Pommes Frites in der Pfanne?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kartoffeln werden geschält und in fingerdicke Sticks geschnitten.

Dann werden sie für 60 Minuten gewässert, anschließend gut getrocknet (sehr wichtig wegen Spritzgefahr)

Frittiert wird in zwei Durchgängen:

1. Durchgang bei 160 Grad für 5 Minuten, mit dem
Schaumlöffel rausholen, abtropfen auf Küchenkrepp und auskühlen lassen.

2. Durchgang bei 180 Grad für ebenfalls 4-5 Minuten, bis die
Süßkartoffelpommes goldbraun sind und wieder auf Küchenkrepp.

Wichtig: Nicht zu viele Pommes gleichzeitig in den Topf
geben (Der Topf sollte eine gewisse Höhe haben und niemals mehr als 2/3 voll Öl sein). Kein Deckel drauf und mit Schaumlöffel die Fritten bewegen und raus holen. Zum Entfetten auf Küchenkrepp.

Die Pommes müssen frei schwimmen können. Macht man den Topf zu voll, haben die Kartoffelstäbchen zu viel Kontakt untereinander und sie werden nicht richtig knusprig oder pappen aneinander.

Vor dem Servieren mit ein Salz oder Salzflocken leicht bestreuen und sofort servieren.

Gekaufte Fritten sind schon vorgegart und gehen bei 180 Grad in den Topf (Herd am Anfang volle Kraft - später etwas weniger - Thermometer ist wichtig - es sollte mit der Hitze nicht über 180 Grad gehen).

Ja. Öl in die Pfanne und wenns heiss ist pommes rein.

Mit Öl ja musst aber bedenken das deine Küche danach fett eingeölt ist ^^ würde eher eine Pfanne als Topf empfehlen :)

Was möchtest Du wissen?