Polizeibrief (steht drinne, dass ich Alkohol getrunken habe)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Geht so 0.5 wäre die Grenze um noch Fahren zu können.
  2. Ja falls da ein Brief kommt wird das da drin stehen.
  3. Das ist Unterschiedlich, je nachdem wie schnell sie Arbeiten.

Deine 0,37 ‰ reichen leider nicht für eine Strafmilderung. Es ist also besser wenn Du alles abstreitest - wenn es dann an Zeugen fehlt, die aussagen können, dass Du etwas gemacht hast, dann wirst Du frei gesprochen (sofern es über haupt zu einer Gerichtsverhandlung kommt).

1.)  Ja! Sind 0,37 Promille zu viel!

2.)  Nicht unbedingt. Kann sein, muss aber nicht. Formal wird da stehen, dass du als Beschuldigter wegen Sachbeschädigung nach § 303 StGB vorgeladen wirst.

3.)  2 Wochen bis 2 Monate ca. .

Einer Polizei Vorladung muss man nicht Folge leisten. Du musst dort trotz schriftlicher Vorladung nicht erscheinen. Du hast keinen Nachteil dadurch.

Blödsinn!In Deutschland gilt sogar im Strassenverkehr eine 0,5 promille grenze!Baut man dann aber mist selber schuld!

Och son Quatsch!Haste denn eine Strafanzeige wegen sachbeschädigung bekommen?Globe nich!Wirste als zeuge geladen

und gut!Und wieder Blödsinn!!!Hatte meine Post innerhalb von 8 werktagen im kasten!in berlin sind se vielleicht schneller als auf 

helgoland! gruss aus berlin!..ja,ick jehe ackern!

0

Deine Schrift werte ich jetzt mal nicht als Ausfallerscheinung, aber mit solchen im Straßenverkehr bist du schon mit 0,3 Promille im Straftatenbereich. Wieso soll er da eine Strafanzeige in schriftl. Form bekommen? Die kommt zur Staatsanwaltschaft. Schön, nur ist dein Fall dann eben die Ausnahme. Aber gutes Beispiel um dich als Erfahrenen Straftäter zu outen ( Jaja, war sicher nur eine Vorlafung als Zeuge...)

0

Was möchtest Du wissen?