Polizeigewalt gegenüber 16-Jährigen

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Versetze Dich mal in deren Lage: sie stehen betrunkenen, aggressiven Menschen, deren Verhalten sie überhaupt nicht einschätzen können, gegenüber und müssen sich anbrüllen lassen. Klar, dass sie vorsichtig sind (vor allem, wenn in der Unterzahl). Mit Eurem Benehmen (Ruhestörung) habt Ihr schonmal gezeigt, dass ihr (zumindest zu dem Zeitpunkt und in Eurem Zustand) völlig rücksichtslos und unberechenbar sein könntet. Auch Polizisten sind Menschen mit Familie u. Privatleben, sind nicht unverletzlich und möchten ihren Dienst unbeschadet überstehen. Und ob Du plötzlich ein Messer ziehst (woher auch immer) und zustichst sieht man Dir nicht an. Deshalb sind die Polizisten vorsichtig und eben auch mal grob. Du wirst es überleben und weißt hoffentlich beim nächsten mal, wie Du Dich besser verhälst, damit Du schonender behandelt wirst. Denn kommt die Polizei wegen einer Ruhestörung bitten sie erstmal höflich um Einhaltung der Nachtruhe. Also kann schonmal davon ausgegangen werden, dass sie entsprechend provokant-aggressiv empfangen wurden und daher andere Maßnahmen zur Durchsetzung der Nachtruhe ergreifen mussten.

Wie Du ja schon schreibst, hast du dich extrem aggresiv gegenueber der Polizei verhalten und dich den Anordnungen lauthals widersetzt. Das rechtfertigt das harte Vorgehen zum groessten Teil. Was haetten sie denn machen sollen, warten, bis du auf sie los gehst? Du warst betrunken, hast rumgebruellt und geschrien und statt den Ort zu raeumen oder ans Auto zu folgen, hast du rumgebruellt "fassen sie mich nicht an" und bist geblieben, wo du bist. Also blieb ihnen ja nichts anderes uebrig, als dir Handschellen anzulegen, dich auf den Boden zu legen (wie du selbst sagst, du hast dich heftig gewehrt). Und die muessen dich ja irgendwie vom Ort wegbringen und verhaften koennen.

Das duerfen in so einem Fall bereits Tuersteher in einer Disko, wenn jemand besoffen nicht bereit ist, das Lokal auf Aufforderung zu verlassen. Runter druecken auf den Boden, in den Schwitzkasten nehmen usw.

Wenn du das alles haettest vermeiden wollen, dann haettest du dem Polizisten ruhig zum Wagen folgen koennen und dich ruhig abfuehren. Ob die Verhaftung dann gerechtfertigt war, haette man spaeter klaeren koennen. Aber dein Verhalten rechtfertigt das Vorgehen der Polizei und daher hast du keine Chance. Du hast immer wieder aufmuepfig rumgeschrien und hast keine Ruhe gegeben. Wenn man will, dass die aufhoeren, dann muss man sich ruhig verhalten, das haben die dir sicher mehrfach gesagt. Wer das nicht macht, hat mit den Folgen zu leben.

Eine Decke haetten sie dir fuer die Ausnuechterungszelle aber schon geben koennen. Trink nicht so viel in Zukunft, dann passiert dir das auch nicht mehr.

Keine Chance - sie werden behaupten du seist aggressv gewesen - warst du das veilleicht sogar und hast die Polizisten auch noch beleidigt ? Alles müssen die sich nämlich auch nicht gefallen lassen ! Immer sind die Polizisten die Bösen

"Hallo ich bin 16 Jahre alt und wurde vor ein paar Tagen von der Polizei betrunken verhaftet. Sie sind zu einem Kumpel wegen Ruhestörung gekommen."

Da macht man sich natürlich schon seine Gedanken, denn offensichtlich ist es heute cool, wenn 16-Jährige sich sinnlos betrinken und dann Randale machen... Bevor es meinerseits hierzu eine Äußerung gibt, werde ich mich noch mit den von den erwähnten Polizeibeamten unterhalten, welche bestimmt das Ganze etwas anders beurteilen

ob das verhalten überzogen war oder ob du die geschichte aus deiner sicht schön redest weiss man natürlich nicht ... dagegen vorgehen kannst du zwar in dem du dich beschwerst allerdings hat soetwas meistens absolut keine aussichten auf erfolg unter anderem auch weil du betrunken warst

Du kannst nichts machen. Natürlich darf man sich gegenüber der Polizei auch nicht wehren. Sie mussten dich anfassen du warst unzurechnungsfähig und hättest wegrennen können das MÜSSEN sie machen.

Also Du, minderjährig, bist voll und sollst im Zuge dessen in Gewahrsam genommen werden.

Das ist rechtlich völlig in Orndung so, die Maßnahme ist rechtmäßig - ja gar notwendig (aus rechtlicher Sicht, vielleicht bis Du da anderer Meinung, nur wirst Du nicht gefragt).

Sodele, dann will man Dich also mitnehmen und dann kommst Du und fängst an, Dich bochsbeinig zu stellen, zunächst verbal, weswegen man Dich dann halt so ins Fahrzeug schafft, dann setzt Du Dich zur Wehr, ganz böser Fehler, das war ein glasklarer Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, welcher daraufhin mit "Unmittelbarem Zwang mittels einfacher Körperlicher Gewalt" (so die Rechtsbezeichnung) gebrochen wurde.

Im Fahrzeug machst Du weiter Terz, was glaubst Du eigentlich, dass man Dich Terz machen lässt?

In der Ausnüchterungszelle selbst nimmt man Dir alles weg, weil Du Dir ja schließlich mittels Deiner Klamotten aufhängen könntest und die Pritsche ist nicht weich, weil abwaschbar.

Auch das ist normal und rechtlich nicht zu beanstanden.

In Zukunft:

1.) Wenn Dir ein Polizeibeamter was sagt, dann bleib freundlich

2.) Wenn man eine Maßnahme durchführt von Seiten der Polizei, dann ist es extrem blöde, sich zur Wehr zu setzen, dann gibts halt auf den Deckel, weil man Deine gegenwehr bricht, ja brechen muß. Also bleib friedlich.

3.) Wenn Dir die Modalitäten und die luxuriöse Ausstattung in Ausnüchterungszellen nicht behagen, dann gibt es nur eine Möglichkeit, bleib aus diesen Zellen draußen. Das gelingt am Besten, indem man weniger säuft, dann wird man auch nicht mitgenommen.

So einfach ist das letztlich. Sauf weniger und benimm Dich.

weil ich mich probierte zu wehren

Dein leichter Widerstand wurde also so sanft wie möglich überwunden.

Sie hielten mich fest am Arm und zogen mich hoch

Du warst betrunken, sie haben Dir also lediglich geholfen und Dich vor einem drohenden Sturz geschützt.

Auch schlug er mir mit dem Ellenbogen links auf die Nase

Wenn Du schreist und zappelst, mußt Du damit rechnen, Dich irgendwo zu stoßen.

Ich finde da jetzt nichts, was unzulässig ist.

Du hast nicht auf die Beamten gehört, so wurde Zwang angewendet. Laut PolG völlig korrekt.

Da Du betrunken warst, warst Du nicht zurechnungsföhig und sie haben aus Eigenschutz gehandelt. Wenn Du dich gewehrt hast, hast Du Widerstand gegen Polizeibeamte begangen. Die Zelle war sicher nicht eiskalt!

DMM90 07.03.2014, 10:46

Für 16-Jährige verwöhnte Heulsusen war sie sicherlich ,,eiskalt" wenn nicht ,,todeskalt" :D

0

du armer.... versuch doch mal diejenigen zu verklagen, die dir gegen deinen Willen den Alkohol eingeflößt haben, oder verklag doch den Hersteller des Alkohols.....

wir haben gesoffen, gegenüber der Polizei die Schnauze gehälten und sind am nächsten morgen zur Arbeit gegangen....

heute saufen Kinder, führen sich auf wie die Sau und wenn dann die entsprechende Reaktion kommt geht das Geheule los....

Irgendwie krankt diese Welt.....

Wie man in den Wald hineinruft, so ruft es zurück. Meiner Vermutung nach hast Du mit Deinem gesoffenen Kopp wohl noch andere Ausdrücke den Beamten gegenüber gebraucht, and die Du Dich nicht mehr erinnern kanst oder willst.

DMM90 07.03.2014, 10:43

Wie man in den Wald hineinruft, so SCHALLT es heraus. ;)

Ansonsten gute Antwort :D

0

Normalerweise stimmen hier immer ein paar User für "zeig die Bullen an" und "nimm dir einen Rechtsanwalt". Bei dir nicht einer! Denk mal drüber nach!

Du kannst dem zwar sagen, er soll dich in ruhe lassen.. aber das muss er ja noch lange nicht befolgen xD und wenn du widerstand leistest, wird eben gewalt angewendet.. hast du dir selbst eingebrockt.

War zulässig. Wenn du plötzlich einen auf Idiot machst, dann fackeln die nicht lange. Die Jugend von heute weiß sich sowieso nicht mehr zu benehmen. Mit 16 betrunken mit der Polizei Ärger anfangen... man man. Deine Eltern müssen echt stolz auf dich sein.

Sowas kommt von sowas. Als 16 jähriger besoffen sagt alles. Da Du ja cool bist, hast Du den Mund wohl weit aufgerissen aber, die Polizei sitzt am längeren Hebel. Die kalte Zelle sollte Dich wieder zur Besinnung bringen.

weil ich mich probierte zu wehren ... das mehrmals mit lauter werdender Stimme

wenn die das so mit 5 Mann beteuern, dass du alkoholisiert warst und agressiv wirst du da wahrscheinlich nicht viel erreichen

Seit ihr alle bekifft? Das ist Beamtenausnutzung, er hat nichts gemacht. Ihr und euer Stolz zu eurem Freund und Helfer. Junge du kannst so oder so nichts machen aber, trotzdem mit seinem Chef mal reden.

Für die Zukunft weisst Du jetzt, dass Suff eben nicht nur so toll ist, wie im Kreise Deiner Kumpels erzählt wird.

ach, zuerst auf die Rechte der anderen sch...n, und dann auf seine eigenen Rechte bestehen wollen!

Was möchtest Du wissen?