Polizeikontrolle was durften sie?

9 Antworten

Wir haben keine Dienstnummer! Dieses Gerücht wird wohl nie aussterben.

Du darfst den Ausweis des Kollegen sehen, du darfst seinen Namen erfahren... aber mehr haben wir nicht! Wir haben eine Personalnummer, die aber rein für die innerdienstliche Verwaltung ist (Überstunden etc.) Ich denke mal, dass von 20 Kollegen 19 diese Nummer nicht kennen (mich eingeschlossen).

Dass sie dich durchsucht haben ist mehr als grenzwertig... wenn du keinen Ausweis dabei hast oder diesen nicht vorzeigst ist es gerechtfertigt, aber bevor du die Gelegenheit hast, dich auszuweisen? Geht eigentlich mal gar nicht...

Was aber definitiv nicht geht: Ein Auto zu durchsuchen wegen einem Erste Hilfe Kasten!? Der Fahrer wurde scheinbar auf Betäubungsmittel geprüft, daher auch der Urintest (wenn er übrigens gesagt hätte, dass er das nicht will, wäre es vermutlich auf eine Blutentnahme rausgelaufen). Ergeben sich dann Verdachtsmomente, dass Betäubungsmittel im Fahrzeug versteckt sind, kann das Fahrzeug durchsucht werden. Hier könnte es - je nach den Umständen - bereits reichen, wenn der Fahrzeugführer/Halter als Betäubungsmittelkonsument bekannt ist.

Was ich mir vorstellen könnte: Du warst nicht Fahrzeugführer, daher geht es dich schlicht und ergreifend nichts an, wieso sie das Fahrzeug durchsuchen, daher können die Kollegen prinzipiell mal irgendwas sagen. Sollte es aber WIRKLICH nur wegen dem ersten Hilfe Kasten gewesen sein, so war die Maßnahme rechtswidrig...

Nachdem aber keine Folgemaßnahmen getroffen wurden (Verwarnungen etc.) wird selbst "die Feststellung der Rechtswidrigkeit" keine Auswirkungen haben... illegal, im Sinne einer Straftat, war das Verhalten nicht.

Btw.: Ich glaub es gibt das Wort Nazist nicht, nur Narzisst aber das ist ganz was anderes;)

Die Amtshandlungen waren absolut legal.

Es handelte sich um eine ganz normale Polizeikontrolle.
Das das grundsätzlich unangenehm ist, versteht sich von selbst, ist aber erforderlich.

So wie Du das schilderst, hätte man etwas mehr Höflichkeit erwarten können, aber ich war nicht dabei, weiß nicht, welche Worte und in welcher Betonung auch von Eurer Seite aus gefallen sind,  von daher kann man das nicht beurteilen.

Fakt jedoch ist: Dienstnummern gibt es nur im Fernseher.
Polizeibeamte in Deutschland haben keine Nummer die sie benennen müssen.
Name und Dienststelle sind ausreichend.

Wenn Du willst kannst Du Dich schriftlich über die unhöfliche Art und Weise beschweren. Aber mehr ist da auch nicht dran.

In diesem Sinne,
LG, FrlZ  

Hey, endlich mal einer, der das mit der Dienstnummer kapiert hat;)

0

Wenn es wirklich so ablief, wie du es geschildert hast, haben sie gegen Strafrecht und Dienstrecht verstoßen.

Bevor sie dich durchsuchen, muss der Grund genannt werden, ein Verdacht muss begründet sein, d.h. es müssen genügend Anhaltspunkte bestehen, dass das Auffinden zu i-ein Ergebnis führen könnte. zB riechst du nach Drogen, dann dürfen sie es.

Die PB dürfen zwar in deinen Wagen schauen, ob du z.B. Waffen oder sowas dabei hast (Eigensicherung), aber nicht ohne Verdacht durchsuchen. Das Wort "durchsuchen" ist hier wirklich gezielt und amtlich nachschauen, ob etwas da ist oder nicht. 1. Hilfe-Kasten zählt nicht. Er darf da nicht in deinem Auto herumwühlen. Den musst du selbst herausholen, weil ein Durchsuchen größerer Eingriff in die Grundrechte darstellt.

Eine Urinprobe im Rahmen des Drogentests ist immer freiwillig genauso wie der Atemalkoholtest. Auch hier wurde unrechtmäßig gehandelt. Ich vermute mal aber, er wurde so geschickt gefragt, dass er "ja" gesagt hat, ohne zu überlegen.

Und auf Nachfrage müssen sie dir keine Namen nennen, aber die Dienstnummern aushändigen. Hoffe, du hast dir das Kennzeichen gemerkt. Ihr seid 3 Leute, sie waren zu 2. Aussage gegen Aussage ist nicht.

Ab auf die nächste Polizeidienststelle.

Vorausgesetzt, es war wirklich so, wie du es geschildert hast.

Fast alles richtig, daher Pfeil hoch... nur eine Dienstnummer haben wir nicht;)

Aber gerade das mit dem 1. Hilfe Kasten hast du perfekt beschrieben!

0

von der polizei provoziert

wie kann ich mich gegen die polizei wehren ?mir ist folgendes passiert ich wr am freiteg abend etwa gegen 11 uhr mit dem fahrrad in der stadt ..ich hielt vor einem geschlossenen geschäft in dem das lichtbrannt an um mir eine zigarrette zu stopfen da ich dort etwas licht hatte..nachdem ich etwa 30 sekunden dort in der hocke verweilte und den tabak in die stopfmaschien stopfte hielt direkt vor mir also dem eingang in dem ich hockte ein streifenwagen an ..2 polizisten stiegen aus ein mann und eine frau .sie guckten mich an und wollten wissen was ich dort mache ich erzählte es ihnen und sie konnten es ja auch sehen ..daraufhin befahlen sie mir die zigarette die ich mir gerade angezündet hatte wieder aus zu machen ..ich fragte wieso denn es war ja im freien und in unserer stadt ist rauchen nicht verboten ..sie sagten weil sie jetzt eine polizeiliche massnahme durchführen ..sie kontrollierten die tür und fragten ob ich schon mal irgendwo eingebrochen bin .nein antwortete ich ..sie waren also da weil sie mich verdächtigten dort einbrechen zu wollen ok das konnte ich verstehen aber ich hatte ja nichts zu verbergen ..jetzt fragten sie mich nach meienem ausweis ..welchen ich ihnen sofort auch gab danach musste ich sofort die hände aus den taschen nehmen ,die frau überprüfte meinen ausweis im auto und ich redete mit dem polizist und ich steckte ganz unbewusst eine hand in die tasche worauf er mich direkt anschrie hände aus den taschen ist das so schwer zu verstehen .daraufhin sagte ich kein wort mehr und schaute ihn nur an dann meinte er wir werden jetzt ihre taschen durchsuchen .ich nahm mein handy raus und legte es auf din boden der polizist sofort umdrehen und an die wand stellen ich reagierte nicht sofort und er kam und packte mich und drehte mich an die wand ich musste sie arme auseinander machen dann kam die frau sofort aus dem auto gerannt und hielt meine eine hand an die wand und schrie beine auseinnander und tritt gegen mein fuss und brüllt mich an ;;freundchen;; obwohl sie ja gerad mein ausweis gelesen hat und weis wie ich heisse .dan fangen sie an meine mützte vom kopf zu reisse und griffen in meine hasen taschen und schmissen alles einfach auf den boden dann zogen sie mein pulli und das t-schirt nach oben und griffen an mein gürtel und zogen mich von der wand weg und drückten mich wieder ran zogen mich wieder weg und drückten mich ran während dessen hat sich schon so ne traube meschen darum gesammelt und lachten mich aus sie meinten ähh guck mal der häult und so obwohl ich ganz bestimmt nicht gehäult hab.. ich wurde langsam richtig sauer .dann versuchte der beamte mir meine hose bis zu den achseln hochzuziehen und ich schwebte kurze zeit in der luft .ich vesuchte mehrfach mich umzudrehen und meine kleider wieder zu richten dann hörten sie plötzlich auf ..dann sollte ich meine schuhe ausziehen ich stand auf socken in der nässe draussen dann sollte ich auch die socken ausziehen ich weigerte mich daraufhin sagten sie entweder du ziehst sie aus

...zur Frage

ist das wort 'bulle' für einen polizisten eine beleidigung - oder nicht?

ein polizist sagte einmal : 'wir bullen, blablabla' - und ein anderes mal sagte es ein schüler zu einem polizisten und der polizist wies ihn darauf hin, dass er das nie wieder sagen soll. ist das wort 'bulle' für einen polizisten nun eine beleidigung oder nicht?

...zur Frage

Was ist wenn ein Polizist sein privat Auto fährt und geblitzt wird von anderen Polizisten weil er zu schnell gefahren ist?

...zur Frage

Darf ein Ladendieb von Polizei abfällig behandelt werden?

Beim Einkaufen sah ich wie ein Ladendieb abgeführt wurde. Später sah ich, wie er vor dem Laden mit den Händen und breitbeinig am Polizeiwagen stehen musste und als ich in mein Auto daneben stieg, sagte einer der Polizisten laut: "So und jetzt nehmen wir den Bruder mal mit, nä?". Das kam mir irgendwie nicht ganz legitim vor. Darf der Polizist derartige Aussagen tätigen?

...zur Frage

Den eigenen Sohn aus U Haft befreien wenn er unschuldig ist bekommt man als Vater dafür eine hohe Strafe?

Mein Junge gerade mal 14 sollte in U Haft wegen einem Raub weil die Polizei nicht richtig ermittelt hat.Völlig überzogen hat schon unser Anwalt gesagt. Da hab ich ihn halt versucht zu befreien. Als die Polizisten ihn von der Wache zum Gefängnis fahren wollten hat meine Freundin 100 Meter weiter laut Überfall Hilfe Überfall geschrien. Als die Polizisten kurz abgelenkt waren hab ich versucht mein Sohn bei mir ins Auto zu verfrachten. Ging natürlich schief war eine blöd Kurzschlusshandlung eines besorgten Vaters. Nach 2 Tagen gab es einen weiteren Überfall damit schied mein Sohn als Täter aus und wurde wieder freigelassen

Ich fasse zusammen er ist unschuldig wahrer Täter mittlerweile gefunden, ein anderer Richter hat festgestellt dass der Haftrichter sich falsch verhalten hat, meine Befreiungsaktion war völlig ohne Gewalt hat nicht geklappt.

Kann ich hoffen dass man das Verfahren gegen mich einstellt ?

Wenn nicht welche Strafe erwartet mich ?

Ich habe nur wenig Geld und muss mich um meinen Sohn kümmern. Er braucht mich

...zur Frage

Ist das Salutieren zu einem Polizisten strafbar?

Als ich gestern in Mainz am Bahnhof stand und ein Polizist mich auffordete von der weißen Linie am Bahnsteigrand Abstand zu nehmen, salutierte ich und sagte 'Jawohl'! Ein Freund von mir meinte danach,dass ich Glück hatte, dass er nichts gesagt hat, denn das Salutieren zu einem Polizisten sei strafbar. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?