Polizei Vorladungen immer schriftlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist egal... Beim § 203 kann die Tat nur verfolgt werden, wenn ein Strafantrag vorliegt ("die Tat wird nur auf Antrag verfolgt"). Den Strafantrag aber können bei Minderjährigen nur die gesetzlichen Vertreter stellen http://dejure.org/gesetze/StGB/77.html Ohne die Eltern geht hier also sowieso gar nix.

Ich bin 19 Jahre alt und volljährig. Was heißt das den genau mit der Verfolgung auf Antrag ?

0
@1305IH

ah, ok... Dann kannst Du den Strafantrag selbst stellen. Und dann kannst Du auch telefonisch einen Termin zur Zeugenvernehmung vereinbaren. Man wird Verständnis dafür haben, dass es Deine Eltern nicht mitbekommen sollen.. Einfach bei der Polizei anrufen, dort herausbekommen, welcher Sachbearbeiter für Deinen Fall zuständig ist und Termin machen.

Auf Antrag heißt: Ohne einen von Dir unterschriebenen Strafantrag sind der Polizei die Hände gebunden. Es gibt auch eine Menge Straftaten, bei denen ein Strafantrag nicht notwendig ist. (Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass es erst eine "Anzeige" geben müsse, damit die Polizei ermitteln kann)

0
@skyfly71

Ich danke dir echt vielmals mittlerweile haben sich mehrere Leuten für mich gestellt die aussagen möchten und beweise gibt es genügend. Und der idiot hat mich sogar angeschrieben und mir gedroht ich solle ihm nicht anzeigen sonst wird es jeder sehen. Einfach nur ekelhaft sowas wünsche ich niemanden Was ich momentan durchmachen ist die Hölle man geht durch die Stadt mit einen mullmigen Gefühl das es jeder gesehen habe können.

Ich hab heute telefoniert und am Dienstag muss ich zur Wache

0

Es ist momentan einfach nur schlimm im Meinen leben ich hab in zwei Monaten Abitur Prüfung werde diesen Monat eingebürgert und ich habe echt Angst das wen ich Anzeige erstattet das es zu Problemen oder Komplikationen mit der Einbürgerung geben könnte oder ich meine Prüfung verhaue weil mir nichts anderes in den Kopf gelangt ... Aber ich hoffe es wird sich wenden und am ende die Gerechtigkeit siegen

0
@1305IH

Nein, auf die Einbürgerung hat es definitiv keinen Einfluss, wenn Du eine Strafanzeige erstattest. Wäre ja auch noch schöner....

0

Vorladungen kommen stets schriftlich.

Nein, man wird normalweiße immer per Post eingeladen. Bei mir war es aber so dass ich telefonisch angerufen wurde. (Zeuge). Wenn du aber Opfer bist, normalweiße per Brief. 

Konnte man das in ein Postfach weitergeben ? Ich will einfach einfsch nicht das es publik wird in meiner Familie weil ich Angst habe man würde falsch von mir denken ich weine jeden Tag :(((((

0
@1305IH

Du kannst dir bei der Post ein Postfach anlegen lassen. Kostet aber soweit ich weiß monatlich was und musst dort halt immer wöchentlich hin um deine Post abzuholen. lg

0

ja die kommen immer schriftlich rein. sowas wird nicht muendlich vereinbart.

Was möchtest Du wissen?