Polizeiakte wann löscht sich diese bei meiner Tat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Regelfristen für die Aufbewahrung von Ermittlungsakten betragen

bei Kindern: 2 Jahre

bei Jugendlichen: 5 Jahre

bei Erwachsenen 10 Jahre.

Maßgebend ist, wie alt du bei der Tatbegehung gewesen bist, das ist in deiner Frage etwas missverständlich formuliert.

Wie gesagt, das sind Regelfristen, Fundstelle ist z. B. der Art. 38/II Bayerisches Polizeiaufgabengesetz.

Normalerweise ist es tatsächlich so, dass bei jeder Straftat (hier stehen ja §§ 242, 248a StGB im Raum) ein Ermittlungsakt angelegt wird.

Inwieweit ein Polizeipräsidium oder eine gleichrangige Einstellungsbehörde die Existenz eines Ermittlungsverfahrens als Hindernis für eine mögliche Einstellung ansieht, wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Hier erkundigst du dich am besten bei einem Einstellungsberater der Polizei.

baykater 03.12.2013, 21:05

Noch ein Nachtrag von mir dazu:

Selbstverständlich wird nach Ablauf der Speicherfrist, wenn keine neue Straftat hinzukommt und einige andere Bedingungen erfüllt sind, sowohl der Datensatz gelöscht als auch die Papierakte vernichtet!!

Ich weiß nicht, woher die Annahme kommt, dass eine (Papier-)Akte nie gelöscht werden würde?! Ich habe diese Behauptung schon in anderen Fragen/Antworten gelesen, diese Aussage ist schlicht falsch!

0

In der Schweiz löschen die das schon nach einem Monat aber ob das so in Deutschland ist weiss ich nicht

frag in deinem nächsten präsidium nach und erkundige dich einfach

Akte wird normalerweise NIE gelöscht... wie in deinem Fall

wenn die dir das bestätigen, dann frage wie das ist wenn du dich bei der polizei bewerben willst.

viele scheitern bei der ausbildung weil sie nicht gut oder schnell schwimmen können, ausdauer oder waffenschein etc.

Viel Glück, ich denke dass es trotz deinem kleinen Vergehen klappen wird! :D

Könnt ihr mir helfen sie zu überreden?

Nein, das macht nicht jeder Jugendliche^^

Was möchtest Du wissen?