Pomeranian Welpen erziehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum immer gleich so ein Ton herrschen muss ist mir ein Rätsel, aber nun zur Frage.

Auch ich schliese mich meinen Vorrednern an. Einen Welpen erzieht man nicht in 20 Tagen, das ist utopisch. Und wenn deine Eltern schon einen Hund haben müsstest du das eigentlich auch mitbekommen haben. Ein Hund zählt erst mit 2 als Erwachsen. Mit einem dreiviertel Jahr kommt er in die Pupertät ( ca. Angaben, jeder ist ein Individuum ).  Und der Vollständigkeit halber möchte ich noch sagen das meiner Erfahrung nach Hunde mit ca. 8 ins sogenannte Schwabenalter kommen, also in Menschenjahre umgedacht ca. 40 sind. Ich geh da von Hunden mittlerer größe aus.

Meine Erfahrungen beziehe ich aus meiner früheren kleinen Chihuahuazucht, die ich dank der lieben Hilton eingestampft habe, aber das nur nebenbei. Meinen eigenen fünf Hunden, Dalmimix, Peruanischer Nackedei und Chihuahuas, und meiner langjährigen Erfahrung als Pflegestelle für Tierschutzhunde. <<< Und, ich kann das blöde nachgeplapper von der sogenannten "Qualzucht" nicht mehr hören. Aber das ist ein anderes Thema.

Ich würde dir raten erst mal zu warten bis du mit deiner Ausbildung fertig bist. Ich weis ja nicht was du da für eine Berufsausbildung machst, aber wenn du da später die Möglichkeit hast Spätdienst zu schieben, evtl. sogar dauerhaft, wäre das eine Möglichkeit trotz Berufstätigkeit einen Hund zu halten. Du schreibst ja das dein Freund Mittags zu Hause ist. Wenn der also mitzieht kann dein Wunsch erfüllt werden.

Solange könntest du doch auch in deinem Tierheim in der Nähe als Gassigeher kontakt zu Hunden haben und dein Wissen in Sachen Hund vertiefen. Oder du schaust mal ob jemand in deiner Nähe einen Gassigeher braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 10:28

Huhu vielen Dank für die Antwort das Benehmen mancher Leute verstehe ich ebenfalls nicht . Ich mache eine Ausbilung zur Alten und Krankenpflegerin aber wie gesagt ist mein Freund ja auch Noch da dann werde ich auf jedenfall bis nach meiner Ausbildung warten danke !

1
Kommentar von eggenberg1
13.08.2016, 13:32

< Und, ich kann das blöde nachgeplapper von der sogenannten "Qualzucht" nicht mehr hören. Aber das ist ein anderes Thema.

nachgeplapper  -- das solltest du  doch wohl als ehemalige  züchterin  wissen  dass  das kein nachgeplapper ist .

0

Meine Güte, weißt Du überhaupt etwas?

Also erstens, der Pomeranian ist eine Qualzucht, das weißt Du?! Ein Hund kostet mehr als die Anschaffungskosten. Vor Allem bei einen Pomeranian musst Du wahrscheinlich öfter zum Tierarzt, geschweigedenn wird er wahrscheinlich nicht lange Leben. Warum suchst Du Dir keinen Hund aus dem Tierheim?!

Ein Hund ist viel teurer als der Kaufpreis beim Züchter! Und braucht sehr, sehr viel Zeit!! Ein Hund muss IMMER erzogen werden. Bis an sein Lebensende. Außerdem nein, 20 Tage reichen nicht! Das ist ein Welpe, ein kleines Kind sozusagen! Würdest Du ein kleines Kind 20 Tage haben und dann 8 Stunden alleine lassen? Nein. Man muss einen Hund langsam daran gewöhnen, alleine zu sein! Und nicht jeder Hund bleibt alleine, dass muss Dir klar sein! Außerdem sind 8 Stunden viel zu lange. Ein Welpe muss alle 2-3 Stunden rausgebracht werden, da er ja noch nicht stubenrein ist. Bei unserem Hund war es sogar fast jede Stunde. Auch in der Nacht!!!

Wer die Bezugsperson ist, sucht sich der Hund aus. Nicht Du.

Informiere dich Bitte noch über Hünde, Haltung, Erziehung etc.. Und warte bis Du deine Ausbildung abgeschlossen hast, Dir wirklich zu 1000% sicher bist, einen Hund leisten kannst und dieser nicht länger als 5 Stunden alleine ist!! Und ein paar Monate für einen Welpen zeit hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8 Stunden 5 Tage die woche kannst du nichtmal einen erwachsenen Hund alleine lassen!

Einen Welpen erst recht nicht !

Ich empfehle dir erstmal Abstand von der Idee zu nehmen einen Welpen anzuschaffen. Schaue wieviel Zeit du nach deiner Ausbildung zur verfügung hast (evtl. kannst du ja auch in der Mittagspause nach hause und gassi gehen) und entscheide dann, sollte der Hund da auch viel alleine bleiben müssen (max 6 Stunden) dann würde ich dir raten erstmal im Tierheim zu schauen ob es einen Hund gibt der das schon kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 09:53

Okay vielen lieben Dank für die Schnelle Antwort

0

Ich schließe mich den anderen an. Du hast einfach nicht genügend Zeit für einen Hund, geschweige denn für einen Welpen. Ein Welpe darf niemals alleine sein, das Alleinesein muss geübt werden (wenn er älter ist) und auch dann wären maximal 6 Stunden vertretbar. Und in 20 Tagen erziehen... was hast du denn für utopische Vorstellungen?

Außerdem solltest du dir bewusst machen, dass ein Pomeranian eine Qualzucht ist. Da warten riesige Tierarztkosten auf dich.

Schlag dir diese Idee aus dem Kopf. Für den Anfang empfehle ich dir einen Plüschhund.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 09:56

Nicht jeder pomeranian Besitzer hat viele Tierarztkosten am Hals und ich danke Ihnen auch nochmal für das Kindische Verhalten . Es ist so Niedlich wie sich manche Menschen benehmen

0
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 10:13

Hier bin ich genauso wie bei den anderen der klügere gibt nach ich habe doch nur gefragt um mich zu erkundigen ich habe noch gar nichts gemacht ich habe bei mein Freund zuhause 2 Katzen die sich total wohl fühlen und bei meinen Eltern ist ein Pudel der übrigens auch mal bis zu 10 Stunden alleine ist und total gut erzogen ist und glücklich ist er auch nicht hat mit Tierquäler nichts zutun habe doch noch gar nichts gemacht schönen Tag noch

0

mano manno   das ist doch nich t die  erste frage hier indie  richtugn !

  und  du weißt  doch sleber , dass man einen  hund  und schon  garnicht einen welpen   mehr als  3-4 stunde täglich allein lassen kann   -du lebst doch nicht auf dem mond !

  dazu schaffst du dir   auch noch ne qualzucht an  -  einen auf mini gezüchteten hund, der kaum  überlebenschancen hat --was  geht in dir blos  vor ?  dass du  das unterstützen willst !!

  nEIN  du kannst   nich t in  gerade mal  20 tagen einen   welpen  von dann  viel. 11 -12  wochen beibringen allein zu hause  zu bleiben -- ein welpe muß  alles 2 stunden raus   auch nachts   er muß mehrmals amtag gefüttert  werden  -er  brauch   seine  familie  weil er sonst   todesangst entwickelt .. und da slles nur dmait du  dein ego  befriedigen kannst  - pfui!

  gegenfrage ::

würdest du dir   auch ein kind anschaffen  nach de r ausbildung und das  dann entsprechend lange allein lassen ??  NEIN    damit ist  dann deine   frage  vollständig beantwortet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 12:14

Was habt ihr denn bitte alle mit eurer Qualzucht ich habe so viele Hunde Besitzer mit dieser Tasse kennengelernt die null Probleme hatten wenn man den Hund von einem vernünftigen Züchter kauft wird da nichts passieren ich verstehe solch ein Verhalten nicht und Kinder kann man auch später keine 5 Stunden alleine lassen Hunde schon verwechselt das doch nicht

0

du  hast ja  schon so eine  tolle hundefrage gestellt    interessant  --   da wohntest du bereits mit  deinem freud zusammen und hast  2 kazten  und willst  im nächsten jahr  noch zwei hunde dazu  holen --   

träum mal  weiter    -- träume sind was  schönes  und gehören zum leben dazu  aber -  nicht jeder  traum muß auch gleich umgesetzt werden  --als guter rat  für die zulunft !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 13:06

Und deshalb kann man keine 2 Wohnungen haben vielleicht wollen wir getrennt wohnen auch in einer Beziehung möglich und die Katzen haben doch gerade jetzt mit dem Thema nichts zu tun ich mache was ich will und wann ich es will ich habe um Rat und nicht um dumme Antworten geben und wenn ich mir jetzt einen Hund hole ist es meine Sache ich muss mich doch nicht rechtfertigen 😀

0

Du willst eine Hund täglich 8 Stunden allein lassen? Das ist grundsätzlich Tierquälerei und sollte man keinem Hund antuen, schon gar keinem Welpen. Der muss Alleinsein mühsam trainieren (und mehr als 4-5 Stunden sollte das grundsätzlich nicht sein), auch muss er nach 20 Tagen noch laaaaaaaaaaange nicht stubenrein sein.


Du hörst dich an wie ein naives Kind an und nicht wie eine Person die Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen kann und sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T4YFUN23
25.07.2016, 09:32

Der letzte Absatz deiner Antwort musste auch nicht sein oder?

2
Kommentar von jessilieee
25.07.2016, 09:52

Urteile oder sage nichts über mich du kennst mich doch gar nicht geschweige denn kannst du mich einschätzen meine Eltern sind 9 Stunden am Tag arbeiten und haben einen Hund zuhause der super erzogen ist und sich pudelwohl fühlt es gibt so viele Leute die ihre Hunde tagsüber alleine lassen und du willst mir doch nicht sagen das alle Leute die Arbeiten gehen und Hunde haben hundesitter bereit stehen haben dann dürften ja nur Arbeitslose Hunde haben das ist bullshit und danke für die Unterstützung das stimmt nähmlich der letzte Satz hätte nicht sein müssen und weiter auseinandersetzen mag ich mich auch nicht mehr bin ja kein klein Kind mehr und für gewöhnlich gibt der klügere nach. Danke trotzdem ;)

0

Was möchtest Du wissen?