Polyp und Spirale?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Ich habe mich vor zwei Jahren zur Jaydess bequatschen lassen. Klingt ja auch gut: keine Regelschmerzen, ne leichtere Blutung, sichere Verhütung ohne täglich dran zu denken, "lokal" wirkende Hormone und ist östrogenfrei.
Also ließ ich mir sie einsetzen.

Das Einsetzen war nicht schlimm. Kurz Zähne zusammenbeißen und dann ist es auch vorbei. Danach hatte ich tagelang regelschmerzarztige Schmerzen.

Beim Kontrolltermin lief alles gut und auch die nächsten Wochen liefen abgesehen von ein paar mehr Pickeln ganz normal weiter.
Nach ein paar Monaten bekam ich immer mehr Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, mehr Regelschmerzen, eine stärkere Regelblutung, Akne, kleinere Brüste, dünnere Haare, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Zysten (an einem Eierstock und in der Gebärmutter) und Depressionen. Da sieht man mal, wie "lokal" die Hormonspirale wirklich wirkt.

Also wollte ich mir die Jaydess wieder ziehen lassen.
Beim nächsten Kontrolltermin sagte ich meiner Frauenärztin, dass ich mit der Jaydess nicht klar komme und viele Nebenwirkungen habe. Sie meinte, ich soll sie noch ein bisschen tragen und dann weiterschauen. Sie meinte außerdem, dass sie immer noch perfekt sitze.

Eine Woche später ging ich zu einem Beratungsgespräche für die Gynefix (Kupferkette). Diese Ärztin untersuchte mich und dann das unfassbare: die Jaydess ist verrutscht und war sogar leicht geknickt! Ich habe mich schon lange gewundert, wieso ich das Plastikende der Spirale beim Abtasten spürte. Die Ärztin entfernte sie sofort und sagte mir auch noch, dass der Schutz vor einer Schwangerschaft die ganze Zeit nicht wie versprochen gewährleistet war. Gaaaanz toll.......

Schwanger wurde ich zum Glück nicht. Neun Monate hatte ich die Spirale und kann nur sagen: nie wieder Hormone und nie wieder Jaydess!

Heute habe ich meine schöne Kupferkette und bin super glücklich. Sie ist hormonfrei, gut verträglich, sicherer als die Pille und hält fünf Jahre. Für mich gibt es nichts besseres.

Ich hoffe, dir konnten meine Erfahrungen weiterhelfen.

Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?