Polterhochzeit - Essen und Trinken... was ist üblich?

6 Antworten

Bei unserem Polterabend gab es ein Buffett mit einer Gyrossuppe, Baguettbrot, verschiedenen Salaten, Würstchen, Frikadellen und vegetarischen Bratlingen. Beim Herstellen der Salate habe ich die Verwandtschaft mit eingespannt. Alles ließ sich gut vorbereiten und kam gut an. Was natürlich auch nicht fehlen durfte, waren ein paar Kannen mit Kaffee, die Nachts noch geleert wurden.
Die Hochzeitsfeier haben wir dann auf einem Saal gefeiert mit einem riesigen kalt-warmen Buffett, da wird man in der Regel auch gut von den Köchen beraten, was gut ankommt. Viel Vergnügen!

Ich würde nen Partyservice beauftragen, zwei Warmspeisen, einmal Fleisch, einmal Fleischlos, mit Beilage, Salat und ein kleineres kaltes Bufett.. die kümmern sich auch um das Geschirr, Besteck und den ganzen Kram.

Ich kenne nur den Polterabend (der Abend vor der Hochzeit); zu diesen Abend wird nicht geladen da kommen alle z.B. Nachbarn, Freunde...Serviert wurde bisher immer: Kiloweise Zwiebelmett in Form eines Igels (Stacheln aus Zwiebeln), Brötchen, Gulaschsuppe und Getränke ohne Ende. Bei 80 geladenen Gästen braucht ihr da sicher was mehr...aber was "fott is, is fott" Ach ja….das Brautpaar braucht auch noch einen Container für die Scherben…;-) Viel Spaß beim kehren

Was möchtest Du wissen?