Polizeibewerbung bei "unfreiwilligem" Kiffen

12 Antworten

Das weisst du doch nicht sicher ob es ein Joint war! Woher soll die Polizei es erfahren? Wenn sie dich danach fragen, kannst du guten Gewissens "Nein" sagen. Du hast nicht gekifft...jedenfalls nicht wissentlich. Ausserdem schmeckt man das sofort, wenn es ein Joint ist. Vlt. hattest du nur einen schlechten Tag...einen verstimmten Magen etc. Das hat man eben manchmal...auch Nichtraucher!

Hey ich glaube nicht das es dir erst am nächsten tag schlecht ging ,ich selber habe lange zeit das zeug geraurcht ich denke das es doch vom alkohol lag ausser dem hätest du das gerochen und auch geschmeckt und die wirkung ist nach 20 min voll da ich weiss zwar nicht wan du deine bewerbungs geschpräch hasst aber wenn du vie tringst (wasser) ist in ca 10 tage alles aus dein blut LG

Vollkommener Blödsinn. Bei einmaligem Gebrauch von Cannabis sind die Abbauprodukte sehr viel schneller aus dem Blut, und Wasser trinken hat absolut keinen Einfluss auf die Abbau-Geschwindigkeit.

0

Hat denn die Polizei mitbekommen, dass du bekifft warst? Bist du deswegen irgendwie aktenkundig geworden? Wenn nicht: woher sollten die das erfahren, es sei denn, du wärst so dumm und würdest ihnen das selber erzählen?

Durch die Urin- / Bluttest bei der Einstellung?

0

Freund kifft... was tun?

Also, mein Freund mit dem ich mittlerweile 2 Monate zusammen bin, aber bereits über ein Jahr kenne, hatte früher über Jahre jeden Abend einen joint geraucht (so viel ich weiß). Als wir zusammen gekommen sind hat er mir das erzählt und meinte dass er sich immer gesagt hat er würde damit aufhören, wenn er eine Freundin hat, die das stört. So mich stört so etwas sehr. Noch leben wir ja nicht zusammen, weswegen es mir ja mehr oder weniger egal sein kann solange er es nicht in meiner Anwesenheit macht aber trz. Ich will keinen Partner der von so etwas abhängig ist.
Er hat für mich damit aufgehört. Es kam ab und zu zu Situationen wo er 2x einen Joint geraucht hat. Er hat es mir erzählt und dann hätten wir ein längeres Gespräch. Seit dem raucht er gar nicht mehr (zumindest behauptet er das so). Er raucht jetzt seit 24 Tagen etwas nicht mehr.
Ja natürlich schätze ich mich glücklich, dass er dafür bereit ist es mir zu liebe zu tun aber genau das ist der Punkt. Unsere Liebe und Beziehung ist noch frisch und neu und man macht alles, um den anderen glücklich zu machen aber bis wann wird das so gehen?
Damit er damit komplett aufhört muss sich seine! Einstellung dazu ändern oder nicht? Sein komplette Umfeld besteht aus Leuten die kiffen oder gekifft haben.
Es mal zu probieren ist eine Sache, aber es über Jahre täglich einzunehmen ist schon Abhängigkeit.
Erwarte ich zu viel zu schnell von ihm? Er hat mehr oder weniger von einem Tag auf den anderen damit aufgehört (allerdings ging dies von ihm aus).

Meine Zweifel liegen darin dass ich denke „einmal Abhängigkeit immer abhängig.. einmal Drogenkonsument immer Drogenkonsument“
Ich merke wie er obwohl er damit aufgehört hat die Droge trotzdem immer irgendwie gut reden möchte.
Ist es auch so dass Leute die so etwas konsumieren eine labile Psyche besitzen? Irgendwie macht er den Eindruck auf mich.

Was denkt ihr dazu?
Danke im Voraus.

...zur Frage

Mit kiffen aufhören aber?

Mus aufhören mit kiffen habe davor 1 Jahr lang jeden Tag gekifft jetzt seid 13 Tagen nicht mehr und jetzt wollte ich fragen wenn ich jetzt 1 joint rauche ob ich dann alles umsonst war oder ob ich nach dem 1 joint wieder bei ganze viel Nanogramm thc bin oder ob es sich nur leicht Steigert danke für eure Hilfe

...zur Frage

einmaliges kiffen (joint )schlimm?

Also ich bin ein sehr neugieriger Mensch und will daher wissen wie es sich anfühlt High zu sein könnte man noch am nächsten Tag sehen das ich gekifft hab wenn man davon ausgeht das es ein ganz kleiner Joint ist und den noch mit 2 leuten

...zur Frage

Fristlose Kündigung im Krankheitsfall?

Hey!

Ich muss das kurz näher erklären.

Ich habe beim Unternehmen 9 h pro Woche gearbeitet. Ich habe im Februar fristgerecht zum 15. März 2018 gekündigt.

Die geschah im Krankheitsfall ABER als ich kündigte, habe ich der Firma gesagt, dass sie mich auch FRISTLOS kündigen können UND ich alle rechtlichen Ansprüche aufgebe und mich rechtlich nicht wehren werde.

Natürlich kann auch die fristlose Kündigung im Krankheitsfall.

FRAGE:

Ich glaube nicht, dass die Sache rechtlich 100% richtig war, denn wenn mir jemand auf der Straße sagt, dass ich ihn ruhig totschlagen kann und er auf alle Rechtsansprüche verzichtet, dann interessiert das kein Gericht und keinen Richter.

(Ich will gegen meinen Arbeitgeber vorgehen, weil er mir nur 30% meines Lohnes im Februar bezahlt hat.)

...zur Frage

50 € Strafe für Putzfirmaausweis (Wert 2 €) bei Verlust?

Hey!

Ich habe von der Firma ein Stück eingeschweißtes Papier bekommen, auf dem ist mein Bild, mein Name und der Firmenname.

Und dieser Ausweis hat sich in Luft aufgelöst, muss ihn wohl aus der Tasche verloren haben.

Nun will die Firma 50 € Schadensersatz, das musste man auch unterschreiben.

Wenn der Ausweis in der "Produktion" 10 € gekostet hat, dann ist das schon extrem viel.

ich bin der Meinung, dass dies hier Wucher ist?

Kann ich der Firma irgend ein Gesetz nennen?

...zur Frage

habe Eltern angelogen ich würde kiffen...großer Ärger

Hallo, ich bin 16 und gegen Drogen. Ich kenne einige die rauchen und kiffen, aber ich trinke nicht mal Bier und lehne es ab. Ich schaue dann nur zu, wenn sie kiffen. Für viele ist es ganz normal zu Kiffen in meinem Umfeld.

Meine Mutter meinte voll verständnisvoll: "In deinem Alter habe ich auch hier und da mal gekifft, man raucht halt mal mit."

Dann fragte sie mich: "Hast Du einfach mal mitgemacht - oder rauchst Du täglich einen Joint?"

Ich wollte nicht als Loser, Langweiler oder Spießer dastehen, der es noch nie getan hat und habe ersteres behauptet. Dann hat sie die Hüllen fallen lassen und gesagt, sie habe nie gekifft und wollte so nur die Wahrheit heraus finden. Und sie sei unendlich enttäuscht von mir. Sie hat mich angeschrien und mein Handy weggenommen....

Was soll ich tun, sie glaubt mir jetzt nicht mehr, dass ich es gar nicht getan habe...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?