Polizeihund Verwendung nach dem Dienst..

3 Antworten

Bei einem Diensthunde die Reif für die Rente ist, ist es so, dass der Hundeführer entscheidet ob er das Tier weiter zuhause hält. Das Futter wird weiter vom Land gezahlt. Ausserdem gibt es eine kleine Rente für TA kosten usw. Entscheidet sich der Hundeführer gegen den Hund, geht der Hund in den freien Verkauf. Meist behalten Hundeführer ihre Hunde aber, da in den Jahren der Zusammenarbeit eine starke Bindung entsteht. Der Hundeführer bekommt einen neuen Hund, der aber ohne Probleme mit dem Rentner zuhause leben kann.

Hi RobinB , Erst mal pflichte ich GoaSkin bei ," auser dem dass ist nicht nur in Hessen so --- sondern in ganz Deutschland . Der Alte Hund geht in Rente "" und der Hundeführer bekommt einen neuen Hund , Manchmal passiert es das beide ( Hundeführer und Hund ) in Rente gehen --- Sie haben dann beide das nötige Alter , und dann suchen sie sich einen Neben Job als Nachtwächter mit Hund !! Es ist für beide gut denn Sie fühlen sich nicht überflüssig und der Hund bekommt noch eine Aufgabe und wird bewegt !! Liebe Gr. Radschula .

Kennst Du einen Hundeführer der Polizei, der nach 40 Jahren Polizeidienst (Tag und Nacht und an Feiertagen)einen Job als Nachtwächter sucht?.

0
@Bergmanndocarmo

Ob Du es glaubst oder nicht ?! Mein Trauzeuge Frank arbeitet bei der Polizei und der hat 3 ehemalige Arbeitskollegen ----- Die arbeiten für grosse Firmen MIT IHREN EHEMALIGEN DIENST HUNDEN == ALS NACHTWÄCHTER !!! == Wenn man die fragt "" sagen Sie einem ==== Soll mir Die Decke auf dem Kopf fallen ??!! Also wenn man jemanden rügen will erst mal erkundigen !!! Liebe Gr. Radschula .

0

Die Polizeihunde gehen nach ihrem Dienst in Rente.

Sie werden bei einem Polizisten zu Hause gehalten. Der nimmt den Hund mit zur Arbeit und wieder mit nach Hause. Die Polizei kommt dabei für die Futterkosten auf.

Wenn der Hund zu alt ist, bekommt er eine Hunderente. D.h. er muss nicht mehr zum Dienst mitgenommen werden und bleibt immer zu Hause, die Polizei zahlt aber das Futter trotzdem weiter.

Die Hunde werden auch nicht täglich eingesetzt, sondern nur manchmal mitgenommen.

Aber wie soll das gehen, wenn sich keiner um den Hund kümmert? Der Hundeführer ist ja wieder normal im Dienst, ist der Hund sonst den ganzen Tag alleine zuhause oder in einem Käfig?

0
@RobinB

Der Halter muss sich um den Hund kümmern können und hat somit meistens eine Familie.

Darum kommt auch nicht jeder Polizist bei der Polizei als Hundehalter in Frage.

0

Polizei Ausbildung/studium Unterschied?

Hey, Ich habe nun bald meinen Realschulabschluss und habe mich erst mal bei einer Fachoberschule beworben. Danach will ich unbedingt zur Polizei, ob mittleren Dienst (In Bayern wahrscheinlich) oder gehobenen Dienst in Hessen ist mir relativ egal, da die Aufgaben genau gleich sind, kümmern mich die 200€ Gehaltsunterschied nicht.

Meine Frage, gibt es Unterschiede zwischen der Ausbildung (mittlerer Dienst) und dem Studium (gehobener Dienst) bei der Polizei als Schutzpolizist? Habe oft gesehen dass man bei dem Studium jederzeit rausfliegen kann, ist das bei der Ausbildung genau so? Oder muss man wirklich total "schlecht" sein, um die Ausbildung nicht weiterführen zu dürfen?

Vielen Dank für die Antworten!

Gruß, Robin

...zur Frage

Hund an dritte verkauft

Hallo ihr lieben. Ich habe folgendes Problem: Meine Tochter hat wegen eines Familienstreites meinen Hund verkauft. Ich wurde nicht gefragt und ich habe damals den Kaufvertrag abgeschlossen und bin somit dann auch eigentlich der Besiter. Nun hat SIE den Hund verkauft. Die neuen Besitzer wollen den Hund nicht wieder her geben, ist aber allerdings erst 4 tage dort in der Familie. Bitte helft mir. Was kann ich tun? Steht der Hund mir noch zu? Wie bekomme ich meinen Hund wieder?

...zur Frage

wem sieht der hund als besitzer?

also wir sind 4 personen und alle behandeln den hund gleich, mein vater und meine schwester kümmern sich eher weniger um sie, da sie weniger zuhause sind. ich gebe ihr egentlich am meisten liebe, da ich immer mit ihr zusammen schlafe oder kuschele.

wem sieht sie als besitzer uns allen?

...zur Frage

Hund aus dem Hundeheim - vergisst er seine altes Herrchen?

Hallo,

es heißt ja, ein Hund wählt sich nur ein alpha, ein Herrchen aus - und das lebenslang.

Wie ist es dann mit älteren Hunden aus dem Tierheim, deren Herrchen zum Beispiel verstorben sind? Sicherlich werden sie denn neuen Besitzer nicht als Herrchen ansehen - immerhin gibt es genügend Geschichten von Hunden, die ihren Besitzer der von der Familie weggezogen ist, treu begrüßen wenn er mal nach Hause kommt. Oder Hunde, die ihren verstorbenen Besitzern nachtrauern.

Klar, man kann eine gute Beziehung zu dem Hund aufbauen - aber kann man wirklich das wahre "Herrchen" werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?