Pony ignoriert meine Beinhilfen, was tun?

7 Antworten

Stell doch das nächste Mal wenn du alleine reitest mal dein Handy auf und filme dich wenn du mit deinem Pferd arbeitest. Das Video zeigst du dann deiner RL. Die wird euch ja am besten kennen und dir auch erklären können was du in dem Moment anders machst als in der gemeinsamen Reitstunde.

Wir werden dir hier alle nicht wirklich weiterhelfen können, denn um den Fehler zu erkennen müsste man dich reiten sehen.

Ich gehe jetzt nämlich mal nicht davon aus dass es ein gesundheitliches/Sattelthema etc. ist, denn dann hättest du das Problem immer und nicht nur wenn du versuchst alleine zu reiten. Daher muss es ein Reiterfehler sein und den kann man nun mal per Glaskugel schwer beheben ;)

Interessant wäre auch ob sie das unter einem anderen Reiter auch macht, oder nur bei dir?

Ja da hast du wohl recht, allerdings ist meine RL gerade krank und dementsprechend kann sie mir gerade auch leider nicht helfen..

Sie wird nur von mir und einer RB geritten, die aber nur einmal in der Woche kommt und nur ausreiten geht. Bei ihr ist wohl alles okay, bzw. sie meint sie "testet" gerade was Pony bei ihr machen kann (was mich ehrlich gesagt nicht wundert, da die RB ja wenn überhaupt nur einmal pro Woche kommt). Also bin ich die einzige die wirklich mit ihr arbeitet.

0
@123483mensch

Sie wird ja nicht auf ewig krank sein. Außerdem kann man in der heutigen Zeit doch Videos z.B. auch wunderbar via WhatsApp und Co. verschicken, so kann sie dir vll. sogar von Zuhause aus ein paar Tipps geben.

Und wenn sie wieder gesund ist würde ich dir tatsächlich raten sie dann auch mal reiten zu lassen und zu schauen ob sie das Problem auch hat und wenn ja wie sie es löst. Evtl. brauchts da einfach auch ein paar Stunden Korrekturberitt plus engmaschigeren Unterricht im Nachgang bis du wieder in der Lage bist alleine zu reiten.

0

Versuche sie doch vorher mal zu longieren, oder reite mal ohne Sattel oder gebisslos. Du musst glaub ich rausfinden was deine stute stört und dann versuchen es zu beheben. Denn wenn sie richtig arbeiten soll muss sie sich ja auch wohl fühlen. Die zusätzliche Hilfe mit einer Peitsche stellt wahrscheinlich nur einen kurzzeitigen "Druck" da. Sie hat wahrscheinlich mehr Respekt vor jemandem den sie deutlich sieht als vor jemandem der auf ihr sitzt.

Du kannst auch mal versuchen sie mit der Gerte dort anzutippen wo sie sonst nie angetippt wird. Beispielsweise an der Schulter?

Allgemein schlage ich dir vor mehr Bodenarbeit zu machen, denn damit lernst du das Pferd erst richtig kennen. Statt reiten also einfach mal führen.

LG FilmeLover

Vllt. hast du eine harte Hand, ein unruhiges Bein (gerade bei triebigen Pferd neigen viele Leute dazu, immer mehr und immer fester zu treiben - was das Problem ja oft nur noch verschlimmert), einen klemmigen Sitz, einen schwankenden Oberkörper, vllt. wird oder fühlt sich in der Halle überfordert, gelangweilt, whatever... vllt. hat sie aber auch ein Thema mit deiner Führungsrolle - draußen o. in Gesellschaft macht sich das evtl. nicht so deutlich bemerkbar, wie wenn ihr alleine seid.

Was sagt dein Trainer? Du solltest dir hier Hilfe vor Ort holen da man leider nicht wirklich was hierzu sagen kann, ohne euch zu sehen.

Ja, sobald meine RL wieder gesund ist werde ich sie auf jeden Fall mal dazuholen, danke.

Die einzige, die es bisher beobachtet hat war die Stallbesitzerin und die meinte dass mein Pony mich einfach nur "verarscht" und bockig ist und ich mich halt durchsetzen muss, allerdings weiß ich nicht wie genau ich das anstellen soll :/

0
@123483mensch

Versuche den "Kampf um die Macht" vieleicht erstmal am Boden auszutragen. Dort hast du mehr durchsetztungsmöglichkeiten und sobald sie sich auf dich einlässt und dir die Führung übergibt musst du sie auch nur beim kleinsten Anzeichen loben. Anzeichen dafür währen zumbeispiel ein simples kauen oder lecken. Aber lass dich wie du oben geschrieben hast nicht verarschen. Sie merkt sofort wenn dass funkioniert und macht es immer wieder. Versuche sie einfach zu motivieren.

1
@123483mensch

Wie ich das hasse...den unbrauchbar pen Rat, sich durchzusetzen, würde man sich ja selbst geben können, wenn man wüßte wie.

4
@FilmeLover

Pferde verarschen nicht... Vielleicht sollte man erstmal den korrekten Umgang mit dem Pferd lernen, bevor man handelt. Dann wundern mich solche Probleme ehrlich gesagt auch kein Bisschen.

1

Pferd kann nicht alleine ins Gelände und dreht durch. Was kann ich tun?

Hey..meine reitbeteiligung dreht immer durch wenn mit ihr alleine ins Gelände möchte oder wenn ich mit einem anderen Pferd reite macht sie auch nicht..sie hat einen Freund udn ohne ihn kann sie nicht alleine ins Gelände.

Sie bleibt stehen..steigt und dreht um..rennt auch öfter einfach los, nur weil sie zurück in den Stall möchte..

Ein anderes Problem ist auch das sie nicht anhalten möchte wenn man alleine ausreiten ist..aber bei dem Thema wenn ein anderes Pferd dabei ist und es anhält, hält sie auch an.

Ich hatte schon mit der Besitzerin gesprochen sie weiß auch wie sie ist..Sie meint ich soll mich durchsetzen und auch mal die Gerte im Einsatz nehmen..

Doch wenn ich die Gerte mal benutze wird es noch schlimmer..habt ihr welche Tipps?

DANKE in voraus!

...zur Frage

Was tun gegen bockendes Pferd?

Meine Stute habe ich seid 3 Monate und seid ein paar Wochen bockt sie aus heiterem Himmel. Sie ist 6 und 5 jährig eingeritten worden. Am anfang konnte ich alles mit ihr machen und mit so vielen Pferden in der Halle wie ich will. Seid 3 Wochen aber wird sie fest im Rücken und wartet auf etwas warum sie losbocken kann. Die Ausrüstung und Gesundheit ist alles in Ordnung und sie kommt (nicht jeden Tag bei schlechtem Wetter) 2 Stunden raus. Länger ist leider nicht möglich da sie dann immer am Zaun steht und rein will. So ist sie ein total ruhiges Pferd und total lieb. Das bocken passiert oft beim angaloppieren. Ich kann mich zum Glück immer halten und beruhige sie. Vorgestern zB waren wir zu 4 in der Halle und da war sie wieder total war. Ich habe durch die Anweisungen meiner RL versucht sie vorwärts zu reiten um es zu lösen. Ich merkte aber das sie jeden Moment losschießen würde. Dann als ich aus dem Schritt angaloppieren wollte kam ein Geräusch von einer knatschenden Karre. Ein anderes Pferd ist losgeschossen und sie gleich mit. So habe ich sie noch nie erlebt und sie ist mit vollkaracho durch die Halle gebockt und hat Luftsprünge gemacht. An dem Tag konnte sie auch nicht raus, denn ihr weidepartner ist lahm und alleine rastet sie vollkommen aus und tritt sich immer ihre Eisen ab. Sie will nicht alleine raus. Ich hatte sie auch schon ablongiert und da ist sie schon ausgerastet. 

Was soll ich tun dass sie nicht mehr bockt ? Ein paar mal hat sie es nicht mehr gemacht und an unserem heimturnier war sie auch ein Engel, obwohl es voll war. Ich hole ich auch immer schon den Kopf hoch damit sie aufhört aber dann macht es immer wieder. Sie macht es auch überwiegend nur wenn sie nicht draußen war. Aber wenn sie es nicht war, longieren wir sie immer ab. 

...zur Frage

Pferd möchte nicht mehr angaloppieren?

Hallo, ich habe ein kleines Problem: Mein Mitreitpferd galoppiert in letzter Zeit nur noch schlecht an. Dazu muss ich sagen dass es manchmal  funktioniert und er gut reagiert aber an manchen Tagen reagiert er nur  schlecht. Er kennt die Hilfengebung für den Galopp und weiß auch genau was ich von ihm will aber ich habe das Gefühl, dass er einfach nicht folgen möchte bzw. zu faul ist, und deswegen meine Galopphilfen ignoriert. Meist fängt er an ganz schnell zu Traben und wenn er doch angaloppiert dann meist nur ein paar Galoppsprünge bevor er wieder durchpariert. Komischerweise ist das aber nur so wenn ich "alleine" (also ohne Reitlehrer) reite. Wenn ich eine Reitstunde habe (die Reitlehrerin ist auch die Besitzerin von meinem Mitreitpferd) dann klappt das angaloppieren ohne Probleme...Deswegen bin ich mir auch ziemlich sicher, dass das Pferd genau weiß, was ich von ihm will, aber einfach nicht reagieren möchte,denn bei der Reitstunde gebe ich die Galopphilfe genauso, wie wenn ich alleine reite..? Hat jemand Tipps für mich damit ich es auch alleine IMMER schaffe vernünftig anzugaloppieren?   Hoffe mir kann einer helfen :(

...zur Frage

Mein Pferd läuft allen hinterher

Hallo erstmal =)

Ich reite jetzt schon seid 2 Jahren und hatte auch nie Probleme auf anderen Pferdn... seit kurzem aber habe ich von dem Stall, wo ich auch reite/ reiten gelernt hab, mein Pferd gekauft. Sie ist ein super Pferd, aber wenn ich Reitstunde habe und gleichzeitig noch andere reiten (z.B. auf Platz) läuft mein Pferd den anderen hinterher. Ich kriege sie dann nur sehr schwer wieder von den anderen weg (z.b. mit Zirkel) aber wenn sie wieder die anderen sieht, will sie wieder hinterher. Wenn ich dann die andere richtung reite als die Reiter, ist sie wieder super brav und macht keine Anstalten den anderen hinterher zu laufen, obwohl sie sie auch noch sieht.

Was kann ich machen, damit sie aufhört den anderen hinterher zu laufen und warum macht sie das?

...zur Frage

Pferd tritt plötzlich nach mir?

Ich habe eine Frage. Und zwar tritt mein pferd bei zu nahem hinterhand Kontakt bei der Bodenabreit nach mir. ( zb. Wenn ich ihn von mir wegschicken will, beim laufen lassen oder sogar beim longieren ).

Das war nicht immer so, das war ein richtig liebes pferd man könnte alles mit ihm machen. Er hatte vor ein paar Monaten noch kein Gitter an seiner Boxentür, das heißt er konnte seinen Kopf in den Gang strecken.

Doch die Besitzerin von der Box gegenüber hat gesagt das mein pferd ihr pferd angeblich gebissen hätte ( deswegen musste das Gitter an die Tür ), weswegen sie mein pferd mit der gerte geschlagen hat / oder sogar noch schlägt, was sie einmal auch selbst zugegeben hat, das sie beim raus gehen mit ihrem pferd meins schlägt. Als ich vor ein paar tagen in der halle war und mit ihm bodenarbeit gemacht habe und er gerade frei laufen durfte, kam die selbe Frau in die Halle ( ihr pferd überhaupt nicht unterkontrolle ), mein pferd ist Richtung ihr pferd und wollte schnuppern, da hat sie ohne zu zögern wieder direkt eine gerte in sein Gesicht geschlagen ( ich bin total ausgerastet und hab ihr gesagt das das nicht geht und so ), was sie aber einfach ignoriert. Dann meinte sie auch noch rumzicken zumüssen, das ich die Halle frei machen soll ( dabei hat man 15 min. Zeit sein Pferd fertig zu machen ).

Ich hab ihn vor einem Jahr gekauft wo er ohne Probleme longe il und Doppellonge gegangen ist ( was bei mir auch super geklappt hat bis zu dem zeit Punkt mit dem Gitter an der Tür ).

Meistens tritt er auch nur aus wenn ich gerte, seil oder ähnliches in der Hand habe ( ohne läuft er aber garnicht von mir weg ).

Jetzt zu meinen Fragen : 1. Kann es daran liegen das er von Stall Kollegen geschlagen wurde / wird? 2. Woran könnte es noch liegen? 3. Hat es was mit mir oder mit der gerte zu tun? 4. Wie bekomme ich es hin das er nicht mehr nach mir tritt? 5. Oder könnte es ein Dominanzproblem sein? ( er ist 7 Jahre ) 6. Wie könnte ich generell daran arbeiten das er nicht mehr nach mir tritt ??

Danke schonmal im voraus.

Und tut mir leid das der Text ein wenig durcheinander ist und Rechtschreibfehler hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?