Polizisten bim Amtsgericht anzeigen?

7 Antworten

Wenn das genau so gelaufen ist, aber wirklich ganz genau so, also nicht sich was gegenseitig hochgeschaukelt hat oder sowas, dann:

1.) Fachaufsichtsbeschwerde.

Begründung: Es ist nicht untersagt, auf dem Gehweg stehen und zu telefonieren. Durch das Zeigen des Deinstausweises gemeinsam mit der Anordnung, "sich zu verziehen" gilt der als im Dienst befindlich und hat damit eine unrechtmäßige Maßnahme getroffen, einen Platzverweis ohne rechtlichen Grund.

2.) Dienstaufsichtsbeschwerde.

Das Verhalten dieses Menschen geht so gar nicht - incl. das Schubsen.

Beides erledigt man gleichzeitig, indem Dein Brüderlein die Geschehnisse ganz einfach  schriftlich an die vorgesezte Dienststelle verfasst mit der Maßgabe darin, vom Ausgang informiert zu werden.

Beim Aufsetzen des Schreibens ist es ratsam, sich jeglicher abfälliger Formulierungen zu enthalten sondern dieses möglichst neutral und im reinen Erzählstil zu halten, ohne Emotionen darin erkennbar werden zu lassen.

Hat die Polizeidienststelle dort eine Facebookseite? Dann schau mal, ob Du dort die Story als Kommentar hinterlassen kannst - gleichermaßen emotionslos und ohne jegliche Polemik.

Er holte aus und hat meinen Bruder vom Fahrrad geschupst.

Das ist nichts, denn für eine Körperverletzung muss der Körper schon noch verletzt werden.

äußerte verbale Beleidigungen.

Um das strafrechtlich zu beurteilen, müsse man den genauen Wortlaut kennen. Bislang ist das gar nichts, denn nicht jedes harte Wort ist gleich eine Beleidigung.

Sollte hierbei etwas rauskommen, so kann man schriftlich Anzeige erstatten. Aus Gründen der Sicherheit würde ich dann den Weg wählen, dies sogleich an die Staatsanwaltschaft zu schicken.



Anzeige erstatten kann man bei der Polizei, bei dem zuständigen Amtsgericht oder direkt bei der zuständigen Staatsanwaltschaft.

Nicht nur bei der Polizei. WAS hier zum Tragen käme, müssten die am Gericht entsche3iden, ich wüßte nicht wirklich, was hier zum Tragen käme. Schubsen ist nicht strafbar...Verletzung der Amtspflicht definitiv NICHT. Höflich sein ist keine "Amtspflicht"!

Sonderlich erfolgreich wird das aber eher nicht. Einen Grund zu einer anzeige kann ich hier nicht wirklich erkennen.

Allenfalls  käme hier eine Dienstaufsichtsbeschwerde in Frage. Allerdings ist auch hier die Erfolgsaussicht gleich 0, da dein Bruder keine Zeugen hat. Und das eh als Lappalie gewertet würde.

UND dein Bruder darf sich danach in Sichtweite eines Polizisten nicht mal mehr am Kopf kratzen, ohne den Vorwurf zu riskieren, dem einen Vogel gezeigt zu haben..

Kurzversion;

Vergesst das wieder,

Anzeigen erstattet man bei der Polizei. Seine Amtspflicht hat er bei dem Vorfall nicht verletzt. Bleibt also nur die Tätlichkeit. Vermutlich wollte er vor der Familie den starken Mann spielen. Die ist arm dran, wenn er sich zu Hause ähnlich grob benimmt.  Du kannst dir vorstellen, was bei einer Anzeige  herauskommen wird. Trotzdem wäre es zu überlegen, denn wenn er sich öfter derart benimmt, dann fällt es vielleicht doch mal an höherer Stelle auf.

Alternativ wäre vielleicht ein Schreiben an das zuständige Polizeipräsidium zu erwägen. Kann sein, er ist dort schon bekannt. Es wäre nicht der erste Fall dieser Art bundesweit.


Geldstrafe oder Jugendarrest?

Hallo liebe Gutefrage.net Community,

Ich habe im Januar dieses Jahres eine Straftat begangen, Körperverletzung. Daraufhin bekam ich eine Anzeige von der Mutter des "Opfers". Pi pa po ich wurde mit meinem Freund (Der ebenfalls beteiligt dran war) zum Amtsgericht geladen. Wir erschienen dort und waren mit der "Richterin" und noch jemandem im Raum. Alles gut soweit, wir beide bekamen jeweils 10 Sozialstunden bis zum 30.06.17 auf (Termin beim Amtsgericht war Anfang Juni). So mein Kolleg hat sie gemacht und ich nicht, aus privaten Gründen (Antworten wie selber schuld usw. Kann man sich sparen ich bitte um hilfreiche Antworten). Ich hatte dann viel Stress und bin von Baden-Württemberg nach München gezogen ( vor einer Woche) aufgrund Probleme mit meinem Vater. Nun meinte mein Vater es kam ein Brief von Jugendhilfe das sie mich Anklagen wollen wegen den nicht erledigten sozialstunden. Meine Frage was kommt auf mich zu? Jugendarrest oder geldstafe oder was genau passiert? Danke im Voraus

...zur Frage

Anzeige gegen unbekannt, was soll ich tun?

Heute war ich mit ein paar freunden von mir auf einem Hundetrainingsplatz und haben uns bei dem Gebäude unter ein Abdach auf plastikstühlen gesetzt. Nach einer Weile kamen dann zwei Männer auf uns zu und wollten unsere Papiere sehen. Dies haben wir verweigert da er uns unter dem abdach eingesperrt hat. Als wir uns dann befreit haben indem wir auf seite schieben konnten hat der 2. Mann ein fahrrad von meinem kumpel mitgenommen und mein kumpel wollte dies natürlich nicht also ist er hingegangen. dort wurde er von dem mann festgepacmt und weggedrückt, ich wollte ihm helfen und der mann wollte sich mit mir prügeln und so geschah das auch. (Wir sind alle unter 18). Jetzt wollen die Anzeige auf unbekannt, bzw auf uns, machen wegen diebstahl und einbruch aber sie wissen nicht wer wir sind. Er hat gesagt ich solle morgen wieder hinkommen und der polizei alles erklären. Das will ich aber lieber vermeiden, wär dies schlau oder nicht? Was soll ich tun?

...zur Frage

Kann er die Anzeige zurücknehmen?

Hallo ein Mann bei eBay Kleinanzeigen hat gesagt, weil ich ihm vor 4 Monaten Photoshop verkauft habe, aber ohne das wissen, dass es ein Crack ist, und da ich es nun wieder eingestellt habe Strafanzeige gegen mich erstattet. Er meinte, er war an frohnleichnam um 18 Uhr bei der Polizei und habe es getan. Ich habe ihn angefleht die Anzeige zurückzunehmen, dass ich mein Verhalten bereue, dass meine Eltern es sehr schwer haben und ich einen behinderten Bruder habe und er hat gesagt, es interessiert ihn nicht, ich solle mich in mein Land verp**ssen und dort betrügen, außerdem hat er mich einen Scheiss Ausländer genannt und meinte ich solle In den Knast wandern und hat gesagt ich sei ein Vollidiot. Ich meine ich tue, was er will, dass er die Anzeige zurück nimmt. Er meint ich solle ihm 200,- überwiesen und er nehme sie zurück. Ich weiss jetzt nicht, was ich machen soll. Kann er alles stoppen, wenn er sagt, es ist lange her und er hat sein Geld wieder? hört die Polizei dann auf zu ermitteln?

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Polizisten haben Gras selber geraucht?

Vor ca 1 Jahr wurde mein Bruder nach einer Party routinemäßig kontrolliert, von Beamten der Berliner Polizei durchsucht. Dabei fanden sie eine geringe Menge Cannabis, was direkt beschlagnahmt wurde, obwohl es sich um eine zulässige geringfügige Menge zum Eigenbedarf handelte!

Jedenfalls hätte wohl trotzdem eine Anzeige wegen Btm bei ihm landen müssen.

Ist sie aber bis heute nicht. Das lässt mich zu dem Schluss kommen, dass die besagten Polizeibeamten das Cannabis genüsslich selbst weggepafft haben.

Ich habe mit einigen Bekannten gesprochen, die sich etwas mit der Marterie auskennen und die sagten mir dass es Gang und Gebe ist, dass in Berlin, das "Gras" von Jugendlichen beschlagnahmt wird, damit sich die Beamten selber kostenfrei im Streifenwagen die Birne zudröhnen.

Habt ihr davon auch schon gehört und Erfahrungen gesammelt?

...zur Frage

Anzeige wegen Diebstahl auf was muss ich mich vorbereiten?

Hallo Community ich erzähle euch zuerst die Geschichte wie es zur Anzeige gekommen ist.

Ich wollte heute Abend gegen 21:30 Uhr nach Hause gehen ich war zuvor mit zwei Freunden den ganzen Tag unterwegs. Als ich das Treppenhaus hinaufging wurde ich auch schon von zwei wütenden Nachbaren in Empfang genommen.

Sie haben mich beschuldigt das ich am Sonntag am 13.4.14 ein Fahrrad mit Anhänger gestohlen hätte um 23:00 Uhr oder 23:30 Uhr. Und das ein Mädchen und ein weiterer Freund von mir auch dabei war beim Diebstahl. ( Er hätte uns vom Fenster beobachtet ).

Hier meine Geschichte: Am Sonntag um 19:15 Uhr bin ich zu einem Freund nach Hause gegangen, mit weiteren Freunden. Gegen 21:20 Uhr habe ich mich von Freund sein Haus auf dem Heimweg gemacht mit einem anderem Freund. ( Er war auch beim Freund Zuhause ). Vom Freund sein Haus bis zu mir sind es 3-5 Minuten lauf weg.

Bei mir zu Hause angekommen bin ich um etwa 21:26 Uhr und habe dort TV geschaut. Mein Bruder hat mich auch gesehen als ich Zuhause angekommen bin.

Ich habe meine Freunde als Zeugen die wissen was ich den ganzen Tag gemacht habe, und auch wann ich Nachhause gegangen bin etc. kann der Mann mich jetzt Anzeigen? Der einzige Beweis der er hat ist das er mich angeblich gesehen hat, mit zwei weiteren Personen. Er hat auch gesagt das die weibliche Person die beim Diebstahl dabei war eine blonde Frau ist, obwohl ich keine Freundin habe die blond ist. Und auch an diesem Tag ich mit keiner blonden weiblichen Person zu tun hatte.

Das Fahrrad wurde einen Tag später als am Montag keine 200m vom Tatort wo es gestohlen wurde gefunden. Die Polizei hätte Finger abdrücke genommen ( so sagt es der Nachbar ). Das Fahrrad wurde aus einer geschlossenen Tür entnommen ( Zugang zur Tür haben nur Leute aus dem Haus, also auch ich. ) Ich lebe seit 10 Jahren in diesem Wohnblock und ich war noch nie in diesem Raum drinnen wo das Fahrrad angeblich raus genommen wurde. ( Weil dort eigentlich nur Roller reingestellt werden und meine Familie keinen Roller besitzt kenne ich auch keinen Grund dort rein zu gehen.)

Kann mir jemand helfen? Ich habe keine Geduld mehr und möchte auch keine Anzeige weil ich es nicht war!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?