Polo als Diesel oder Autogas billiger?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich kann die LPG Umrüstung nur empfehlen, mein Fabia mit 64 PS 3-Zylinder läuft auch nach über 180000 km super - allerdings mussten 2 mal LPG Ventile getauscht werden. Einerseits wird schon mal gesagt, der Hersteller baue mit zuviel Toleranzen, andererseits soll die Gasqualität in Deutschland nicht so hoch sein, also mehr Verunreinigungen haben. Der Vorteil bei LPG - es gibt viele Tankstellen, und auch viele Werkstätten für LPG bundesweit. Wenn man eine Anlage hat, die weithin bekannt ist, ist das von Vorteil bei Problemen. Es soll auch von Vorteil sein, nicht lange Vollgasfahrten zu machen. Mein Fabia kann aber auch mit LPG noch gut bei 160 fahren ohne dass ich Angst habe.. Bei einem Gebrauchtfahrzeug würde ich aber eher eines mit LPG nehmen, als selbst umrüsten zu lassen. Dann kann man die Probefahrt schon mit LPG machen, und kann Gesamtpreis für den Ankauf durch einen Zeitwert der LPG Anlage wahrscheinlich drücken. Ich empfehle den 1.2 3-Zylinder, den kann man unglaublich sparsam fahren, wenn man sparsam schaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe eine Fabia - mit 1.2 HTP, also 64 PS, nach ca. 4 Jahren bei knapp 40000 km umgerüstet - KME Anlage für ca. 2000€. Mittlerweile hat der Fabia 220000 km. Ich würde einen bereits umgerüsteten empfehlen - dann spart man die Zeit für die Umrüstung und Eintragungen. Auch schon mal vorher überlegen, wer für de Anlage in der Wohnortnähe den Service leisten kann. Das kann auch die infrage kommen Anlage einschränken. Ich würde den 3-Zylinder dem 4-Zylinder vorziehen - ist in weiten Betriebsbereichen sparsamer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnt nicht, da dieVerbrennungstemperatur von Gas höher liegt also mehr Verschleiß und du müsstest sehr lange fahren bis sich das rentiert.  Außerdem muss man mehr Gas tanken als Diesel also der Verbrauch ist höher 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Polo schon eine Gasanlage hat, ist das sicher eine ganz gute Wahl. Nachrüsten lohnt sich aber bei 8 Jahren nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich noch was anderes hinzufügen?

Ich kenne ein paar Leute mit einem Polo und die stehen viel und oft in der Werkstatt weil die Autos einfach nicht zu gebrauchen sind. VW ist ausserdem sehr teuer wenn es um Reparaturen geht.. addieren wir das zum Diesel/Gas, dann hast du nur draufgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsBebii
07.06.2016, 17:37

Kennst du dich da ein bisschen aus, was würdest du empfehlen? 

Ist ein zb ein corsa insgesamt besser, (diesel als auch gas) ?

0
Kommentar von 7vitamine
07.06.2016, 18:15

Ja, in Sachen Haltbarkeit und Defekte kenne ich mich ein bisschen aus. Ausserdem arbeite ich im Zentrallager von VW/Audi & Co. täglich verlassen mind. 15'000 Ersatzteile das Lager und das ist nicht wenig.

Du willst also unbedingt ein deutsches Auto haben? Statistisch gesehen, landen Japaner immer weit oben was die Zuverlässigkeit betrifft, du würdest also mit einem Toyota, Mitsubishi, Honda etc weniger Probleme haben.

Nur wenn es schon umgebaut ist lohnt sich Gas, ansonsten fährst du mit einem Diesel auch gut, falls du Langstrecken fährst.

2

Achja
Bei Gasanlage sollte man teurere Zündkerzen nehmen oder öfters erneuern
Und Leistungsunterschiede sehe ich als verschwindend gering

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsBebii
07.06.2016, 16:59

Wie oft sollte man die erneuern?

0
Kommentar von Dave0000
07.06.2016, 17:10

Ich hab nach 2jAhren Ma neue rein
Ma schauen wie die halten

0

Ich fahre lpg Gas
Alten Laguna mit etwa 90ps
Ich komme für 30€ (eine tankladung) etwa 500km
So günstig Kommste nicht mit Diesel weg
Wenn ich auf Benzin fahre komme ich nur halb so weit für 30€
Steuern sind auch günstig mit Gas
Und du bekommst immer ne grüne Plakette was bei Diesel nicht unbedingt der all ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?