Polizeikontrolle bei Minderjährigen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was deine Tasche angeht, ja, die dürfen sie kontrollieren. Was das Haus angeht, gibt es einen Riesen Unterschied zwischen dem Betreten und dem Durchsuchen eines Hauses! Wenn du mit deinen Freunden die Sau raus läßt, kommen die ohne viel Federlesen in die Bude und sorgen für Ruhe. Das hat nichts mit einer Durchsuchung zu tun. Wenn dann Drogen bei euch rumliegen, sind die auch sofort einkassiert, auch wenn kein Beschluß vorliegt.

  1. Bei Tatverdacht darf die Polizei Dich auffordern, alle Sachen, die Du bei Dir trägst, vorzuzeigen und dabei auch eine mitgeführte Tasche zu kontrollieren. Kollusionsgefahr kann gegeben sein. Im Verweigerungsfalle kann sie Dich auf die Wache mitnehmen und Dich anschlissend dort durchsuchen.

  2. Die Polizei darf das Haus ungefragt betreten, wenn Gefahr in Verzug ist. Ansonsten wird sie eine richterliche Verfügung beantragen. Findet der Richter, dass die Umstände gegeben sind, kann das Haus, allenfalls auch unter Gewaltanwendung betreten werden. Die Eltern sind anschliessend zu informieren.

  1. Ja.
  2. Nein. Für das Betreten Deines bzw. des elterlichen Hauses müssen bestimmte Gründe vorliegen, die wären: A) Gefahr im Verzug oder B) ein Durchsuchungsbeschluss. Sollte der Polizist bzw. die Polizisten weder A) noch B) als Argument vorliegen haben, lässt Du sie auch nicht rein. Sollten sie sich nicht abwimmeln lassen, heißt es "Name, Dienstnummer bitte!". Dann wird 'ne Dienstaufsichtsbeschwerde geschrieben!

Timo, Dienstaufsichtsbeschwerden drohen erfahrungsgemäss in der Regel nur diejenigen an, die etwas zu verbergen haben. Zweitens wird die Polizei kaum für lustig einfach jemanden durchsuchen oder einfach aus Neugierde eine fremde Wohnung betreten.

0

Was möchtest Du wissen?