Polyethylen und Polypropylen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Polyethylen besteht aus simplen Ketten der Form

–CH₂–CH₂–CH₂–CH₂–CH₂–CH₂–CH₂–CH₂–

Die sind zwar nicht gerade sondern irgendwie verknäuelt, aber sie sind dünn und können (wie glatte Metall­stangen) leicht an­einan­der vorbeigleiten.

Polypropylen besteht dagegen aus verzweigten Ketten; jedes zweite Kohlenstoff­atom trägt eine kurze Seitenkette

–CH₂–CH(CH₃)–CH₂–CH(CH₃)–CH₂–CH(CH₃)–CH₂–CH(CH₃)–

Diese CH₃-Gruppen stehen seitlich von der Hauptkette ab. Daher machen sie den ganzen Strang „rauh“, und die Ketten ver­haken sich in­einan­der und lassen sich weniger leicht von­einan­der tren­nen. Daher ist PP steifer und härter als PE bei der­selben Tem­pera­tur, und es reißt auch weniger leicht.

Was möchtest Du wissen?