Polizeikontrolle mit Cannabis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

-Das hängt von der Laune der Polizisten ab, im Normalfall ist die Antwort natürlich egal

-Natürlich nicht, niemand muss bei seiner eigenen Überführung mithelfen. Wir leben ja in keinen Polizeistaat. Wahrscheinlich würde es sich eher negativ auswirken wenn man den Polizisten die ganze Wahrheit sagt, da man ihnen dann unter Umständen etwas verrät was sie noch gar nicht wussten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist für dich geringfügig? Über 1g pro Person ist verboten. Wenn du gefragst wirst besteht meistens schon ein Verdacht und sie werden mit Sicherheit auch dein Auto und dich durchsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mairse
19.06.2016, 11:56

Über 0 Gramm ist verboten, ist gibt keine Freimenge.

0
Kommentar von Smile2601
19.06.2016, 13:04

Eigenbedarf! Das hat keine rechtlichen Folgen

0

Die kürzeste Polizeikontrolle meines Lebens (ich als Beifahrer) lief so ab:

Polizist: "Haben Sie etwas getrunken?"
Fahrer: "Nö, heute noch nicht"
Polizist: "Gut, dann schönen Abend noch"

So kanns natürlich gehen, muss aber nicht. Ob es Dir aber irgendein Polizist krumm nimmt, ihn "belogen" zu haben...das glaub ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gönn dir das Video von dem YT open mind über polizeikontrollen. Da müsste deine frage ausführlich beantwortet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ja sagst dann wird dein Auto zerlegt. Ist halt das dümmste was du machen kannst.

Wenn du schon so stonedaus schaust das sie deshalb dein Auto kontrollieren und dich in Becher pinkeln lassen dann hast du so und so nichts im Straßenverkehr zu suchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?