wenn möglich mit Paddock und sie sollte noch Kontakt mit Artgenossen haben.

  • Kraftfutter sollte auf mehrere Rationen gefüttert werden.

  • Gegen Ende der Trächtigkeit ist oft zu beobachten, dass die Stuten weniger Heu fressen.

  • Bei trächtigen Stuten mehr Raufutter füttern.

  • Die Tragezeit beansprucht 11 Monate.

2
katjesr5 02.05.2013, 12:11
@Bodomaus30

Na ja auch nicht normale Abläufe findet man. Man sollte auf jeden Fall beachten, dass die Stute mit fortgeschrittener Trächtigkeit nicht mehr so belastbar ist und grade auch beim Reiten/Satteln aufpassen bzw. die letzten Wochen sich eben nicht mehr draufschwingen. Desweiteren kann zuviel Stress grade am Anfang der Trächtigkeit zum Verfohlen führen. Wenn die Stute nicht in einem Offenstall/ auf der Koppel steht, braucht man außerdem eine große Box.

Sinnvoll ist es auch sich vorher Gedanken zu machen, falls mit der Stute bei der Geburt was passiert, also sich informieren wo man notfalls eine Amme fürs Fohlen herbekommen könnte. Außerdem macht es Sinn wenn der Nachwuchs mit Gleichaltrigen aufwächst. Da kann man sich dann auch vorher schon mal Infos holen wo man das Fohlen hinstellen könnte, vorallem wenn es alt genug ist um es von der Mutter zu trennen.

2
Kaninas 02.05.2013, 12:14
@katjesr5

@katjesr5: Das man sie nicht reiten kann ist ja wohl klar, ich gehe davon aus das sie das weiß! Und das es eine große Box ist ist ja wohl auch klar, mit Padock wäre es natürlich noch besser!

Bei dem zweiten Abschnitt gebe ich Dir vollkommen Recht! Meine Auflistung war jetzt nur alles was ich gewusst habe! Ich lasse meine Stute nicht mehr decken, sie ist schon zu alt für. Und ehrlich gesagt wäre mir das auch zu anstrengend und zu teuer!

Liebe Grüße!

0
Bodomaus30 02.05.2013, 12:22
@Kaninas

Ja, also reiten, bzw allgemein richtig arbeiten werde ich sie ab einem bestimmten Monat nicht mehr, sie wohnt nur auf der Weide und hat einen Unterstand, jedoch könnte ich sie auch in den Stall holen, der ist aber momentan leer, also wird die andere Stute wohl auch die Zeit der Abfohlens in die Box nebenan müssen, damit meine süße nicht so aufgeregt ist, wenn sie alleine da ist.

0

Was möchtest Du wissen?