Polizeiliche Vorladung wegen Verstoß gegen das btmg - was kommt auf mich zu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim jetzigen Stand kann nichts passieren, deine Nummer allein ist kein Beweis dass du jemals was erworben hattest.

Deswegen würde ich vorschlagen nicht zur Vorladung zu erscheinen.

Oder du erfindest dir eine Geschichte, wsrum du dort angerufen hast, und trägst sie dann den Beamten bei der Vorladung vor. Ist aber für "ungeübte" Lügern gefährlich, weil die meisten dann doch, weil sie Angst haben, die Wahrheit sagen.

Nicht vergessen: Du musst bei der Polizei keine Aussage machen, du darfst lügen, und du darfst auch einfach daheim bleiben und gar nicht kommen.

Unter keinen Umständen solltest du sagen dass du schonmal konsumiert hast, auch wenn es schon Jahre her sein mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Fragezeichen macht aus einer Aussage noch lange keine Frage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und jetzt?! Was soll man da drauf antworten... ?

Ja gibt es?! .... 

Soll vorkommen?!... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?