Polizei und Shpock?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wieso MUSSTEST du das Geld per Post schicken? Würde ich nie machen ohne schriftliche Zustimmung des Empfängers für den Verlust zu haften. Was ich wiederum als Empfänger auch nie machen würde.

Auf Barzahlung per Brief zu pochen ist für mich allein schon n Indiz für versuchten Betrug. Ich würde denen mal mit Polizei drohen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer droht mit der Polizei? Was soll die Polizei denn machen? Das Geld eintreiben? Schenkelklopfer! Der Polizei ist es sowas von wurscht, wer was wann und wo bestellt und bezahlt oder nicht. Die Polizei hat anderes zu tun, als sich um unbezahlte Rechnungen zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheQ86
05.04.2016, 15:21

Richtig. Das Geld kann höchstens eingeklagt werden. Dann müsste der Gläubiger ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten UND die Forderung rechtlich begründen.

0

Was möchtest Du wissen?