Polizeikontrolle, Kokain positiv, was nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoffentlich nehmen sie dir deinen Führerschein ab und schmeißen ihn in dem Shredder und hauen dir eine saftige Geldstrafe rein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Electrina1992
19.09.2016, 18:45

Da würde ich sagen wer Geld für Kokain hat wird eine Geldstrafe auch verkraften .. ;-)

Klemm dir dumme Sprüche und antworte, wenn du schon schreibst mit antworten auf die Frage, ansonsten erzähl das was los werden willst deiner Oma! :-*

0
Kommentar von kampfschinken23
19.09.2016, 21:01

Du glaubst doch nicht ernsthaft, das dir hier bei so einer scheise jemad hilft. Wenn du dir doch so viel Koks leisten kannst, würdest du sicher auch Gebühren für einen guten Anwalt verkraften, der dir sagen wird, das du die nächste Zeit mit deinem vielen Geld bus Tickets kaufen kannst😘 wünsche dir kleinem Kind noch einen schönen Abend :)

0

Ab 75 ng/ml Benzoylecgonin bist du in OWi-Bereich des 24a StVG.

Bei Erstverstoß ist ein Bußgeld von 500 € zzgl. der Arzt und Untersuchungskosten sowie der Transport von Anhalteort zur Polizeiwache fällig.

In der Regel so 600-750 Euro zusammen.

Dann 1 Monat Fahrverbot.

Und in der Probezeit: A-Verstoß, also Nachschulung bzw. Aufbauseminar

ABER:

Kokain gile als "harte" Droge, somit muss die Fahrerlaubnisbehörde regelmäßig annehmen, dass hier ein Konsument harter Dorgen am Starßenverkehr teilnimmt.

Somit wird in der Regel eine MPU und/oder andere Untersuchungen (Drogenkonsum???) angeordnet, um die Fahrerlaubnis ZURÜCK ZU BEKOMMEN!

Kurz:

Wer KOKAIN nimmt ist nicht geeignet ein Kfz zu führen!

Daher FE adé.

Und das ist auch gut so (meine persönliche Meinung, sorry, konnte nicht anders)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familie2007
19.09.2016, 18:03

Achja, und eine Anzeige §29 BtMG gibts dazu!

0

Was möchtest Du wissen?