Polizei Selbstauskunft?

7 Antworten

Hinschreiben und einen Vordruck anfordern... den musst du dann nur noch ausfüllen. Normalerweise sollte ein entsprechender Link dabeisein!

Woher weißt du das denn? Die müssen ja noch was dazu gesagt/geschickt haben ...

Es gibt mehrere Formulare zur "Selbstauskunft". Dazu kann dich niemand zwingen, aber wenn du es nicht tust, kannst du nicht bei der Polizei arbeiten. Es bleibt aber so gesehen freiwillig.

Die medizinische Selbstauskunft beinhaltet alle wesentlichen Erkrankungen, Behandlungen, OP´s der letzten 3-5 Jahre (ist von BL zu BL unterschiedlich).

Die rechtliche Selbstauskunft beinhaltet Angaben zu Straftaten, Strafverfahren, laufenden Ermittlungen oder früheren Verfahren und diese Dinge.

Es macht auch keinen Sinn, hier etwas zu verschweigen, zu verschleiern, zu verheimlichen. Alles Medizinische kommt beim PÄD eh raus und strafrechtliche Dinge werden im Führungszeugnis sichtbar. Lügt, verschweigt oder beschönigt man, wird man SOFORT vom EAV ausgeschlossen. Kommt es raus, wenn man bereits eingestellt ist - auf Widerruf - wird man entlassen.

Gruß S.

Damit erhält die Polizei Auskünfte über Deine Einträge im Strafregister, Kraftfahrt-Bundesamt (Flensburg), eine SCHUFA-Bonitätsauskunft uvm.

Was möchtest Du wissen?