Polizei wollte mich anhalten aber ohne Blaulicht usw - ich konnte fliehen, was nun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du Glück hast, passiert dir tatsächlich nichts. Warst du nicht übermäßig schnell und die Polizei war zu weit entfernt und nicht entsprechend ausgerüstet, um dir eine Geschwindigkeitsübertretung nachzuweisen, wäre es möglicherweise eine Routinekontrolle geworden. War dein Fahrstil auffällig, wäre eventl. ein Drogentest gemacht worden.Sich aus dem Staub zu machen ist allerdings das Dümmste, was man machen kann, also hast du sicherlich etwas zu verbergen oder wie?

Ich hatte selbstverständlich nichts zu verbergen, wer weis, was einem heutzutage um den Hals gewickelt wird! Wie sollen sie mir denn eine Geschwindigkeit nachweisen, wenn sie sehr weit hinter mir fuhren ? Kommen sie etwa auf die Idee meine zurückgelegte Strecke zu messen und dann meine Zeit auszurechnen?

0
@Syr0neee

Ich glaube, du siehst zuviel TV. Ich gehe nicht davon aus, dass die Polizei dir etwas anhängen will. Wie ich schon geschrieben hatte, zu weit entfernt und kein Gerät zur Messung. Wenn dein Gewissen rein ist, hast du nichts zu befürchten. Möglich, dass die Polizei eine Halterabfrage gemacht hat und sich die TÜV-Plakette angesehen hat. Wenn es keine Auffälligkeiten gibt, ist das Thema wohl erledigt.

1
@ponter

Naja das mit dem zuviel TV will ich jetzt mal verneinen, da ich so gut wie nie Fernseh gucke!

0

aha. Du bist also in einem Affenzahn von der Polizei weggefahren. Hattest genug Zeit das Auto zu parken, abzuschließen und Dich zu verstecken. Erst danach sind die Verfolger (Polizei) aufgetaucht und haben angehalten und Dein Auto untersucht. Aber der mitgeführte Hund konnte Deine Spur bis zu Deinem Versteck nicht finden.

Sorry, aber an den Weihnachtsmann glaube ich schon lange nicht mehr.

Also innerhalb von 2 Sekunden auszusteigen und wegzulaufen ist mit Sicherheit keine Kunst, wer sagt denn, dass der Hund zu mir führen sollte und nicht einfach nur nach Drogen im Auto schnüffeln sollte?

0
@Syr0neee

Du bist aber zusätzlich noch ausser SIcht gelaufen und in ein Versteck. Das ist in 2 Sekunden kaum zu schaffen.

0
@miezepussi

Es waren vielleicht 10 Sekunden, die ich für Schlüssel abziehen, Tür öffnen, hinter 5 Ecken rennen, über 2 Zäune springen, durch 10 Äste hindurch gebraucht habe - erstaunlich wie schnell manches im Leben geht nicht wahr?

1

Straf-/OWi-rechtlich gesehen haftet für Geschwindigkeitsübertretungen nur der Fahrer, nicht der Halter. Bei Nichtfeststellung Auskunftspflicht, ggf. Fahrtenbuch, etc. möglich.

Und ich bleib bei meiner Meinung, dass jeder Raser ein * piep * ist ...

Mal sehen. Vielleicht wird die Antwort wieder gelöscht.

Nochmal dazu - ich bin nicht gerast und hatte auch nichts zu verbergen! Ich war in dem Moment ziemlich geschockt, dass die Polizei tatsächlich was von mir wollte und habe eine Kurzschluss-Reaktion bekommen! Wie soll die Polizei denn Wissen, dass ich angeblich mit Absicht vor Ihnen abgehauen bin, wenn ich sie bis zu Ihrem auftreten direkt vor mir gar nicht erkenntlich als Polizei sehen konnte sondern nur als Scheinwerfer im Rückspiegel?

0
@Syr0neee

Mich wundert halt nur, dass sie so einen Aufwand veranstalten für nur ein bisschen zu schnell...

Das klingt doch eher nach "ziemlich viel zu schnell" - zumindest von meiner Warte aus betrachtet.

0

Was möchtest Du wissen?