Polymer, Makromoleküle, Monomere: Kennt sich hier ja jemand aus, gerne auch mit Beispielen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Monomer ist der Baustein der Polymere.
Ethen ist ein Monomer, Polyethen, also aneinandergebundene Ethene bilden ein Polymer. Ist ein Polymer groß genug spricht man von einem Makromolekül (makro heißt glaube ich groß). Makromoleküle müssen aber nur groß sein, nicht unbedingt Polymere! Enzyme sind meistens auch Makromoleküle, obwohl sie nicht Polymere sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julii341
17.03.2016, 19:03

Dankeschön! Ich glaube ich habe es nun verstanden:-)

0

Was möchtest Du wissen?