Polizistin? Eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

1. Schlecht bezahlt

Je nach Einstiegsamt im mD (A7, ca. 800) oder gD (A9, ca 1000) vom ersten Tag an finde ich nicht unbedingt schlecht bezahlt. Andere Ausbildungsgehälter liegen deutlich drunter und ein anderes Studium kostet Geld, anstatt das man monatlich einen komfortablen Tausender bekommt.

Besoldungstabellen kann man googeln, bekommt aber immer nur Infos über ein Grundgehalt. Hier kommen noch die Polizeizulagen, die DUZ-Zulage, Wechselschichtzulage, ggf Familienzuschlag ... (hab ich was vergessen?) hinzu.

Für Harzt IV muss man weniger arbeiten. Schon klar ...

2. Keine richtige Familie

Da fallen mir 1000 andere Dinge ein, die dieses Lebensziel in weite Ferne rücken lassen, zumal die Definition für "richtig" subjektiv ist. Es kann so viel Familie geben wie in anderen Berufen, in denen Wochenenden, Nächte und Feiertage und regelmäßige Arbeitszeiten keine Rolle spielen. Dennoch ist es machbar. Schichten ähneln denen in der Pflege und des Gesundheitswesens. Wrdest du Ärztin werden wollen, fände deine Mutter das garantiert toll. Zeitliche Arbeitsbedingungen sind hier aber ähnlich.

Zu einer richtigen Familie gehört mehr ...

3. Gefahr für Frauen

Gefahr besteht überall. Für Frauen, für Männer, für Kinder. Bleibenwir doch mal lieber lles im Bett. Der Beruf des Polizisten gehört zur hohen Gefahrenstufe. Der des Elektrikers oder Dachdeckers auch. No Risk - No Fun trifft es aber irgendwie auch immer.

Frauen bekommen in der Ausbildung genauso Abwehr- und Zugrifftechniken beigebracht wie Männer. Sie lernen Eigensicherunge genauso wie Fremdsicherung. Dabei gilt es, die Technik zu beherrschen, denn Power is nothing without Control. Frauen haben - eben weil diese Klischee existiert - oft mehr Biss. Als Weicheier entpuppen sich da nicht selten die männlichen Kollegen.

Wer angreifen will, tut das. Egal, ob der Polizist männlich oder weiblich ist. Die Polizisten haben aber ihren Job gelernt, ebenso egl, ob männlich oder weiblich.

Ich finde es schade, wenn Eltern ihre Kinder derart hemmen. Vor- und Nachteile aufzuzeigen, ist ja gut und schön. Aber man hat nicht immer von jedem Job viel Ahnung und deine Mutter scheint die Arbeit bei der Polizei und das Arbeitsverhältnis zum Land nicht gut zu kennen.

Geht mal gemeinsam zu einem Einstellungsberater und informiert euch dort. Die gibt es in jeder größeren PD.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,Deine Mutter liegt da leider falsch und ich finde es auch traurig, dass sie Polzistinnen so klischeehaft betrachtet. Es gibt viele Kampfsportarten, manche davon erlernt man auch bei der Polizei und wenn ein Mann eine Frau angreift, kann diese sich genauso wie ein Mann wehren, da es bei vielen kampfsportarten auf die Technick und nicht auf die Kraft ankommt.Bei dem Punkt gehalt kann ich nur sagen, dass man gut verdient, außerdem geht man als Beamter in Pension nicht in Rente , wo man auch nochmal deutlich mehr kriegt. Dann kommen noch Zulagen für Nachtschicht etc. hinzu. das mit der "richtigen" Familie würde ich auch nicht so leichtfertig sagen, da es immer Möglichkeiten gibt das unter einen Hut zu bekommen.Klar Gefahr besteht immer, aber wenn das dein Traum ist ,dann mach das, denn es ist dein Lebe, nicht das deiner Mutter!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Also als erstes: was deine Mutter gesagt das dieser Beruf schlecht schlecht bezahlt wird stimmt NICHT! Als Polizistin verdient man je nach dem welchen Schulabschluss du als Polizistin gemacht hast und so weiter. http://www.polizei.bayern.de/wir/beruf/info/index.html/1854 - das kannst du dir ja mal durchlesen. Vllt hilft dir das etwas weiter.

Gefährlich ist es auf jeden Fall. Aber dafür musst du auch 1,70m oder 1,75m groß. Der Vater meiner besten Freundin ist auch Polizist. Nebenbei ist er auch noch gelernter Jäger. Ich bin der Meinunng man kriegt das mit Familie auf die Reihe. Gut bei Nachtschicht muss man halt den Kindern sagen sie sollen leise sein/machen. Außerdem geht das auch auf die Psyche. Ich würde mir das 2 mal überlegen. Am Anfang wollte ich auch Polizistin sein aber als eine Klassemkameradin einen Vortrag über den Beruf Polizistin gemacht hat, wollte ich es nicht mehr lernen.

Versuche dein Glück! Es ist dein Wunsch und wir können dir nur sagen was gut bzw. schlecht daran ist. Die Entscheidung liegt ganz allein bei dir!

LG MausiLein1701

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arjen23
07.06.2014, 15:33

Danke schön. :)

0
Kommentar von kayo1548
07.06.2014, 16:48

". Aber dafür musst du auch 1,70m oder 1,75m groß."

die Mindestgröße (und ob es eine solche gibt) ist je nach Bundesland unterschiedlich. Mir fällt aber kein Bundesland ein indem man als Frau 1,75m groß sein muss.

0

Also mein Onkel ist Polizist ("normaler") und ich kriege halt so mit dass es schon echt kompliziert ist mit Nachtschicht etc, Arbeit an Feiertagen usw.. Aber wenn das wirklich dein Traum ist dann würde ich es trotzdem machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"sie meint es ist schlecht bezahlt"

naja was heißt schlecht; man kann sicher mti dem Gehalt leben obgleich man in der freien Wirtschaft natürlich deutlich mehr verdienen kann. Reich wirst du damit also kaum

Das mit der Zeit ist je nach Verwendung und Tätigkeit unterschiedlich, aber generell ist eine Familie natürlich möglich; viele Polizisten sind verheiratet und haben Kinder

Bezüglich der Gefährlichkeit: Sicher gibt es da gefährliche Situationen und natürlich kann auch mal was passieren. Aber wenn man sich da die Statistiken anschaut wird man feststellen das es auch kaum gefährlicher ist als die meisten "alltäglichen" Berufe.

Letztendlich musst du das für dich entscheiden ob du das machen möchtest bzw dich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es dein Traumberuf ist, dann zieh das durch. deine mutter macht sich halt sorgen, aber da liegt sie ein bischen daneben. sichrlich ist dieser beruf gefährlich, dafür wirste ja ausgbildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Respekt für deine Entscheidung! ich finde es gut, dass es Polizistinen gibt, da sie oft einen Streit leichter schlichten können. natürlich gibt es auch leider viele Assis, die sogar nicht zurückschrecken Weibliche Polizisten zu Schlagen usw. Das sind meistens solche Menschen, die von Ländern kommen, wo Frauen auch immer noch nichts Wert sind!(laut Statistik) Dir Wünsche ich für deinen Berufswusch ganz viel Glück! MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arjen23
07.06.2014, 15:12

Vielen Dank! :)

0

Man muss den Beruf Polizist lieben, sonst ist man dort fehl am Platz! Es ist nicht nur "spannend" und "abwechslungsreich", eher im Gegenteil. Du machst deine Schicht, entweder fährst du Patroille, oder du wirst zu einem Einsatz gerufen, wo du auch Leichen siehst, Schlägereien schlichten musst, Razzien durchführen musst, oder Unfälle "aufnehmen" musst. Das wären so die unschönen Dinge die ein Polizist zu tun hat. Auch Schreibarbeiten am Schreibtisch gehören dazu, denn die ganzen Fälle müssen von dir auch bearbeitet werden.

Klar wirst du als Polizist auch lustige, schöne, faszinierende Dinge erleben können, aber diese treten nicht oft auf. Und so wie es im Fernsehen gezeigt wird, kann ich mir den Dienst eines Polizeibeamten gar nicht vorstellen.

Am Besten ist, wenn du zu einer Polizeiwache gehst, und dich dort mal erkundigst und Fragen stellst. Nimm ein Notizblock mit und schreib dir alles auf. Wenn du Glück hast, wirst du auf einen netten Polizisten treffen der dir alles erklären möchte und dir Tipps geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arjen23
07.06.2014, 15:39

Schlägereien, Unfälle aufnehmen und co würde ich gerne machen, das stört mich nicht. Diese unschönen Dinge die Du aufgelistet hast, würde ich nicht als unschön bezeichnen. Gäbe es keine Polizisten, wer würde denn diese unschönen Dinge machen? Ein Bäcker? Ich glaube kaum. Ein Polizist ist Freund und Helfer. Einbruch - Polizei, Unfall-Polizei, Belästigung-Polizei, man beständigt meistens die Polizei, die einem dann auch hilft.

Und klar, es ist nicht wie im Fernseher, gilt für fast alle Berufe, im Fernsehen ist immer alles anders dargestellt.

0

Vergessen Sie es, denn Wechselschicht, Karriere machen Sie nur als A....loch, an die spannende Front kommen sie als Frau sowieso nicht (wie beim Militär auch), treffen sie auf Widerstand sind Sie körperlich unterlegen uhd nicht das genügende Agtessionspotential, ... und um das alles zu kompensieren, mutierten die Frauen, die ich kennen, die zu Polizistinnen wurden, zu arroganten Schlampen.

Und wenn man mirt den Kollegen jahrelang nackt unter der Dusche gestanden hat, dann wird Klartext geredet, .. und ich kenne Keinen, der nicht auf di9esen Job geflucht hat.

Sollten sie sich trotz Allem nicht davon abhalten lassen, dann sofort Thaiboxen trainieren, und beim Bundestrainer erkundigen, wer in Ihrer Nähe seriös ist:

Shihan Detlef Türnau, Grevenbroich - Tel. Nummer steht im Telefonbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag immer die Eltern haben bei allem recht (zumindest in meinem Fall) aber man sollte selber entscheiden was man will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?