Polizeikontrolle: Darf der Polizist mein Auto anfassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Polizisten (meist eher in den USA) fassen ein Fahrzeug an um Fingerabdruecke zu hinterlassen. Wenn der Polizist entführt getötet oder verletzt wird kann man anhand der Abdrücke nachvollziehen, dass dieses Fahrzeug mit dem Beamten Kontakt hatte. Meist heutzutage überflüssig da Kameras alles aufnehmen usw. aber viele Polizisten machen das noch unterbewusst als '' Beruhigung''

Grundsätzlich könnte man durch bloßes Anfassen einer Sache eine Eigentumsstörung begehen, gegen die Selbsthilfe möglich wäre. So könnte man jemanden, der während der Wagenpflege unablässig seine Hände auf den frischpolierten Lack legt, durchaus gewaltsam davon abhalten. 

Allerdings ist die Störung durch Handauflegen bei einem in Betrieb befindlichen Fahrzeug derart gering, dass Maßnahmen eigentlich nicht erforderlich wären. 

Hinzu kommt, dass der Polizeibeamte sich auf sein hoheitliches Handeln zurückziehen und irgendeine rechtliche Begründung liefern könnte. 

Ich würde einfach darum bitten, die Hand irgendwo anders hinzulegen. 

Eine "Anzeige" wäre nicht berechtigt und damit sinnlos.

Hierfür gibt es nicht wirklich ein Gesetz. Es ist eher eine Frage des gutes Benehmens bzw. gegenseitiger Rücksichtnahme.

Manche Menschen fassen andere an, wenn sie reden. Legen die Hand auf den Arm oder auf den Rücken. Ich mag sowas auch nicht.

Dennoch ist es - wie auch die Polizistenhand auf dem Auto - sicher nicht böse gemeint und eine automatische, unbedachte Handlung ohne tiefen oder gar böswilligen Sinn. Man kann das über sich und sein Auto ergehen lassen, man kann aber auch denjenigen, der sich für mein Empfinden so distanzlos verhällt, höflich bitten, es zu unterlassen.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?