Polizei ruft Krankenwagen - wer bezahlt den Krankenwagen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ja mal bei Deiner Krankenkasse frage, ob sie Dir den Einsatz bezahlen, was ich allerdings nicht glaube, dann wird es wohl an Dir hängen bleiben.

Glaube ich auch: Die haben nach dem Prinzip "hilflose Person" gehandelt.

0

Die Krankenkasse übernimmt zum größten Teil den Transport, wenn derjenige Arzt/Notarzt/Rettungsmensch sagt, dass für eine Verletzung bei dir ein Notarztwagen nötig ist, weil ein anderer Transport (normales Auto oder Taxi) ausscheidet. Die Betonung liegt auf Verletzung oder Krankheitsbild. Und mit den 300 € bist du noch gut dabei. Mich hat es letztes Jahr im Bikepark zerlegt, dass ich einen Notarztwagen gebraucht hab. Eine Fahrt mit dem Sanka kostet (egal ob 1 km oder 20 km) mindestens 500 €. Wobei bei mir die KK gezahlt hat, weil der Arzt von Bergrettung das so gesagt und unterschrieben hat.

Und da du dir den "Schaden" selbst und mit Absicht zugefügt hast, oder du zumindest wusstest, was das für Folgen haben wird (das Gesaufe), will die KK jetzt halt anteilig von dir die Kosten wiederhaben.

Das zahlt die Krankenkasse und nimmt dich bei selbstverschuldeten Notfällen in Regress. Wenn du nicht in der Lage warst ordentliche Angaben zu deiner Krankenkasse zu machen, bekommst du direkt Post. Fazit: Wer sich selbst reinreitet muss mit den Konsequenzen leben.

Was möchtest Du wissen?