Polizei Trojaner/Virus jashla.exe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein du hast den Trojaner nicht, denn wenn der sich eingenistet hat, geht nichts mehr, bei mir waren alle Dateien verschlüsselt, ich konnte mit Hilfe von Decrypthelfer alles wieder reparieren da ich noch auf Sticks origniale Dateien hatte, anhand dieser Dateien konnte das Programm die Verschlüsselung berechnen und damit konnte man danach alles wieder entschlüsseln. Ich gehe seither nur noch mit meinen Linux-Rechnern in das Web. Auch hatte ich mal diese Meldung bei Linux, aber dort wird eben alles ignoriert, da nichts davon Linux konform ist. Ich mache wöchentliche Images-Sicherung von den internen Festplatten per Clonezilla auf ext. Festplatten, ich könnte jederzeit meinen Rechner durch ein Clonezilla-Restore wieder auf den freitagsabend Stand zurücksetzen.

Vielen Dank für die schnelle Antwort, obwohl ich alles nach dem ersten Satz nicht mehr verstehe :D

puhh, dachte schon die hacken jetzt alle meine Game accounts - zahlen tu ich sowieso nicht im internet

nochmals danke :D

0
ein zweites Fenster bemerkt und es war der allseitzsbekannte Polizei Trojaner

Nein.

Wenn sich das Fenster oder der Tab wegklicken/schließen lassen (notfalls über den Task Manager), war es der Nachahmer BROWLOCK und nicht der "echte" BKA-Trojaner.

Schlaulesen:

heise.de/-1936208 (Link wegen GF-Spamfilter geändert)

Kleiner Nachtrag: Was die "jashla.exe" angeht: Diese Info ist jetzt (für den echten Trojaner) ZWEIEINHALB JAHRE ALT und längst ungültig. Leider kursieren diese fahrlässigen Entfernungsanleitungen immer noch unverändert im Netz.

Die echte Malware ist mit solchen Tipps nicht zuverlässig entfernbar, selbst WENN man EINE verantwortliche Datei findet (die dann aber anders heißt).

Ein solcher PC ist komplett neu aufzusetzen. Alles andere ist fahrlässiger Murks.

0

Was möchtest Du wissen?