Pony geht schon in die Richtung von Ekzem?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bau den Stoffwechsel auf - dann heilt das Ekzem wieder vollständig aus.

Hilfreich ist: 24 Stunden Auslauf, Raufutter - Heu und Stroh, Gras, gutes Mineralfutter, super gute Zinkversorgung, Darmsanierung mit Bierhefe und Algen (bzw. Algenmineralien), Lebertran. Max. Hafer als Kraftfutter.

Das war es eigendlich schon.

Äußerlich kann ich die Mauke und Ekzemseife von Joveg empfehlen.

Ekzem ist keine Krankheit sondern ein Symptom einer Stoffwechselentgleisung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophiesmile1202
17.05.2017, 17:33

Er steht 24 H draußen, hat eine Heuunverträglichkeit und ist dazu noch Rehe-Pferd. Mineralfutter wird extra angefertig, bzw zusammengestellt.

Wo bekomme ich Bierhefe und Algen her?

0

Ich empfehle äußerlich Wiemerskamper, innerlich Cavalesse (sollte man bereits vor der “Saison“ starten) u. wenn gar nichts wirklich hilft, dann bleibt leider nur die Ekzemerdecke. Von den div. Futtermitteln für Ekzemer würde ich eher abraten, hilft oft nicht viel bis gar nichts u. schmälert nur deinen Geldbeutel. 

Deine Bekannten haben sicher nicht alle unrecht, wenn jeder was anderes sagt - es gibt kein Universalmittel. Was bei dem einen Pferd gut hilft, bringt bei dem anderen uU gar nichts. Da muss man sich rantasten u. ausprobieren. 

Kriebelmücken fliegen hauptsächlich morgens u. Abends (Dämmerung), evtl. hilft es, dass Pferd um diese Zeit “einzupacken“, wenn machbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Pferd hat sein eigenes ekzem, leider.  Was also einem hilfz, nutzt dem anderen nichts.

Da hilft nur suchen und ausprobieren.

Ekzemer decke  ist aber immer gut!

Ob du nun derfen, ismoek,  hautlotion vom ALDI , teebaumöl, babyöl,  autan, ökozon  , diverse Kräuter oder andere nimmst, du must sehen, wad hilft.

Wichtig wäre bierhefe in zink.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Pony hat das auch und wir waschen fast täglich Mähne, Schweif und Fell mit ganz kaltem Wasser. Ekzemer Decken sind auch sehr empfehlenswert und ich würde dein Pony in der Dämmerung nicht all zu lange draussen lassen. Kannst auch ein Mähnenspray aus Teebaumöl und Wasser mischen und dieses auf das Pony sprühen. Normale Ekzemer Pflegesprays sind auch nicht schlecht und stoppen mein Pony vor dem kratzen. Es gibt auch so ein anti schubber Produkt für die Schweifrübe und es hilft super. Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir am besten eine Ekzemerdecke, dann können die Mücken dein Pferd nicht stechen. Gegen die bestehenden Mücken gibt es auch solche Sprays. Da musst du ausprobieren welche gut und welche schlecht sind ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
17.05.2017, 16:07

Und das Grundproblem beheben wir nicht? Schade, dabei ist das so einfach.

1

Was möchtest Du wissen?