Polychromosstifte oder Prismacolor?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Huhu,

ob ein Portrait realistisch wird, entscheidet nicht wirklich die Marke der Stifte. Natürlich hat man mit einer besseren Qualität der Arbeitswerkzeuge eine Erleichertung beim Zeichnen (so haben z.B. Polychormos einen sehr leichten Farbauftrag ohne viel Druck aufzuwenden und kräftige Farben).

Aber ob das Ergebnis hinterher wirklich realistisch ist, hängt zum größten Teil von den Fähigkeiten des Zeichners ab. Es gibt auch einige Hobbyzeichner auf YT, die mit billigen Farber Castell Stiften, gemischt mit Polychromos arbeiten und genauso realistische Portraits erzeugen, wie jemand, der ausschließlich mit Polys arbeitet.

Und wie rotmarder schon sagte, haben Polychormos eine tolle Qualität. Ich bin super zufrieden mit den Stiften ^^

Alles Liebe, Mikeyla

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass in youtube, einer Tochterfirma von Google, die Stifte einer amerikanischen Firma 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sanford\_%28Schreibprodukte%29

benutzt werden, verwundert nicht, sondern ist naheliegend. - Brauchst du importierte Stifte, die - mit Blick auf die Umweltbilanz -  erst den Ozean überqueren müssen? Mit Faber Castell hast du ein Spitzenprodukt, das für den künstlerischen Anspruch entwickelt ist.

Zum Testen beschaffe dir einzelne Stifte und vergleiche, was dir mehr liegt. Die Stifte gibt es einzeln im Handel.

http://goo.gl/U5NtrJ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OhnezahnFan1
25.03.2016, 13:45

Dankeschön;) Ich hatte mir schon mal ein 12er set von Faber Castell gekauft und wollte mir jetzt noch n großes set kaufen. Aber ich bin mir unsicher ob dass sich die prismacolor stifte mehr lohnen würde, da sowas ja nicht billig ist. Denn es gibt so vieele stifte dass ich schon ganz verwirrt bin xd.

0

Was möchtest Du wissen?