Polizistin werden nur welcher Bildungsgang?

4 Antworten

Informiere dich am Besten bei den Behörden direkt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es da unterschiede bei den Bundesländern gibt. Ich kenne eine, die hat ihr Fachabitur auf einem Berufskolleg für Erzieherinnen gemacht und sogar ein Jahrespraktikum im Kindergarten absolviert. Tja, dann ist sie zum Eignungstest nach Köln gegangen und ist eine der ganz wenigen von hunderten Bewerbern ausgewählt wirden.

Der Beruf der Erzieherin mit 5 Ausbildungsjahren beschwert einem automatisch eine Zugangsberechtigung für Hochschulen. Auch ohne vorangegangenes Abitur.

Gruß S.

0

Du brauchst für die Landespolizei und für die Bundespolizei grundsätzlich das Gleiche. Entscheidend ist das Einstiegsamt.

Willst du in den Mittleren Dienst (Ausbildung zum Polizeimeister, A7) benötigst du eine Mittlere Reife. Das ist klassischerweise der Realschulabschluss. Aber es geht auch anders.

Für den Gehobenen Dienst (Studium zum Polizeikommissar, A9) benötigst du eine volle Fachhochschulreife oder ein Abitur. Ebenso wie das Profil im Abitur ist auch die Richtung der Fachoberschule egal. Eine FHR kann man auch auf unterschiedlichen Wegen erlangen.

Wenn du dich gut vorbereiten willst, empfiehlt sich Wirtschaft & Verwaltung mit dem Schwerpunkt Rechtspflege. Zwingend ist es aber nicht.

Nicht jedes Bundesland bietet beide Einstiegsämter an. In Niedersachsen, Hessen, RLP .... ? nochwas? .... kann man sich TROTZ Gehobenem Dienst mit einer MR bewerben und besucht dann erst 2 Jahre die FOS, bevor man studiert.

Gruß S.

Also könnte ich mein Fachabi im kaufmännischen Bereich machen, dann könnte ich es trotzdem werden?

0

Lerne IT(Exploit/RAT/Virus) denn geht zu BKA(Mirko Manske) 

Ist egal, der Abschluss zählt.

Was möchtest Du wissen?