Pony Verkaufen ohne EquidenPass + Impfungen

3 Antworten

Ich denke mal, verkaufen wirst du das Pony schon ohne den Equidenpass und ohne Impfungen können - aber der zukünftige Käufer wird dann vermutlich die Kosten, die ihm dadurch entstehen werden, vom Kaufpreis abziehen.

Wobei ich glaube, dass du das Pony, wenn du jetzt einen Equidenpass beantragst, auch chippen lassen musst. Da gabs m.W. irgendeine Regel, nachdem Pferde ab 2010 oder 2011 (weiß nicht mehr genau), die keinen Equidenpass haben, gechippt werden müssen.

Ich weiß ja nicht, was ihr so für Preisvorstellungen habt, aber ohne Pass, ohne die Impfungen und dann schreibst du weiter unten noch, dass das Pony noch weiter ausgebildet werden muss, werdet ihr vermutlich nicht allzuviel Geld für das Pferd verlangen können bzw. kriegen.

Naja der Kaufpreis ist mir nichtmal so wichtig hauptsache das Pony bekommt später ein prima Zuhause ! :)

Impfen lass ich sie noch ;) Aber danke!

0
@Ponyfreak1234

Dann wünsch ich dir viel Glück für die Suche nach neuen Besitzern für dein Pony.

Es ist schön, dass es dir wichtig ist, dass dein Pferd einen guten Platz bekommt - ich drück dir die Daumen, dass du dann auch Käufer findest, die nicht nur daran interessiert sind, wegen den fehlenden Unterlagen den Preis drücken zu können, sondern wirklich Interesse am Wohlbefinden des Pferdes haben.....

0
@sukueh

Danke aber noch steht ja nichts fest..! ;) Hab ne andere Lösung gefunden doch wollte mich lieber mal erkundingen !^^

0

Es muss auf jeden Fall geimpft werden ansonsten, tut mir leid, aber ist es mehr oder weniger schon eine lebende Parasitenfarm. Das ist auch besser für Dein Pony! Wobei ich mit meinem ersten Pferd nicht soo umgegangen bin und habe es einfach verkauft......

Okey danke (: Nein sie hat keine Parasiten ;) Ich bin einfach zu groß...und sie muss weiter ausgebildet werden ;) Rb's gibts nicht..bodenarbeit macht ihr nicht richtig Spaß und Fahren darf ich nicht,

0
@Ponyfreak1234

Ich hätt noch kein Pferd erlebt, das an Bodenarbeit keinen Spaß hat. Faule Ausrede.

1
@Aristella

Ich habe 20 Minuten mit ihr Bodenarbeit gemacht. Verschiedene Sachen. Nach 10 Minuten wurde ihr langweilig!

0
@Ponyfreak1234

Dann hast dus nicht ordentlich gemacht :) Wenn du selbst nur rumstehst und vom Pferd Action erwartest, kann nix draus werden. Wer Begeisterung erwartet, muss Begeisterung mitbringen.

1
@Aristella

Ich hab nicht nuur rum gestanden (; Ich hab sie Rückärtsgerichtet ... Vorderhandwendung..Stangenlaufen gemacht..also im Schritt & Trab drüber...dann nuur mal so getrabt...einfach stehen bleiben & Spanischer Schritt! ;) Und zwischen durchmal an nem 2 Meter Strick 2 Runden 'longiert' :D Aber wirklich nuur 2 Runden^^

0
@Ponyfreak1234

Hast Du mit ihr geredet? Schweigend neben einem Pferd herzudappeln, bringt nicht viel! Du musst schon mit ihr reden und nicht nur "schneller langsamer" sondern richtig reden. Ich erzähle meinen Pferd, wenn wir reiten und auch wenn wir Bodenarbeit machen (so dumm das auch klingen mag) von meiner Vergangenheit, was ich so gemacht habe, wie sehr ich ich ihn liebe...

Ein Pferd braucht ein Leittier und das wärst Du. Wenn Dir langweilig ist und Du nicht mit ihm reden willst, dann spürt er/sie es auch!

0
@Ponyfreak1234

Wenn Du wirklich mit ihr redest, dann glaube ich nicht, dass Deinem Pferd langweilig ist es eidem:

Du verstehst unter reden, motzen und meckern. Warscheinlich ist ihr deshalb nicht wohl dabei. Ich kann Dir nicht glauben, dass dem Pferd einfach so langweilig ist während Bodenarbeit...

Wenn das so ist, denke ich auch, dass es nur eine Ausrede ist.

0
@Vany924

Ich motze mein Pferd nie an ! & ich rede viel mit ihr wie fein sie das mcht & so ! Sie ist nicht der Typ für sowas. Jedes Pferd empfindet jede Arbeit anders. Dem einen macht das Spaß dem anderen nicht!

0
@Ponyfreak1234

Dann probiere mal was Neues aus! Ihr ist warscheinlich nur langweilig, weil immer das Selbe gemacht wird. Probiere einfach was ganz Neues aus, was ihr noch gar nicht gemacht habt.

0
@Vany924

Hä? Ich hab das jz das erste mal mit ihr gemacht bzw. sooo abwechslungsreich neu ;)

0
@Ponyfreak1234

Na dann glaube ich Dir zu Recht nicht, dass sie lange Weile hat... Es gibt die unterschiedlichsten Bodenarbeiten und es kann nicht sein, dass "Deinem" Pony alles zu langweilig ist, das glaube ich nicht so ganz...

0
@Vany924

Ich habe jetzt schon viel probiert (in der Halle) kann sein das es dadurch kommt;) Gelände findet sie ganz interessant & da macht sie immer mit...aber soo..nicht! Und warum "deinem" in "." ? Oo

0
@Ponyfreak1234

Weil, Du es ja verkazfen möchtest.

Dann mach eine etwas schwierigere Bodenarbeit wo sich das Pony voll und ganz konzentrieren kann/muss.

0
@Vany924

Das hat damit 0 zutun! Ich liebe mein Pony so oder so und mache jetzt nicht nur ,weil ich sie wahrs. verkaufen will weniger Bodenarbeit! Ich mache es so wie immer und ins Gelände darf ich nicht!

Haben wir ja -.-' & beimSpanischen Schritt hat sie sich drauf konzetriert...aber nur ,weils leckerchen gab...(geb ich sonst auch!)

0

KOMMT MAL ALLE WIEDER RUNTER!!

Also:

Pferde müssen einen E-Pass haben. Darin sind die Impfungen vermerkt und das Pferd wird dadurch eindeutig identifizierbar. Du darfst ein Pferd ohne E-Pass weder aus seinem gewohnten Umfeld bewegen (also auch auf Wanderritten muss der mit), noch transportieren. Außerdem auch nicht schlachten und verwerten lassen (notschlachten schon, aber dann wirds von der TKE abgeholt - die bräuchte den eigentlich auch, aber im Sinne von Seuchenvermeidung nehmen sies auch ohne mit - halblegal).

Dass deine Eltern die paar Kröten bisher nicht investiert haben, okay... Allerdings wird dir kein seriöser Käufer ein Pferd ohne Pass abnehmen. Und wem anders würd ichs nicht geben wollen! Also, red nochmal mit ihnen! Für ein Pferd mit TÜV (also geimpft, Hufe gemacht, E-Pass da) kriegst du auch mehr Geld als für eins ohne, so wie beim Auto - putz es ordentlich durch und es schauen gleich ein paar grüne Scheine mehr raus.

Dass das Pferd seit 1,5 Jahren nicht geimpft ist, naja. Parasitenschleuder ist es deswegen nicht unbedingt eine, denn impfen hat absolut gar nichts mit Parasiten zu tun. Allerdings sind ungeimpfte Pferde auch oft nicht entwurmt, dann wär die Parasitenschleuder schon wieder weniger abwegig. Wenn du dein Pferd nur gegen Tetanus impfst, kanns sogar sein dass der noch nicht mal wieder dran war, Tetanus kommt alle 2 Jahre. Aber grade Tetanus ist absolut notwendig, sonst kann dir dein Pferd wegen einem Kratzer, den man nicht mal richtig sieht, elendiglich verrecken. Hab ich leider schon mit ansehen müssen. Das ist kein schöner Anblick!!

Fazit: Ja, du kannst dein Pony trotzdem verkaufen, und wahrscheinlich ists auch das Beste für den Knirps - denn wenn sich ein Besitzer um so grundsätzliche Dinge wie E-Pass und regelmäßige TA-Kontrollen und Impfungen nicht schert, dann passen andere relevante Dinge auch nicht.

Wenn ihr allerdings die geschätzt 150 Euro für Impfungen, E-Pass und eine ordentliche Hufpflege vor dem Verkauf investiert, schaut dabei auch mehr raus. Für euch, das Pony und den Käufer.

Danke ! wenigstens eine die normal denkst ! (:

Das mit Wanderitten & co weiß ich. Allerdings meinte die Frau im Offenstall damals..erst alle ab 2010 geborenen Pferde brauchen einen..ich habe auch erst letztens davon erfahren das das nichtmal stimmt ;)

Danke ;) Hufe sind so oder so immer gemacht..entwuurmt ist sie auch. Und Impfen lass ich sie auch vorhher.

Sie hat auuch keine Parasiten ;) Entwurmt ist sie ! Das macht der Stallbetreiber immer mit ! Tetanus hatte sie erst bekommen bevor wir gewechselt habe..(bald 2 Jahre her) Also auffrischung.

Danke ;) Wie gesagt sonst hat sie alles..tetanur..wurmkur & Hufpflege (;

0
@Ponyfreak1234

Der Equidenpass muss vom Stallbetreiber auch bei Bestandskontrollen durch die Ämter vorgelegt werden, egal, wie groß der Betrieb ist. Das gilt auch für die kleine Stallgemeinschaft von 3 Pferden hinterm Haus. Der, der verantwortlich zeichnet, hat die Pässe auf die Schnelle zu zeigen. Wenn man da erst einen beantragen muss, wird's weitaus teurer als die Ausstellung des Passes kostet. Außerdem: Wenn in diesen Pässen nicht lauter Nichtschlachtpferde eingetragen sind, muss der Stallbetreiber nachweisen, dass er in der Zeit, wo Schlachtpferde bei ihm eingestellt waren, Stallbuch geführt hat, wie eine Rinderzucht es auch muss - was ihn auch empfindlich kostet, wenn er das nicht nachweisen kann. Und dass solche Kontrollen nur Stichproben sind, sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die meisten Landkreise investieren seitens Veterinäramt eine Vollzeitstelle in Stallkontrollen. Da sind natürlich auch Nutztierställe dabei, aber wie weit der rum kommt pro Jahr, kann man sich an drei Fingern abzählen. Unser Stallbetreiber kassiert die nicht ein, wie er sollte, weil es einfach mit Umständen verbunden ist: Will jemand mit dem Hänger zum Training zum nächsten Berg fahren, muss er läuten und den Pass holen und wenn dann der Stallbesitzer grade nicht da ist, hat er Pech. Aber bei uns liegen die Pässe in den Spinden und man hat für Urlaubsvertretung zu sorgen, sodass täglich einer da ist, der Zugang zum Spind hat und den raus holen kann.

Ich weiß daher gar nicht, was passiert, wenn durch irgendeinen dummen Zufall publik werden sollte, dass das Pferd keinen Pass hat. Kommt es zur Anzeige? Hast Du dann das zu bezahlen, was da an Strafen bei Stichproben auch fällig wird? Vermutlich ja.

0
@Baroque

Auf einer Seite würde ich ja sagen das ich mal einen hatte als ich im anderen Stall stand..gechipt ist Zoey nicht! Ich würd aber sagen das wir einen hatten & die ALte hatund den nicht raus gerückt..

0

Muss ich den Besitzer im Pferdepass ändern, oder reicht der Kaufvertrag?

Hallo, ich habe seit Anfang 2014 ein Pony.. Sie stand lange nur auf ner Weide und hatte keinen Equidenpass sowie Abstammungsnachweis (sie gehört keinem Verband an, hat also keine Abstammung) . Die Vorbesitzerin hat den Pferdepass beantragt und mir nach dem Kauf zugeschickt. Auch einen Kaufvertrag haben wir.

Haben einen Pass von vit Verden.
Einmal steht da Equidenhalter wo die Adresse von den Vorbesitzern steht, und dann noch Equidenbesitzer wo die Adresse von meinem Vater steht.

Jetzt weiß ich nicht ob das mit dem Kaufvetrag reicht, um zu beweisen das sie uns gehört, und ob das mit dem Pass so richtig ist. Ich habe keine Ahnung wie sowas funktioniert.

Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Kann ich einen Artikel den ich auf Ricardo versteigert habe auch wieder uurückziehen?

Hallo Leute

Ich habe heute auf Ricardo mein Velo versteigert. Ich dachte es kommt ein bisschen mehr Geld dabei raus und möchte den Artikel jetzt Nicht verkaufen. Jemand hat das Velo aber ersteigert, kann ich trotzdem den "Verkauf" verweigern. (Er hat noch nicht Bezahlt)

Gruss David

...zur Frage

Brauche ich einen Equidenpaas im mit einem Pony/Pferd nach Holland zu reisen?

Hallo miteinander, eine Freundin und ich möchten mit ihrem Pferd und meinem Pony nach Holland für 4 Tage in den Sommerferien reisen. Wir stehen in einem Stall unter welcher Pensionspferden die Möglichkeit bietet gut versorgt Urlaub zu machen. :-) Allerdings gibt es ein Problem, mein Pony ist ehemals ein Schulpony und wurde dem Schulbetrieb damals von irgendwem geschenkt... Es hat keine Pferdepass/Equidenpass, auch ein Impfpass von bisherigen Impfungen ist nicht vorhanden. Bis jetzt hat sie in meinem besitz noch keine Impfungen bekommen da sie mir erst ein halbes jahr gehört... Ist es möglich für ein paar Tage mit dem Hänger nach Holland in einen urlaubspensionstall ohne Pass/Impfpass/Equidenpass reisen? Eine Versicherung ist natürlich vorhanden.

...zur Frage

Was für Impfungen und Versicherungen braucht ein Pony/ Pferd?

Hallo, ich hab eine Frage: Was für Impfungen braucht ein Pony/ Pferd was im Offenstall steht? Wie oft müssen Ponys/ Pferde geimpft werden und wie teuer sind die Impfungen?

Und welche Versicherung habt ihr für euer Pony/ Pferd?

Bin gespannt. Danke.

...zur Frage

Wie ich mein YouTube Kannal verkaufen?

Ich würde gerne mein Kannal Verkauf, weil ich zu faul bin weitere Videos zu bringen. Ca 500 Abos 20 000 aufrufe und habe Spiele wie World of tanks blitz gespielt und sehr viel Fortschritt gemacht.

ich würde es Mind für 500€ verkaufen. Doch wie?

...zur Frage

Pony gemessen 148. Eingetragen als Großpferd ohne Rassebezeichnung. was tun?

Ich möchte mein Pony ohne Abstammung als Turnierpony eintragen lassen. der Gute ist 19 Jahre. Gemessen wurde er von der Pferdewaage am 01.11.2017 auf 1.48. Dies ist mit Gewicht im Wiegepass vermerkt. Gilt das als "Messnachweis"? In dem Ersatzpass welcher mir vorliegt (Orginal nicht vohanden) steht er als Großpferd ohne Rassebezeichnung. Im Wiegepass als Lewitzermix und ich habe herausgefunden das er eigentlich ein Pinto ohne Papiere ist. (Stand so in der Anzeige vom Züchter auf welche hin ihn die Vorbesitzerin mit 1 Jahr und 4 Monaten gekauft hatte) Muss ich jetzt einen komplett neuen Pass beantragen?! Können ggf die vorhandenen Impfungen (Influenza etc) übernommen werden. Außerdem habe ich beim Kauf noch einen weiß/blauen "Internationalen Impfpass" mitbekommen. Die Impfungen sind mal im Pass, mal im Impfpass eingetragen.

HILFEEEE!!!

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?