Polizei trotz Zahnfüllung?

6 Antworten

Zu den Bewerbungsunterlagen gehört ein Zahnarztbogen. Dieser Bogen muss vom Zanharzt ausgefüllt werden.

Der Zahnstatus muss ohne Befund sein. Das bedeutet, Zähne müssen kariesfrei bzw. angemessen saniert sein.

Lose Gebissteile, Prothesen, Brücken usw. bedeuten eine PDU.

Kieferorthopädische Behandlungen müssen abgeschlossen sein. Sind sie es nicht und der Bewerber trägt noch Korrekturen - egal, ob fest oder lose - bedeutet das ebenfalls PDU.

Auch eine Fehlstellung der Zähne (Über-, Unter-, Kreuzbiss) führt zur PDU.

Gruß S.

Was sollte an Zahnfüllungen problematisch sein? Wie kommst du darauf, dass sowas ein Grund sein könnte, einen Bewerber abzulehnen?

Unberechtigt ist die Frage nicht, Sind die Füllungen inkomplett, kaputt, also behandlungsbedürftig, muss das erst erledigt werden.

Man ist nicht unbedingt gleich PDU, aber man bekommt eine Auflage. Ist die beim CheckUp vor dem Einstellungstermin nicht erfüllt, darf man wieder auf Jobsuche gehen.

Gruß S.

0
@Sirius66

PS: Das wird auch ganz logisch, wenn man etwas in der Materie drin steckt. Die, die hier geantwortet haben, tun dies nicht und antworten trotzdem. So ist GF ....

Polizeianwärter (oder eben auch alle andere Anwärter) beziehen vom ersten Tag an Freie Heilfürsorge oder mindestens Beihilfe. Das bedeutet, das Land/der Bund zahlt die Krankenversicherung dieser Menschen.

Woher bezieht Land/Bund das Geld dafür? Vom Steuerzahler.

Wenn man DICH jetzt fragt, ob du lieber möchtest, dass  der Bewerber das VOR Antritt seiner Beamtenlaufbahn über seine Versicherungsgemeinschaft der Krankenkassen bzw. als Selbstzahler macht oder ob lieber DU (und alle anderen Steuerzahler) mal eben Hunderten von Anwärtern die Kauleistensanierung finanzieren wollen, wie wäre dann deine Antwort?

Bis das erforderliche erledigt ist, ruht die Bewerbung. Ist im Mund alles ok, ruht nix.

Gruß S.

0

Das Gebiss muss vollständig saniert sein. Eine Zahnfüllung ist kein Problem und auch kein Ausschlussgrund. 

Ich kenne jemanden der dealt und drogen nimmt größere Mengen zuhause hat, wird die Polizei das interessieren?

Es geht um jemanden der in einem besonderen Bezug mit mir in Verbindung steht, er ist 24 Jahre und hat eine Ausbildung abgeschlossen, seither ist er aber nur auf 450€ Basis angestellt, lebt noch zuhause bei den Eltern und er hat ein massives Drogenproblem. Mit 450€ kann er sich seine Drogen natürlich nicht finanzieren, er kauft sich ca. 100g wenn er das Geld hat, teilt sich das Geld so ein dass er einen teil verkauft um sich neues zu kaufen und telt sich etwas für sich selbst ein. Die Familie zerreißt es, die Eltern sind verzweifelt, die Mutter weint, der Vater hat ihn aufgegeben. Wir (seine Familie) haben mit ihm geredet, seine Bongs immer wieder beschlagnahmt und zerstört doch er kauft sich alles einfach neu, wir haben ihn zu einer Drogentherapie geschickt und jede Sitzung genau vor den Eingang der Therapeutin gefahren um wirklich sicher zu gehen dass er auch hingeht doch nichts hilft was.

Mein letzter ausweg ist nun die Polizei zu verständigen, anonym wenn es geht. Ich hoffe dass er dadurch zwangsausgenüchtert wird, er war seit jahren keinen einzigen tag ohne drogen. Seine Aussagen erschrecken mich "Drogen sind der einzigste Grund warum ich überhaupt noch lebe - ohne sie wäre alles in meinem leben scheie" ich hoffe dass er in ein gefängnis kommt und auf zwangsentzug gesetzt wird und zeit hat über sein leben nachzudenken, denn von alleine scheint da nicht viel zu passieren und der umstand erschwert es auch das er echt 24 stunden am tag breit ist. Wenn die Wirkung von einem Kopf nachlässt macht er sich sofort den nächsten so das er wirklich permanent breit ist.

Wird die Polizei einem anonymen hinweis nachgehen wenn in der info steht ca. 100 g marihuanna bekannter drogendealer, name und anschrift, plus den tip einen drogenspürhund mitzunehmen oder interessiert das die polizei überhaupt nicht?

...zur Frage

kann man die Polizei rufen wenn man sich verläuft?

angenommen ich und meine Freundin (12 jahre) würden so spät nachmittags irgendwo hingehen ( spazieren) und plötzlich würden wir uns verlaufen könnten wir die Polizei rufen ,würden wir keinen anderen Ausweg finden? und was würde dann die Polizei mit uns machen? beispielsweise fragen?

...zur Frage

Hallo ich suche eine Arbeit, ich bin körperlich eingeschränkt, was könnte ich machen?

Ich bin seit einigerzeit körperlich eingeschränkt , ich möchte aber trotzdem arbeiten bei meiner letzten arbeit kann ich nicht bleiben da ichnur stehen muss und das kann ich nicht über acht stunden. Wielleicht eine arbeit die ich von zuhause aus machen kann am rechner. Bitte helft mir ich weiß nicht mehr weiter!!! Danke schon mal im vorraus!!!

...zur Frage

Polizei mit Plattfuß?

Ich bin jetzt 15 Jahre alt und ich bin fest entschlossen später zur Polizei zu gehen. Leider hab ich einen etwas stärker ausgeprägten Plattfuß . Durch eine op könnte mein Fuß ein bisschen verbessert werden . Ich habe bis jetzt keine Schmerzen und bin fit . Jetzt ist meine frage : Kann ich bei der Polizei in NRW angenommen werden mit einem Plattfuß ? Könnte es sein dass sie mich durch einen op verringerten Plattfuß trotzdem Nicht annehmen? Übrigens bin ich sonst fit und habe keine Einschränkungen .

Bitte um Hilfe da es mein absoluter Traumjob ist. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen !

...zur Frage

Welche Berufsrichtungen ohne Abitur gibt es bei der Polizei?

Hey

Ich würde zu gerne bei der Polizei arbeiten (am liebsten Reiterstaffel), aber die Auswahlverfahren und die Prüfungen sind ja sehr hart, da es so viele Leute gibt, die bei der Polizei arbeiten möchten und da werden natürlich die Leute mit Abitur bevorzugt. Gibt es trotzdem die Möglichkeit, mit Realschulabschluss bei der Polizei zu arbeiten? Z.B. Zoll?

...zur Frage

Mit Vollbart zur Polizei (Berlin)?

Meine Frage ist es, ob man(n) mit Vollbart bei der Polizei anfangen kann?

Wenn nein:
ist ein dreitagebart oder 5mm Bart in Ordnung?

Würde mich auf (ernst gemeinte) Antworten freuen.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?