Polizeiärztliche Untersuchung NRW

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle Antworten sind nicht so ganz richtig. Darüber entscheidet einzig und allein der medizinische Dienst der Einstellungsbehörde.

Probleme mit der Schulter ist ein dehnbarer Begriff. Da wird sich weder im nächsten Revier noch beim BIZ jemand auskennen und hoffentlich auch nicht zu äußern. Wenn doch, kann man sich darauf absolut nicht und niemals verlassen.

Es gibt Schultererkrankungen, die eine PDU zur Folge haben. Dazu gehören z.B. die habituellen Schulterluxationen oder auch die Umstellungs-OP´s dazu .

Ohne zu wissen, was bei dir vorliegt, kann es hier niemand wissen und sollte sich auch niemand einbilden, es beurteilen zu können. Noch dazu dürfte hier niemand die PDV300 kennen ...

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie durch Sirius66 bereits angedeutet, stehen in der "Polizeidienstvorschrift 300" (Kurz PDV 300) unter anderem die Diagnosen, welche die polizeidiensttauglichtkeit ausschließen. Diese PDV ist nicht öffentlich einsehbar. Mein Tipp: Auf vielen Homepages von Landespolizeien steht eine telefonische Erreichbarkeit des jeweiligen ärztlichen Dienstes (z.B. Hessen). Da sich die PDV 300 in den jeweiligen Bundesländern kaum bis gar nicht unterscheinden dürfte, würde ich da einfach mal nachfragen. Natürlich solltest du da nicht anklingen lassen, dass du eigentlich nach NRW willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hingehen und rausfinden. Klingt für mich aber nicht unbedingt nach Ausschlusskriterien, auch wenn´s für Spezialeinheiten u.U. nicht reicht. Frag beim nächsten Revier nach - die "Freunde und Helfer" dort freuen sich immer über ambitionierten Nachwuchs und bringen das sicher gerne für dich in Erfahrung! Ansonsten kann man dir vermutlich auch im BIZ weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt v.a. auf die Ursache der Schmerzen an. Wenn du dich bewirbst, musst du alle ärztlichen Behandlungen angeben, die du bekommen hast. Spätestens dann wirst du sehen, ob es ein absolutes K.O.-Kriterium ist.

Wenn bei der ärztlichen Untersuchung festgestellt wird, dass du in Bezug auf deinen Daumen evtl. in deiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt wird, kann es da Probleme geben.

Aber eine verlässliche Antwort kann dir nur der polizeiärztliche Dienst geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?