Poly-merisation-Addition oder kondens?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es eine typische Kondensationsgruppe wie -CO-OC- (Estergruppe), -CO-NH-C- (Amid) oder, etwas seltener, -COC- (Äthergruppe) hat, darfst du annehmen, dass es sich um ein Polykondensat handelt.

Wenn es mehr eine durchgehende C-Kette ist, darfst du von Polyaddition ausgehen.

bei einer addition wird etwas addiert (wie der name schon sagt) z.b. an eine DOppelbindung: H2C=CH2 + Cl2 --> ClH2C-CH2Cl (z.b. unter der auflösung einer doppelbindung und bei der kondensationsreaktion wird im prinzip wasser abgespalten: H3C-CH2OH ---> H2C=CH2 + H2O (z.B. unter Bildung einer Doppelbindung

Radikalische Polymerisation ergibt lange H3C-(CH2)n-CH3-Ketten: H2C=CH2 + H3C-CH2. -> H3C-(CH2)n-CH2.

Kondensation aus Diol + Dicarbonsre. -> OH-CH2-C-O-CO-COOH anschaulicher gezeichnet unter http://de.wikipedia.org/wiki/Veresterung

Was möchtest Du wissen?