polynomdivision mit limes

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.uploadarea.de/files/lb33enu7aaparey875xqmfvva.pdf

Nach der Polynomdivision ergibt sich der Limes einfach dadurch, dass du x=2 setzt (es gibt ja keinen Nenner mehr, der 0 wird). Im pdf hab ich den Limes daher gleich weggelassen. Aber die Rechnungen selber stehen drin.

Was man eigentlich macht, ist limes x gegen x0 in (f(x)-f(x0))/(x-x0) berechnen. Und das vereinfacht sich eben durch die Polynomdivision.

sehr vielen dank. Aber ich hab jemanden aus meiner klasse gefragt und der meinte ich solle x hoch 4, 0x^3 und 0 x^2 nehmen um eine polynomdivision zu machen ? stimmt das?

0
@tussiehasser

> "0x^3 und 0 x^2"

Was er damit meint, weiß ich jetzt nicht. Jedenfalls geht's ohne das.

0

Was willst du denn jetzt wissen? Wie man die Ableitung berechnet oder wie die Polynomdivision geht?

Übrigens ist das Ergebnis f'(2) = 32 (f-Strich von 2). Nicht den Strich ' am f vergessen.

Berechnet ihr die Ableitung so:

(f(x0)-f(x0+h))/h, und dann h gegen 0?

Ahhh... wenn ich an die andere Frage denke, dann macht ihr es wohl so:

(f(x) - f(x0)) / (x - x0)

und dann Limes x gegen x0, richtig? Aber wie gesagt. Geht's um die Ableitung oder um die Polynomdivision?

0

Tiefpunkt hochpunkt (extremwerte)

hey, ganz kleine frage

Also um herauszufinden ob der punkt x ein hoch oder tieppunkt ist muss man es ja bei der 2 ableitung von f(x) einsetzen wenn das ergebniss positiv ist ist es ein Tiefpunkt und wenn es negativ ist ist es Hochpunkt was aber ist wenn 0 raus kommt ist es dann tiefpunkt oder hochpunkt????

...zur Frage

Nullstellen/Extrempunkte berechnen

wie berechne ich die nullstellen der Funktion f(x)=x²(x-2)? Die erste Ableitung also f´(x)=3x²-4x .Das muss ich nach x umstellen um die Nullstellen zu berechnen aber das geht ja nicht. Gibt es noch einen anderen weg um die nullstellen zu berechnen?

...zur Frage

Fragen zu Grenzwerten?

1. wie lautet der Grenzwert von (x^2 + 4x -12)/(2x-4) ? X soll gegen 1 gehen. Komme da leider mit der h Methode und termumformung nicht weiter.

2. sollten wir den Limes zu 1/x-2 mit der h Methode bestimmen wobei x gegen 2 geht. Vereinfacht kommt da raus Limes 1/h. H geht dabei gegen null. Und der Grenzwert ist unendlich. Aber müsste er nicht n.d. Sein weil man durch 0 nicht teilen darf?

Nun zur 3. frage. F(x)=x^2/x für x0=0 ist unstetig weil f(0)= n.d.
Doch danach kam eine Aufgabe f(x)= Wurzel x für x0=0. diese Funktion sei angeblich stetig. Aber warum? Hier ist doch auch f(0) und ich denke das ist nicht definierbar?

Ich hoffe jemand kann mir helfen und Entschuldigung falls ic euch nerve aber schreib morgen einen Test 🙈

...zur Frage

f(x)=[1:x^2], x0=1 Limes h gegen 0?

Muss mit limes arbeiten nicht mit der Ableitung und weiß nicht was ich machen soll wegen der Division

...zur Frage

Limes berechnen?

Hey, Ich komme bei folgender Aufgabe nicht weiter: Steigung der Funktion f (x)=0,5x^2 an der stelle x0=2 berechnen. Da hab ich folgendes gemacht: lim=0,5x^2-2:x-2. Und wie rechne ich jetzt weiter?

...zur Frage

An welchen Stellen x0 hat der Graph der Funktion f die Steigung m (x^5)?

Hallo, ich bin gerade am Mathe lernen und sitze an folgender Aufgabe: An welchen Stellen x0 hat der Graph der Funktion f die Steigung m?

f(x)X x^2+2 m=8

Hier muss ich die erste Ableitung machen, dann f´(x)= m (in diesem Fall 8) setzen. Wenn ich dann nach x auflöse, komme ich auf die Stelle, an der die Steigung 8 ist. Das ist ja nicht so schwer :) Aber was muss ich machen, wenn ich z.B.

f(x)=0,2x^5+4x^2 m=0** gegeben habe?

Muss ich dann auch nur die erste Ableitung machen oder muss ich alle Ableitungen machen, bis der Exponent bei x wegfällt bzw. 1 ist?

Ich hoffe, dass man meine Frage versteht, LG und Danke! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?