Pony plötzlich komisch bei Bodenarbeit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaub, dass du nicht bemerkt hast wie sehr eure Bodenarbeit für ihn Spielcharakter entwickelt hat. Und beim Spielen zu Steigen ist für Buben das natürlichste der Welt... Mit deiner Reaktion bist du bei ihm auf völliges Unverständnis gestoßen, da habt ihr grad so schön gespielt und grade wo es lustig wird, wird das Zweibein komisch und hört auf und nach Angst riecht es auch auf einmal. Blöder Mensch.

Ich würd sein Verhalten nachher nicht unbedingt auf das Steigen zurückführen - eher darauf, dass du verunsichert warst und deine Körpersprache was anderes gesagt hat als deine Stimme.

Danke für den Stern :)

0

Na ja man kann schwer beurteilen - da man nicht weis wie es vorher war. Das einzige was ich hier kommentieren kann ist dein Satz:

steigt der plötzlich. Ich falle von Wolke 7 auf den A zurück auf den Boden und konnte/kann es mir einfach nicht erklären. Ich bin sofort mit ihm zurück auf dem Putzplatz gegangen

Das die plötzlich mal Steigen (egal aus welchem Grund) kommt schon mal vor ohne das es etwas mit Rangspielereien zu tun hat - deine Reaktion darauf war falsch. Du hörst niemals mit einer Übung auf wenn Pferd sich wiedersetzt hat oder nicht verstanden hat. Lt. deinem Satz bist du sofort zum Putzplatz gelaufen - dein Pferd hat gerade gelernt wenn ich steige hört die mit der Arbeit auf - das darf auf keinen Fall so sein.

Wenn sowas bei mir vorkommt - muß Pferdi erst recht arbeiten - und zwar so lange bis alles gut war und ich mit einem Erfolgserlebnis vom Platz gehen kann.

Ansonsten kann ich noch sagen - das wenn man in einem Buch eine Passage überfliegt und die dann interpretieren will - es meistens so nicht funktioniert. Du mußt immer alles Lesen - oftmals fehlen dir wichtige Hinweise wenn du nicht alles liest.

Probier das ganze nochmal und versuche natürlich auch hinten Augen zu haben - wenn wieder eine solche Reaktion vom Pferd kommt mußt du wissen warum er steigt. Aus Ermangelung der Konzentration - einem nicht verstehen - einem Schreck oder aus Dominanzgründen.

Pferde haben einen viel weiteren Gesichtskreis als wir und achten auch auf kleine Veränderungen. Das heißt, dass da durchaus ein Spatz gewesen sein kann oder ein BonbonPapier, das ihn erschreckt hat. Auf jeden Fall hast du danach einen großen Fehler gemacht, indem du das Training abgebrochen hast. Wenn er kaut, heißt das nämlich nicht, dass er dir ein Kompliment machen will, weil er die Bodenarbeit so toll findet. Es heißt, dass er sich konzentriert und bei der Sache ist.Und das strengt ihn an. Durch das Steigen hat er vielleicht unabsichtlich diese Anstrengung sofort beendet und gemerkt, dass er doch der Chef ist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er diese Erfahrung schon einmal gemacht hat und das Mittel Steigen bewusst eingesetzt hat.

Mach noch einmal Bodenarbeit mit ihm. Hör aber früher auf, wenn es wieder harmonisch ist und er sich anstrengt, und belohne ihn dadurch. Er soll merken, dass nur du die Arbeit beendest und er nicht soviel arbeiten muss, wenn er seine Aufgabe gut macht. Warte nicht, bis er die Lust verliert und mit Blödsinn anfängt. Wenn er aber Blödsinn macht oder wieder steigt, dann hör auf keinen Fall auf zu arbeiten, sondern mach mit Absicht länger. Auch wenn es dann unharmonisch wird, er muss kapieren, dass du als Chef das Schlusszeichen gibst und es nur unangenehmer für ihn wird, wenn er rumzickt. Sobald er dann seine Übung gemacht hat und sich wieder konzentriert, brich ab und lass ihn Feierabend machen. Das Prinzip gilt auch für die Arbeit unter dem Sattel. Macht er eine Übung gut, dann nicht vor lauter Begeisterung noch zehnmal machen, sondern als Belohnung eine Runde Schritt. Verweigert er sich und tut so, als hätte er sich erschreckt, hartnäckig darauf bestehen, dass er das nochmal macht. Vor allem, wenn er die Übung eigentlich kann.

Bücher "eben mal überfliegen" klappt nie. Hast du ja jetzt auch gemerkt. Da fehlt dir einfach zu viel Kontext. Kauen kann auch Verschiedenes heißen. Ich kenne Jungpferde, die sich noch ab und an ins Fohlen-Kauen flüchten, wenn sie Mist gebaut haben. Damit zeigen sie quasi, dass sie sich unterwerfen und "Ich bin ja nur ein unschuldiges kleines Pferdchen/Fohlen, tu mir nichts!" Außerdem können sie auch kauen, wenn sie sich anstrengen müssen, oder wenn sie etwas verstanden haben bzw verarbeiten. Das mal am Rande.

Dass du nicht mit dem Training hättest aufhören sollen, wurde hier jetzt schon gesagt und ist auch richtig. Wenn er Schei*e baut, muss er erst recht arbeiten!

ich hab nicht gemerkt, dass er zurückgeblieben ist, ungefähr 1-2m

Das ist gar nicht gut. Du solltest immer wissen, wo sich dein Pferd befindet! Eben aus solchen Gründen wie bei dir, oder dass es dann sein kann, dass er hinter dir den Hampelmann macht. Ich führe mein Pferd normalerweise so, dass ich ihn immer irgendwie im Augenwinkel sehen kann. Dann merke ich nämlich auch, wenn er sich zum Steigen/Bocken/Losrennen anspannt und kann das im Keim ersticken.

Normalerweise nehme iches gelassen, wenn er steigt, weil ich sonst genau weiß, dass es nicht mir gilt

Diese Aussage gefällt mir gar nicht. Wenn ich in der Nähe bin, hat mein Pferd weder zu gifteln, noch zu treten, noch zu steigen oder sonst was zu tun. Maximal darf es gegenüber einem anderen Pferd die Ohren anlegen, das wars dann aber auch. Liegt einfach daran, dass ich weiß, in welcher Rangfolge die Tiere zueinander stehen und ich als höchstes Herdenmitglied bestimmen kann, wer wo steht. Außerdem fühlt sich mein Pferd in meiner Gegenwart so wohl, dass es auch wurscht ist, ob da jetzt noch ein anderes Pferd kommt oder nicht. Aber so ein Verhalten ist extrem gefährlich!

Wieso er gestiegen sein könnte? Da gibts ungefähr ne Millionen Gründe. Vielleicht hat ihm was nicht gepasst, vielleicht war da ein Vogel, den du nicht gesehen hast, vielleicht auch ein Geräusch. Vielleicht hat er dich angestiegen, weil du ihm nicht in den Kram gepasst hast. Wenn du besser aufgepasst hättest, würdest du das vermutlich wissen, weil man Pferden ansieht, ob sie aus Angst, Aggressivität oder sonst was steigen.

Jetzt musst du erstmal das ausbaden, dass du mit dem Training aufgehört hast. Glaub mir, der wird das jetzt noch ein paar Mal versuchen, damit er sich der Arbeit entziehen kann. Also behalt ihn die nächsten Male im Auge..

Hol dir am besten mal Hilfe von außen. Hier kann man dir nicht wirklich einen Rat geben.

Was möchtest Du wissen?