Polizeibeamte filmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beamte und auch alle anderen Beschäftigten im öffentlichen Dienst geben ihre Persönlichkeitsrechte nicht automatisch bei Dienstbeginn ab.

Es gelten zunächst die gleichen Voraussetzungen wie bei jeder anderen Person, Portrait-/Einzelaufnahmen bedürfen der Erlaubnis der gefilmten/fotografierten Person, ob im öffentlichen Dienst oder nicht, spielt absolut keine Rolle. Unter bestimmten Voraussetzungen kann bei polizeilichen Maßnahmen die Anfertigung von Bild-/Tonaufnahmen untersagt (und notfalls auch unterbunden) werden.

Es ist verboten, Gespräche ohne das Einverständins des anderen aufzuzeichnen. Ich nehme auch mal an, daß deine Kamera nicht ohne weiteres erkennbar ist. Folglich müßtest du die Polizisten fragen, ob sie mit den Aufnahmen einverstanden sind. (Gebietet auch schon die Höflichkeit!)

Darf er mich Auffordern die Kamera auszuschalten wenn er nicht darauf zu sehen ist? sprich: der Helm ist abgesetzt und die Kamera nimmt nur noch den Ton auf? - Darf er sich meine bisher aufgenommenen Videos Zeigen lassen?

Sind BKA-Beamte Polizisten?

Moin, die Frage steht ja oben. Damit gemeint ist allerdings im weiteren Sinne, ob sie die gleichen hoheitlichen Befugnisse wie zum Beispiel Polizisten von Bund und Ländern haben, also auch außerhalb des Dienstes aufgrund von Gefahr im Verzug oder auf Grundlage der Notkompetenz tätig werden dürfen und sich zum Beispiel bei Beobachtung einer Straftat in den Dienst versetzen und sich dann als Polizist zu erkennen geben dürfen. (Also durch Rufen, Zeigen des Dienstausweises, etc.)

Danke vorab ;)

...zur Frage

Polizeikontrolle vor der Haustür!

Hallo, ich war heute (Samstag) Morgen gegen 10Uhr mit dem Auto unterwegs und stand an einer Ampel. Da hielt neben mir (mehrspurig) ein Streifenwagen und beide Polizisten schauten mich an. Als die Ampel grün wurde fuhr die Streife erst ein Stück voraus, ließ sich dann aber wieder zurück fallen und ordnete sich hinter mir ein. Ich hab mich an die Verkehrsregeln gehalten und war gerade auf dem Weg nach Hause. Der Streifenwagen verfolgte mich und bog überall ab wo auch ich abbog. Bis ich schließlich in meiner Straße und auf dem Grundstück meines Mietshauses (gehört nicht mir) ankam. Gefolgt von den Polizisten. Motor ausgemacht und ausgestiegen. "Allgemeine Verkehrskontrolle" Ich sollte meine Fahrzeugpapiere und den Führerschein zeigen (welche er nicht über Funk weitergeleitet hat, dachte das wäre normalerweise so). Dann noch Warndreieck und Verbandskasten zeigen, ich hab dann vorbildlich auf meine Warnweste hingewiesen weil die ja inzwischen auch Pflicht ist aber das hat er nur mit einem "Jaja reicht schon" abgetan. Dann durfte ich ihn noch anhauchen und 2 kleine Reaktionstests machen.

Also ich muss schon sagen dass ich inzwischen echt ein wenig genervt davon bin mindestens 1mal im Monat solchen Mist mitzumachen, Mitte Dezember das letzte Mal, nur weil ich vom Aussehen her ins Profil eines Crystal-Meth-Konsumenten passe (Hab ich mal gehört. 3-Tage-Bart, Piercings, lange Haare und Mütze). Jetzt verfolgen die mich sogar bis nach Hause. Wenn die anderen Hausbewohner und/oder der Vermieter das sehen denken die ich bin irgend so ein Drogentypi (wohne in einer ruhigen und netten Gegend).

Ist das Rufschädigung? Nicht dass ich jetzt irgendwas einklagen will, würde mich nur mal interessieren.

Und die waren sehr unfreundlich in ihrer Tonart. Kann man da was machen? Ich bin immer sehr freundlich und könnte als Papst durchgehen, ohne Mist.. Ich sehe es langsam nicht mehr ein denen ihr Machtfutter zu geben welches die scheinbar so dringend brauchen. Und mir scheint dass mein Äußeres da den größten Auslöser für deren "asoziales" (ja ASOZIAL - das Gegenteil von SOZIAL) Verhalten ausmacht. Ich bin froh das unser Land einen halbwegs gut funktionierenden Schutzapparat besitzt. Aber dem fehlt des öfteren die Diskretion und Höflichkeit. Ja ich weiß, die habens auch nicht leicht, aber wenn sie doch merken dass ich nett und höflich bin können die doch einfach mal ihre Spielchen beenden. Es sei denn sie sind einfach diese Art von Mensch dessen Bezeichnung hier leider als Beleidigung herausgefiltert wird.. Ich bin in meinem Job stets freundlich, auch wenn ich mal keinen Bock drauf habe ne gute Miene zu machen. Naja, Schluss mit dem gejammer. :D

Was kann ich als kleiner Mensch da tun?

Danke für Antwort. :)

...zur Frage

Werde ich ein fahrverbot bekommen?

Hallo,

ich wurde vorhin von der Polizei angehalten, weil ich laut der Polizisten mein Handy benutzt habe aber jedoch hatte ich es nur in der Hand weil es mir runtergefallen ist. Das Handy in der Hand zu halten ist kein Verstoß. Das Problem ist aber das ich schon ein 1 Punkt in flensburg habe und jetzt mein 2. Punkt bekomme. Ich habe gelesen dass man ab 2 Punkte ein fahrverbot erteilt bekommt.

Meine Frage ist nun

Werde ich nach dem Brief direkt mein fahrverbot erhalten obwohl ich mich noch äußern möchte? Die Bearbeitungszeit liegt allein bei locker 3-4 Wochen, da will ich ja noch ganz normal fahren, weil ich einfach unschuldig bin.

...zur Frage

Dienstwaffen außerdienstlich führen?

Moin Community,

ich hab mir mal was zum Thema Polizeibefugnisse,etc. durchgelesen und da stand, dass Polizisten ihre Waffe nach dem Dienst mit nach Hause nehmen und soger privat führen (also schussbereit tragen) dürfen, da ein Polizist im Notfall auch wenn er nicht arbeitet aktiv werden und sich in den Dienst versetzen muss, um zu helfen, wozu das Führen der Waffe nunmal gehört. Allerdings meine ich auch gelesen zu haben, dass das nur bei den Polizeien der Länder und der BPol so ist. Jetzt frage ich mich: wie sieht das bei anderen Behörden mit Berechtigung zum Führen einer Waffe aus? Dürfen z.B. die Beamten vom LKA/BKA ihre Dienstwaffe nicht mitnehmen, obwohl normale Polizisten das dürfen? Solche Beamte müssen doch auch in der Lage sein, in einer Notsituation einzugreifen und sich und andere gegebenenfalls zu verteidigen?

Das kann doch eigentlich nicht sein, dass die Oberbehörden da eigeschränkt sind, während die normale Polizei das darf, oder?

Weiß da jemand bescheid?

...zur Frage

Warum Nachts bzw. Abends keine Drohne fliegen?

Liebe Community,

also, ab 01.04.2017 kommen ja die neuen Drohnenregelungen, hab mich bisher auch an die 100Meter Grenze eh gehalten war noch nie höher, die Gesetze stören mich auch nicht, nur ein Gesetz was dann kommen soll, ich besitze halt selber einen DJI Phantom 3 und naja, Abends also ich meine 30Minuten vor und nach Sonnenuntergang darf dann Drohne geflogen werden nur danach nicht mehr. Aber wieso nicht mehr Abends/Nachts? Ich meine, die Drohne selber wird ja bei Nacht besser gesehen wegen den Lichtern? Warum, hat da jemand ne Idee warum das so festgelegt wurden konnte?

Danke im Vorraus. FileHacker

...zur Frage

Ist es eigentlich strafbar wenn man im Auto während der Fahrt mit dem Handy den Tacho filmt?

Hab ich neulich mal so drüber nachgedacht als ich mir auf Youtube ein Paar Flatout Videos auf der Autobahn angeguckt hab, die Qualität war in den meisten fällen Handy Kamera mäßig und vom Fahrer aufgenommen. Is sowas eigentlich strafbar wenn man das Handy nicht zum telefonieren sondern einfach nur als Kamera benutzt? Oder is es generell verboten während der Fahrt ein Handy in der Hand zu halten, auch wenn man nur damit filmt oder es woanders hinlegen will und gar nicht damit telefoniert? Gibt ja die tollsten Geschichten dass man sich sogar am Steuer rasieren darf! xD

Und wie würde das aussehen wenn man als Fahrer während der Fahrt etwas mit einem Fotoapparat oder eine Videokamera aufnimmt? Auch verboten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?