Polizistin werden doch was hat das für konsequenzen für mein Leben in der Zukunft?!?!?!?!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also polizist(in) zu werden ist zum teil schwer aber man kann nicht einfach von anfänger zum (z.b.) komissar werden, man muss viel dafür tun und im diesen teil wird es für dich gefährlicher wenn man höheren dienstgard man hat selbstverstendlich auch ein risiko aber es gibt nicht mehr diese angt wenn man streife fährt ..... aber bei der polizei ist es nicht so gefährlich wie (z.b.) beim bundeswehr also in der tat ist nicht so gefährlich aber das problem ist das man sein arbeit liebt und wenn jeman bei der polizei ... bundeswehr ist vergisst manchmal seine familie und sine arbeit wird z.b. auf platz 1 stehen und die familie z.b. au,f platz 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In vielen, vielen anderen Berufen muss man auch an Feiertagen und Wochenenden los. Du solltest dir erst mal klar darüber werden was du lernen willst (Ausbildung) als jetzt schon nach Gründen zu suchen deinen Traumjob nicht zu lernen. Das ist der falschen Ansatz. Schule-Ausbildung-Arbeit-Familie-Arbeit und Familie!.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beruf ist nicht so einfach wie es aussieht .. Klar das du somit weniger Zeit für die Familie hast , aber dir ist schon klar das ein Polizist auch mehrere Stunden nur Protokolle schreibn muss oder?? So wie man es glaubt oder aussieht ist es nicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss man sich manchmal entscheiden, die Polizei wird die Dienstpläne nicht ändern wegen der Familie eines Mitarbeiters. Also Karriere bei der Polizei mit Schichtdienst, oder lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?