Polizist Bedrohung bei Verkehrskontrolle?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Na, ja, zunächst muss man aufpassen, dass der Alltagsbegriff "Drohung" nicht 1:1 auf die Juristerei übertragen werden darf.

Im Sinne des Gesetzes hätten dir die Polizisten nur dann gedroht, wenn sie dir ein empfindliches Übel außerhalb ihrer gesetzlichen Befugnisse angedroht hätten.

Wenn sie dir allerdings nur nachdrücklich die negativen Konsequenzen deines Handelns (innerhalb ihrer Kompetenz) aufzeigen, ist dies keine Drohung sondern eine Belehrung über die Gesetzeslage.

Insofern ist in diesem Fall elementar wichtig, womit der Polizist "gedroht" hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat er denn wie angedroht?

Eine Drohung kann von verbaler und physischer Ankündigung mehrteiliger Blutrache bis zum faktischen Hinweis auf negative Folgen gesetzwidrigen Handelns reichen.

Letzteres ist die Aufgabe eines Polizisten, ersteres wäre strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du beim Polizisten schon auf 180 warst, dann hast du das natürlich irgendwo selbst heraus gefordert.

Ansonsten ist es generell erstmal so - wenn du keine Zeugen hast die Gegenteiliges aussagen, dann ist erstmal der Beamte im Recht. Wenn du ihm also in irgendeiner Weise bei der Kontrolle dumm gekommen bist, dann langt das schon als Grund.

Natürlich darf er dich nicht beleidigen oder ähnliches - freundlich muss er aber auch nicht sein. Wenn du also in irgendeiner Weise auffällig warst, dann ist deine Abwehrhaltung nur ein weiterer Indiz für den Polizisten das irgendwas nicht in Ordnung ist. Wenn er dann konkreter wird, und du nicht kooperierst, dann dreht die Spirale nur weiter hoch - zu deinem Nachteil.

Er kann dich nicht grundlos "melden". Und wenn er es macht, dann kannst du keine Strafe erwarten. Wenn er aber einen Grund hatte, dann kann er dich auch melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 03:22

Nun ja, er wird mich mit Sicherheit melden, weil es Ihm nicht passte, das auch ein " Ausländer ", Konversationen im höheren betreiben kann. 

Im Endeffekt geht es Ihm darum, das ich respektlos war und frech. 

Er meinte " ich werde dort vorgemerkt " ? 

1

Ich glaube nicht, dass du da viele Möglichkeiten hast. Du könntest natürlich vermutlich zum Chef gehen, aber wäre das die Mühe wirklich wert? Die Kontrolle ist vorbei und wenn du keine Konsequenzen vom Straßenverkehrsamt zu befürchten hast, dann würde ich das mal schön unter den Teppich kehren. Letztendlich sitzt du am kürzen Hebel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 10:54

Es ist ja meine Frage, was und ob vom Amt etwas kommen kann? 

0

Ich wurde vom Polizisten bedroht, Weswegen ist hier vermutlich nicht relevant.

Doch, ich bin der Meinung, dass dies sehr relevant ist.

...weil er gedroht hat und ich normalerweise spätestens zum Zeitpunkt seines Wortlautes " ich ruf dir sonst gleich einen krankenwagen, wenn du nicht die fresse hältst " Ihn eine durchgezogen hätte

Dies scheint die Drohung zu sein, die Du angesprochen hast. Üblicherweise rasten Polizisten nicht einfach so aus.

Bleibe also die sehr relevante Frage, was denn Du geäussert hast, dass der Polizist derart in Rage geriet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 10:45

Ihm hat es nicht gepasst, das ich " frech " war .

Allerdings nicht ohne Grund. 

Seine Kollegin grinst mich an der Ampel an und leugnet es, als es zur Kontrolle kommt. 

Mein Verhalten würde nicht passen und er hätte es sich ja niemals getraut in dem Alter so zu sein. 

Er hatte mich auf dem Kicker, ganz einfach. 

Bin noch richtig auf 180!

0

Hallo meine Meinung.
Der Polizist hat dich auf irgendetwas hingewiesen was evt defekt oder so war. das kann und muss er auch, dafür wird er bezahlt.
Das ist im rechtlichen bei weiten keine Drohung.
Er wird nicht dafür bezahlt zu lächeln oder freundlich zu sein, er soll es dir rüberbringen.
Das ist eigentlich alles. Eine Fahrzeugkontrolle kann jeden treffen.
Das kann oder sollte er sogar mit fester Stimme machen. Es soll ja bei dir ankommen.

Was ihr beredet habt wird wohl euer Geheimnis bleiben.

Spann den Bogen nicht so straff sonst könnte der  Pfeil nach hinten losgehen.

Mit freundlichem Gruß
Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der hat Dich wahrscheinlich nicht ohne Grund bedroht, richtig?
Jemand der nix auf dem Kerbholz hat und in eine Polizeikontrolle kommt, der ist nett, freundlich und zurückhaltend. Dann hat er von der Polizei auch nix zu befürchten. Du hast Dich offenbar daneben benommen.

Egal.

Was soll vom Straßenverkehrsamt zurückkommen? Du musst doch wissen WARUM er Deine Daten weitergeben will. Führerschein, Fahzeugschein alles vorhanden? Hast Du Vorstrafen diesbezüglich? Bist Du bereits "Polizeibekannt"? Das wissen wir alles nicht....

"Es dem leitenden Chef vom Präsidium zu melden" ist Blödsinn. Was hast Du denn gemacht, damit er Dich bedroht hat? Das ist wichtig zu wissen.

Und...ach mal einen Rechtschreib-Kurs Bruda!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 10:39

Im Endeffekt geht es Ihm auch darum, weil es ja aus seiner Sicht respektlos und frech war. 

Allerdings kann er das nicht unbedingt von sich behaupten. 

Mit den Papieren ist alles in Ordnung und nein ich war noch nie Polizei bekannt. 

Tut mir leid, fürs iPhone besuche ich kein Kurs Schwesta!!! 

1
Kommentar von MaikGold
16.01.2017, 11:49

200:  Natürlich - die Polizei ist immer korrekt und verhält sich immer gesetzeskonform. Schuld sind immer die Anderen....

0

Sei das nächste mal weniger frech dann sind die Polizisten auch umgänglicher. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Himmel, was soll denn kommen - vom AMT? Du warst doch lieb. Respektierst die Polizisten nicht, warum denn dann das Amt. Und wenn du doch lieb bist und zu höheren Konversationen berufen!

Ich hatte bei deinem 3. Satz schon keine Lust mehr, weiter zu lesen. Ich habe ein richtig gutes Bild von dir. So typisch wie nur was. Polizei, Amt - nicht mit mir!

Du darfst 180. Na klar. Immer. Kommt nix. Wäre ja noch schöner, DICH ANLÄCHELN, eine FRAU ...

Nur, dass du dich lächerlich machst, DAS kommt wohl noch öfter.

ICH bin auf 200. Gut, dass ICH kein PVB bin. Sachdienliche Hinweise hast du ja genug bekommen.

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
17.01.2017, 18:57

Nur dann antworten, wenn man es auch ernst nimmt. 

Kernpunkt ist das ich gerne wissen wollte wohin es weitergeleitet wird und was auf einen zukommen kann. 


Habe aber bereits mit einer Kollegin telefoniert, die selbst bei der Polizei Arbeitet und sein Verhalten war nicht korrekt. 

0

Wenn das eine normale Verkehrskontrolle war und du nichts Illegales getan hast können sie dir nichts machen und auch nichts nachweisen keine sorge  passiert nix 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 03:18

Wortlaut vom Polizisten " Wir melden es der StVO, oder Amt. 

Aufgrund -> Fehlverhalten, mir ist nichts nachzuweisen. 

Geht Ihm darum, dass ich einfach Widerworte gegeben habe. 

0

Deine Frage kann man nicht beantworten, wenn Du nicht genau schreibst, um was es genau geht.

Also, was genau ist passiert, exakte Schilderung, was genau wann wer gesagt und getan hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 11:07

Die Polizeikontrolle fing ganz kurios an. 

An der Ampel hat mich seine Kollegin angegrinst, aber es vor Ihm bei der Kontrolle verleugnet, diese Biatch! 

Den genauen Wortlaut, kann ich nicht wiedergeben. 

Es hat Ihn nicht gepasst, weil ich frech war. 

Auto hält an, normale Kontrolle, Kollegin rechts und der Kollege links. 

Kollegin ruft " Mach mal den Motor aus " 

Ich " Das heißt bitte " . 

Kollege " Sie haben uns nichts zu sagen " 

Ich " Sie mir auch nicht, also können wir nun die Konversation weiter betreiben " 

Kollege " sagte ich ihnen nicht das du nichts zu sagen hast " 

Kollege kommt zu mir ins Auto mit seinem Kopf und sagt " halt jetzt die fre***, sonst Ruf ich gleich einen Krankenwagen " 

Genauestens weiß ich es einfach nicht mehr. 

Kollege " Das hätte ich mich in dem Alter nicht getraut so zu sein " 

Und noch einiges voM Austausch. 

Natürlich fielen noch andere Sachen davor und zwischen und nachher. 

Ist ätzend es vom iPhone aus zu schildern. 

0

Ja die Uniform schützt ihn wirklich. Aber selbst wenn er keine angehabt hätte. Schlucks runter. Macht keinen Sinn sich darüber aufzuregen und Erfolgschancen auf...egal was du damit erreichen willst, hast du eh keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 03:20

Ja, dort hast du recht. 

Mir geht es wahrscheinlich darum, weil er gedroht hat und ich normalerweise spätestens zum Zeitpunkt seines Wortlautes " ich ruf dir sonst gleich einen krankenwagen, wenn du nicht die fresse hältst " Ihn eine durchgezogen hätte. 

0

Jetzt komm mal etwas runter...

Weswegen will er dich beim Strassenverkehrsamt melden? Was hast du denn gemacht? Und weshalb er dich bedroht hat ist auch nicht so ganz unwichtig. Wenn du mit keinen Details rüberkommst, kann dir auch keiner helfen. Warst du alleine? Hast du Zeugen?

Gruß

Schabersack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baris311292
16.01.2017, 03:24

Nun ja, wegen zu frech sein und Respektlosigkeit? 

0

Was möchtest Du wissen?