Polizei und Betrunkene

8 Antworten

Wenn die Polizei eine hilflose Person aufgreift, bei der die Gefahr besteht, dass diese sich selbst gefährdet, oder evtl. sogar im alleingelassenen Zustand sterben würde (z.B. durch Erfrieren, wenn sie draußen einschläft), dann ist die Polizei, wie auch jeder Mitmensch, dazu verpflichtet, Hilfe zu leisten.

Die betrunkene Person nach Hause zu fahren ist die direkteste Lösung. "Man" könnte auch für denjenigen ein Taxi rufen, aber dies wäre evtl. für den Taxifahrer unzumutbar und die Frage der Bezahlung müsste auch geklärt werden.

Falls der Betrunkene sich noch ordentlich benehmen kann, ihm nicht übel ist, er seine Adresse kennt und auch genug Geld für eine Taxifahrt hat, könnte die Polizei einfach bei der Bestellung eines Taxis helfen.

Die Polizei könnte auch versuchen, einen Angehörigen zu benachrichtigen, der sich dann kümmert. Das käme insbesondere in Frage, wenn die Polizei den Betrunkenen und seine Familie kennt und einschätzen kann, dass dies eine erfolgversprechende Maßnahme wäre.

Ansonsten muss die Polizei bei Bedarf selbst Nothilfe leisten, weil sie sich sonst wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar machen würde.

Was die Polzei für Maßnahmen trifft ist den Beamten und deren Erfahrung überlassen. Wenn der Mensch so betrunken ist, dass er ins Krankenhaus müßte, darf er nicht alleine in seine Wohnung gefahren werden.

Sie übernehmen die Verantwortung wenn du keine Kontrolle mehr über dich hast, und machen je nach Betrunkenheitsgrad das was am besten ist. Entweder nach Hause oder Ausnüchterungszelle oder Krankenhaus...

Was möchtest Du wissen?