Pony magert rapide ab - was könnte das sein?

4 Antworten

Alte Pferde bauen oft rasant ab - weil sie nicht genug Bewegung haben (1-2 Tage reichen oft schon), es zu kalt ist etc. oder einfach weil sie alt sind. 30 - 35 Jahre sind auch ein stolzes Alter! Es kann auch sein dass er zu wenig trinkt - hat er denn immer Wasser zur Verfügung? Wie kalt ist es bei euch, kann es sein dass der Wassereimer / die Wasserleitungen von der Selbsttränke zugefroren sond und er nicht an Wasser kommt oder ist das Wasser sehr kalt / verschmutzt? Kaltes oder schmutziges Wasser mögen Pferde nämlich auch gar nicht...

Was mir sonst noch einfällt zu abmagern ist ein Herzfehler - da müsstet ihr jetzt für ewig viel Geld erstmal Herzultraschall machen um zu schauen ob was ist, aber viel behandeln kann man bei so einem alten warscheinlich nicht mehr...

Geh viel mit ihm spazieren, schmus mit ihm und verwöhn ihn, verbring so viel Zeit wie möglich mit ihm... Es klingt hart, aber ich denke, Im Himmel wartet schon jemand auf ihn.. Versucht nicht ihn am Leben zu erhalten wenn er sich quält - lasst ihn gehen und macht es ihm nicht zu schwer... Und holt euch bitte umbedingt einen !!GUTEN!!! TA zum Einschläfern (falls das wirklich nötig sein sollte), ein schlechter quält das Tier nur unnötig...

Ich wünsch dir gaanz viel Glück und Kraft und deinem Pferdi auch!!!

dankeschön, aber der TA war heute da und hat gesagt er ist mind. 30 und wir schläfern ihn am Donnerstag ein - morgen bin ich nochmal bei ihm und mache einen schönen Spaziergang und donnerstag ist es dann schon so weit

0

Wegen Futter etc magert kein Pferd von einem Tag auf den anderen so extrem ab... Es könnte auch mangelnde Flüssigkeitsaufnahme sein, z.B. weil das Wasser recht kalt ist. Mach mal die Hautfaltenprobe: die Haut an einer Stelle (am besten Brust) vom Körper wegziehen, je länger es dauert, bis sich die Falte zurück bildet, um so größer ist der Flüsdigkeitsmangel. In dem Fall sollte der TA mit einer Infusion anrücken!

stimmt, das könnte es sein - danke :)

0

Ist er regelmäßig entwurmt? Ansonsten würde ich trotzdem nochmal die Zähne nachschauen lassen!

Aber eigentlich gehe ich davon aus das es Altersschwäche ist. Ich würde ihn schonen und ihn sich so bewegen lassen wie er möchte (nicht reiten, nur Paddock, Weide, laufen lassen etc.)

LG :)

er wird regelmäßig entwurmt - zähne werden dann Di auch nochmal kontrollliert

ich reite ihn jetzt auch nichtmehr - ich geh nur manchmal eine kleine runde spazieren mit ihm

0

Haflinger? Ja, oder doch Nein?

Hallo,

da wir unbedingt noch ein 4. Pferd haben wollen haben ich mich jetzt mal ein wenig schlau gemacht! Meine Fafuriten waren eigentlich die Isländer, aber da die so teuer sind wird das wol auch nichts. Aber nun hab ich ein Auge auf die kleinen Hafis geworfen. Da ich noch im wachsen bin und schon 1,74m groß darf es kein zu kleines Pferd sein. Es sollte auch viel Kraft haben, da ich ja auch noch wachse und schwerer werde!

Jetzt ist die Frage, ist ein Haflinger überhaupt für mich geeigenet?!? Hier meine Ansprüche:

  1. Keine Tuniere, nur Freizeitreiten. D.h ausgedehnte Ausritte und ab und zu mal über einen Baumstamm, aber nicht viel springen!
  2. Offenstallhaltung mit 3 weiteren Pferden (verschiedene Araber "Arten")
  3. Mich sieht man oft nur auf verschwommen auf langen Galoppsterken (Also viel Ausdauer)
  4. Ich mag es nicht wenn ein Pferde alles mit sich machen lässt und keinen Eigenen Willen hat!
  5. Ich reiten sowol im Englischensattel als auch im Westernsattel.
  6. Zeit ist genügend da, auch Finanziell besteht die Möglichkeit

Das sollte das Pferd haben/nicht haben: 1. es sollte eine Stute sein 2. Ein eigener Wille sollte vorhanden sein 3. Es sollte gesund sein 4. Sollte was Krankheiten betrifft sehr Zäh sein 5. Es sollte ein Pferd sein, bei dem man nicht groß mit Futter rum tun muss. (Wir Füttern Nur Heu und im Fellwechsel auch Kräutermüsli; alle 2Tage 2-4 Stunden Weidegang)

Könnt ihr mir da einen Hafi entfehlen? Was habt ihr für erfahrungen mit den kleinen? Welche Andere Rasse könnt ihr mir noch entfehlen? (Ich mag so Hanoveraner, Oldenburger, oder Warmblüter generrel nicht so(Bin eher so ein Fan von den kleinen Kraftpaketen wie Quater Horses(Aber die sind immer so teuer))) Wo finde ich einen sehr günstigen (bis 1800€)?

Lg

...zur Frage

Probereiten für Reitbeteiligung als Umsteiger von englisch auf western?

Hallo ihr Lieben :-)

Ich habe am Sonntag ein Probereiten für eine RB. Er ist ein 12jähriger Haflinger Wallach. Ich kenne weder das Pferd noch den Stall. Die Besi ist mir vom bisherigen Schreiben sehr symphatisch. Ich dürfte 5x in der Woche für 80 Euro zu ihrem Pferd und ihn reiten und verpflegen. Ich habe schon viele Fragen über die Gesundheit, Rittigkeit, den normalen Umgang usw. gemacht. Und meine Aufregung hält sich in Grenzen. Das Pferd ist laut Aussage der Besi sehr lieb, testet aber seinen Reiter. Das sollte aber keine Probleme machen.

Das was mir viel mehr "Angst" macht ist, dass der Stall wirklich groß ist und hauptsächlich Turnierreiter dort tätig sind. Einfach auf die Besi sowie die anderen Reiter zugehen wie immer? Oder bestimmte Dinge beachten? Und kann ich dem Pony eine Möhre mitbringen, die ich ihm nach Absprache mit der Besi nach dem Probereiten als Belohnung geben kann?

Sie sagte schon, dass ich vermutlich einfach mit ihm in die Halle gehe und selbstständig arbeiten werde. Sie wird sich das ganze anschauen. Reicht da eine einfache "Reitstunde" mit gewöhnlichen Bahnfiguren und Tempoübergängen?

Und noch eine letzte Frage. Ich bin lange Zeit englisch geritten. Nun wird er ja western geritten. Ich bin früher western geritten, habe auch Turniererfahrung sammeln können. Durch die lange Pause allerdings habe ich die ganze Zeit ja nur englisch Sättel benutzt. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob ich direkt verstehe wie man nochmal den Sattelgurt beim western Sattel verschließt. Kann ich das nachfragen noch einmal oder kommt das dann wirklich total doof rüber?

Danke, dass ihr diese lange Nachricht gelesen habt! Und danke schonmal im Vorraus für Antworten :)

P.S.: Frohes Neues ;) LG

...zur Frage

Warum longiert mab ein Pferd immer mit Sattel oder longier Gurt?

Hallo liebe reiter!

Ich habe mal ein frage da ich die nächsten 2 wochen ein pferd in pflege habe. Ich möchte es ab und zu longieren. Das problem ist das ich es eigentlich nur mit trense machen wollte, aber ich sehe nie jemanden der es ohne sattel oder longier gurt macht... Wieso? Ich verstehe das nciht, es sitzt doch keiner auf dem Pferd! Ich freue mcih üer antworten!

LG

...zur Frage

Ausreiten üben?

Hey, ich habe folgendes Problem: Meine Reitbeteiligung ist noch fast komplett geländeunerfahren. Ich dachte mir, ausreiten übt man am besten mit spazieren gehen. Jetzt ist es so, dass dpazieren gehen ganz gut klappt. Klar bleibt sie mal stehen und einmal hat sie auch nen Satz zur Seite gemacht, aber sie ließ sich immer weiterführen bzw. war danach wieder ruhig. Sobald es aber vom Hof runtergehen soll, wenn ich im Sattel sitze, geht sogut wie garnichts mehr. Beim ersten Mal war es bis auf ein paar Proteststeiger und rückwärts-Richtig-Maisfeld-Geher überraschend gut. Beim zweiten Mal jedoch konnte ich sie nichtmal bis zum Hoftor reiten und sie fing an rückwärts die recht steile (asphaltierte) Einfahrt runterzurennen. Da die Aktionen ihrerseits mir zu gefährlich für uns beide wurden, bin ich abgestiegen und wollte sie noch ein Stück raus führen und siehe da: Es klappte einwandfrei! Woran kann das liegen und wie kann ich weiter üben, damit ich irgendwann mal ne Runde um den Hof drehen kann? Im Vorraus schonmal Danke für eventuelle Antworten.

...zur Frage

Mit Stocksattel Dressur noch möglich?

Hallo zusammen,

meinem Reitbeteiligungspferd passt der Sattel leider nicht mehr, nun ist die Besitzerin fleißig auf der Suche nach einem Neuen. Nun habe ich erfahren, dass es auf jeden Fall ein Stocksattel werden soll.

Die Besi geht mit dem Pferd nur ausreiten oder in den Longierzirkel, ich dagegen habe kein Interesse an Ausritten und gehe mit dem Pferd nur in die Halle und mache mit ihm soweit möglich leichte Dressur.

Ich kenne Stocksättel nicht, aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass das eher ein "Gelände- Bummel-Sattel" ist und für Dressur eher weniger geeignet. Vielleicht liege ich da ja falsch, ich bin noch nie in so einem Ding geritten. Erzählt mir doch mal bitte von Euren Erfahrungen!

Danke schon mal & LG Slide

...zur Frage

bin ich zu groß für einen isländer oder haflinger?

hey :) also ich bekomme ein pferd und ich wollte schon immer einen isländer oder einen haflinger haben. aber da die ja nicht größer sind als 145 oder so meistens, habe ich jetzt angst, dass ich zu groß und schwer für die bin. ich bin 1,60 und wiege 49 kilo. ich wachse nicht mehr das hat meine ärtztin auch gesagt. also was sagt ihr? bin ich zu groß? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?