Polizeikontrolle: Werden die Sachen, die man sagt, bzw. über sich preisgibt irgendwo gespeichert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das sind einfach Routinekontrollen, nicht Grundlos sondern um Fahrer ausfindig zu machen die zB alkoholisiert fahren.

Das sind dann eben so fragen über die sie einen Eindruck erhalten wollen wie Dein geistigen Zustand ist oder wenn Du auf die Frage wo Du herkommst mit einer Gartenparty antwortest liegt der Verdacht nahe dass Du alkoholisiert bist.

Mir geht die Fragerei manchmal auch auf die Nerven und wenn ich gut gelaunt bin stelle ich die Gegenfrage ob sie von der Staasi ausgebildet wurden oder ob dies kein freies Land wäre oder was der Grund für solch persönliche Fragen ist.

Das war nur ein smalltalk dabei wollen die herausfinden ob man im guten Zustand ist also zum Beispiel ob man Drogen oder alkohol genommen hat . Es kann aber auch nur sein das er sich ein Eindruck von dir geholt hat:)

Hey samman,

diese "grundlose" Kontrolle hat durchaus seine Berechtigung. Sie wird allgemeine Verkehrskontrolle ( § 36 Abs. 5 StVO ) genannt. Hierbei geht es in erster Linie darum, die Eignung des Fahrers für das Führen eines Fahrzeuges festzustellen und Beeinflussungen (Drogen, Alkohol) auszuschließen oder auch die Verkehrstauglichkeit des Fahrzeuges zu überprüfen.

Zum einen kommen die Fragen zur Überprüfung deiner Glaubwürdigkeit und deiner Fahrtauglichkeit, zum anderen können sie auch einfach nur Smalltalk sein.

Hast du nichts verbrochen, gibt es keinen Anlass deine Daten irgendwo zu speichern. Berichte werden bei der Polizei auch nur dann geschrieben, wenn es etwas zu berichten gibt (und selbst wenn einer geschrieben würde, wäre es ja nicht schlecht, wenn bei der nächsten Kontrolle die Meldung kommt: "bei der letzten Kontrolle alles in Ordnung gewesen").

Nein, das dient einfach zum Teil zur Feststellung deines geistigen Zustands (Alkohol, Drogen etc) und zum Teil einfach nur Smalltalk ;-)

Am besten ist, gar nichts zu sagen.

Außer deinem Namen und deinen Personalien musst du gar keine Auskunft geben, vor allem wenn du konkret wegen einem Verstoß angehalten wirst.

"Dazu möchte ich mich nicht äußern" ist das beste, was man sagen kann. Alles andere kann im Zweifel gegen dich verwendet werden.

Außer im Hirn des Polizisten - und da auch nur Kurzzeit - werden sie nirgends gespeichert. Wozu denn? Es galt, deinen momentanen Zustand zu beurteilen. Wann und wie du feierst, interessiert die Polizisten und die restliche Welt nicht so sehr, daß man es irgendwo speichern würde.

Gruß S.

die wollten nur sicher gehen das bei dir alles ok ist. ist halt deren job. ^^

wenn die dann bei dir daheim läuten und fragen ob du eh gut heim gekommen bist dann würde ich mir sorgen mchen

tuannga210311 16.06.2014, 08:24

Würde ich auch meinen!

0

Wenn du da blass wirst und zu stottern anfängst, dann schreiben die Polizisten garantiert deinen Namen und die Adresse auf!

Das war kein Smalltalk, die wollten mit Euch feiern, ist doch klar!

samman 14.06.2014, 23:24

hahaha :D ich hab dann halt gesagt, ich bin moslem, ich geh nicht feiern. hat mir wahrscheinlich noch einen alkoholtest erspart, so wie die das auto durchgeleuchtet haben. Naja, war ja auch nicht wirklich gelogen. War schon seit über einem Jahr nicht mehr feiern :D. Aber vielleicht bald wieder.

0

Was möchtest Du wissen?