Polizist will mir bewusste und vorsätzliche Fahrerflucht unterstellen. Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jetzt warte erst einmal ab.
Der Polizist nimmt nur den Sachverhalt auf, er trifft keine Entscheidung.

Unerlaubt vom Unfallort kann man sich nur dann entfernen wenn man den Unfall auch bemerkt hat, etwas Anderes ist nicht möglich - der Tatbestand wäre nicht erfüllt.

Natürlich wird das Ganze jetzt trotzdem erst einmal zur Staatsanwaltschaft gehen, die wird dann den Sachverhalt prüfen und auch Deine Einlassung dazu würdigen. Insgesamt dürfte das Strafverfahren dann eingestellt und an die Bußgeldbehörde abgegeben werden - mit einem Bußgeld musst Du dann aber immer noch rechnen.

Sollte es doch anders kommen hast Du immer noch Zeit Dir einen Anwalt zu suchen...

Habe es wirklich nicht bemerkt. Der geschädigte meinte auch, den Schaden den er hat, kann er raus polieren. Also muss nichts lackiert werden. Danke für deine Antwort.

0

Geh zu einem anderen Polizist/in am besten eine/n junge/n die verstehen einen besser im niedrigen alter die sind wirklich verständnisvoller! Schilder ihm/ihr deine Situation und nimm am besten den Geschädigten mit damit er aussagen kann das es halb so wild ist und in keiner Art und weise Fahrerflucht war und er dich sogar gesehen hat. Es gibt wirklich A-Loch Polizisten, aber die jungen verstehen einen am besten und sind nicht gleich so a-schig wie viele ältere. Hol dir auch am besten noch einen Anwalt dazu im schlimmsten Fall, klag gegen den Polizisten, er kann die garnichts anhängen. Und Fahrerflucht war es auch nicht, du hast es nicht gemerkt also war es unabsichtlich wärst du weggefahren und hast es gemerkt wäre es Fahrerflucht weil du absichtlich weggefahren bist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Diesmal war der jüngere das A-Loch. Als der jüngere weg war, meinte der ältere es ist wichtig wieviel Zeit verging vom Unfall und wann ich dies bemerkt habe. Da man nach Stunden definitiv von Fahrerflucht sprechen kann. Es waren bei mir nur 8 Minuten wohne nicht weit von dem Einkaufszentrum weg. Als der jüngere rein kam, war der ältere wieder Ruhig und draußen flüsterte er nur. Holen sie sich einen Anwalt.

1
@Vanell1

Ja, das gibt's leider auch, dann würd ich dir raten deinen Anwalt so schnell wie möglich zu informieren und wenn du keinen hast, dann such dir schnell einen. Schildere ihm deine Situation, was der Polizist dir unterstellt und was der geschädigte gesagt hat, im schlimmsten Fall Klage gegen den Polizisten. Das ist nämlich eine falsche Unterstellung gegen dich, und unter aller sau. Ich wünsche dir noch viel Glück dabei :) 

0

Also, es wurde eingestellt. Da nach den Schäden zu urteilen, ich das nicht bemerkt haben kann. Was auch so war.

0

Anwalt, also gegen die Polizei brauchst du definitiv einen Anwalt. Und wenn es so ist wie du es schilderst, bist du eindeutig im Recht und wirst auch recht bekommen
Alles Gute

wo im Recht?

es IST Fahrerflucht

0
@wurzlsepp668

aber nur wenn man einen Schaden bemerkt; der Nachweis fehlt mir seitens der Blauen. Willkür.

0

Es ist keine Fahrerflucht wenn man es nicht gemerkt hat! wenn er sogar zu Hause die Polizei angerufen hat dann hätte er das auch vorort gemacht wenn er es gemerkt hätte! hat er aber nicht. also ist er im Recht! aber das muss man erstmal beweisen können

0

Hallo, danke trotzdem für die Antworten. Bekam gestern Abend ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass das Verfahren eingestellt wird. Da nach den Schäden zu urteilen ich das tatsächlich nicht bemerkt haben kann. Und da zwischen Unfall und bemerken + Anruf bei der Polizei gerade mal 8 Minuten vergingen. O
Und ich habe das wirklich nicht bemerkt!

0

Dann herzlichen Glückwunsch. Und alles gute

0

Es IST aber nunmal Fahrerflucht. Im Endeffekt musst du dann halt Widerspruch einlegen und notfalls klagen.

Aber mal was ganz anderes: Wenn DAS die Kurzversion ist - wie sieht denn dann die ausführliche Schilderung aus? 😂

0

Die ausführliche hat mehr Details. Z. B , dass ich mich voll auf den Porschen neben mir konzentriert habe, da der seine Beifahrertür offen hatte und ich mit 2 km/h zurück gerollt bin und eben auf ihn geachtet habe, dass ich nicht an die Türe komme. Wie das andere geschädigte Auto da stand etc etc 😀

0

Und wenn der andere beim einparken Ihm eine Delle reingemacht hat?

0

 Was kann ich tun?

Abwarten was da auf dich zukommt und dann reagieren (Anwalt u.s.w.)

Ein Polizist kann dir gar nichts anhängen. Für Rechtsprechung ist ein Richter zuständig. Ein Polizist kann höchstens deine Aussage aufnehmen.

Wer soll dir das glauben.: Ich habe direkt die Polizei verständigt, dass ich eventuell gegen ein Auto gefahren bin,

Es ist so. Da er mich um 16:55 Uhr gesehen hat und 17:03 der Anruf bei der Polizei einging. Also ist das Fest bewiesen, dass es so ist. Habe auch den Kassenzettel.

0

Hol dir auf jeden Fall einen Rechtsanwalt. Ohne wird das schwer.

Das wurde eingestellt. Bekam heute einen Anruf, somit brauch ich anscheinend keinen Anwalt.

0

Bin auch erleichtert. Habe es nochmal ausdrücklich erwähnt, dass ich das wirklich nicht bemerkt habe. Eben erst, als ich zuhause den Einkauf ausräumen wollte. Was 5 Minuten Fahrweg weg liegt. Und ich ja sofort als ich das sah schon mal die Polizei rief und zurück gefahren bin.

0

Klingt für mich auch plausibel. Hätte ja zB auch der andere beim einparken gewesen sein können

0

Ist für mich auch unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Ob du das gemerkt hast oder nicht dürfte irrelevant sein.

Wie kann es das sein, wenn ich es nicht bemerkt habe!?

0

Ist für mich auch unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Ob du das gemerkt hast oder nicht dürfte irrelevant sein.

Gerade das ist aber entscheidend.

Wer keinen Unfall bemerkt kann den Tatbestand nicht erfüllen.

0

Es wurde eingestellt, habe heute Bescheid bekommen. Da nach den Schäden zu urteilen, ich das wirklich nicht gehört/bemerkt haben kann!

0

Was möchtest Du wissen?