Polizist Anzeige schreiben einfach so?

10 Antworten

Kann ein Polizist einfach eine Anzeige schreiben, ohne irgendwelche Beweise zu haben?

Ein begründbarer Verdacht - dazu braucht es keinen Beweis. Dann wird ermittelt, in der Absicht, Beweise zu finden. Findet man die, wird verknackt, findet man die nicht, wird das Verfahren eingestellt.

Total einfach, oder?

Wenn er es trotzdem macht, wie kann man den Polizisten rechtlich belangen?

Im Gegenteil, wenn der es nicht macht, dann kann man ihm heileuchten, es ist seine Pflicht, bei ausreichendem Verdacht tätig zu werden, genau das ist sein Job.

Falsche Verdächtigung etc.?

Nur dann, wenn es

a.) Falsch ist - das entscheidest nicht Du sondern ein Richter. Entscheidet der, das ist richtig, egal was auch immer war, ist das richtig.

b.) Wenn wissentlich und mit Vorsatz falsch verdächtigt wird, also er um die Unschuld genau weiß, aber dennoch versiucht, einem eins rein zu würgen.

Das ist kaum nachzuweisen.

Kannste schon, aber was soll das bringen? Denn auch du musst das dann nachweisen. Und wenn ein Polizist eine Anzeige schreibt, dann wird das ja überprüft udn wenn es keine Beweise gibt, dann gibt es auch kein Verfahren.

Also, warte erst mal ab, ob überhaupt etwas passiert.

LG Mata

Für eine Anzeige braucht der Polizist keine Beweise, da reicht ein (Anfangs-)Verdacht. Beweisen werden dann bei den folgenden Ermittlungen gefunden oder eben nicht.

Wenn man sich dadurch ungerecht behandelt fühlt, könnte man eine Diensaufsichtsbeschwerde stellen. Sowas verläuft aber in der Regel im Sande. Nicht umsonst heißt es auf Behörden: "Ein Beamter, der nie eine Dienstaufsichtsbeschwerde erhält, arbeitet nicht."

ja aber kann man da nicht rechtliche Schritte beim Staatsanwalt einleiten. Der Polizist wurde bei der Kontrolle aggressive und hat gesagt er wischt uns jetzt eins aus. "Selber Schuld"

0
@dergrossehecht

Hast du dafür Zeugen? (Am besten mehre die Aussage eines Polizisten zählt quasie doppelt)

0
@dergrossehecht

Der hatte natürlich auch überhaupt keinen Grund dafür, das er so reagiert hat 🙄

0
@JayCeD

wir waren zu 4. Es ist ein bisschen eskaliert, er hat einen Freund kontrolliert und wir haben alle gesagt er darf das Auto nicht einfach so durchsuchen und alles. Der Polizist ist aggressiv geworden und hat uns alle fertig gemacht und haben Anzeigen wegen "Diebsthal" bekommen, was überhaupt nicht stimmt. Er sagte "selber schuld", hättet ihr wohl alle euer Maul gehalten. So lächerlich, weil wir noch nie aufgefallen sind und nichts gemacht haben.

0
@dergrossehecht

Wenn er wirklich ein Verfahren aufmacht könntet ihr eine Dinstaufsichtbeschwerde einreichen. Aber wie gesagt das verläuft wahrscheinlich im Sande. Eure Chance, dass der Cop deswegen eine vor den Bug bekommt gehen gegen Null. Die Strafverfolgungsbehörden halten bei sowas zusammen.

Ohne irgendwelche Beweise wird aber auch die Anzeige im Sande verlaufen.

1
@dergrossehecht

Er kann jemanden durchsuchen bei einem Verdacht genauso wie ein Auto von daher hättet ihr wirklich lieber den Mund halten sollen 🙄

0
@dergrossehecht

wir haben alle gesagt er darf das Auto nicht einfach so durchsuchen und alles. 

bei begründetem Verdacht darf er, ihr wart wohl recht auffällig; handelt es sich zufälliger Weise um BTM

0
@dergrossehecht

So ist das nun mal. Wie man in den Wald hinein ruft..... Dabei ist der Beamte aber letztlich immer am längeren Hebel. Einen Anfangsverdacht kann er JEDERZEIT begründen.

1

Ein Polizist wird einfach keine falschen Anzeigen schreiben. Wozu sollte er das tun? Denkst du der hätte Langeweile? Die sind froh, wenn sie ihren ohnehin anfallenden Schreibkram erledigt bekommen.

Weißt du denn, was eine Anzeige ist?

Bist du sicher, dass du in der Position bist, dem Polizisten zu sagen, was er darf und was nicht?

Glaubst, du, dass man ohne Beweise weder anzeigen, noch Strafantrag stellen oder durchsuchen, kontrollieren, feststellen darf?

Na, du weißt Bescheid ....

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?