Polizei Polizist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt unterschiedliche Aufgabenbereiche bei der Polizei. Schutzpolizei, Bundespolizei, Bereitschaftspolizei, Wasserschutzpolizei, Hundestaffel, Pferdestaffel, Erkennungsdienst/Spurensicherung, Kriminalpolizei.

Man muss eine Anfangsprüfung ablegen, um sich für das Polizeistudium zu beewerben, bei diesem Studium legt man sich auf eine der oben genannten Bereiche fest, man kann sich aber auch weiterbilden, man ist nicht für immer in diesem Bereich "gefangen"

Schau mal auf der Website der Polizei deines Bundeslandes, die Kollegen stehen dir auch per E-Mail zur Verfügung beim Rat.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst Du mit Unterschiede? Es gibt zig verschiedene Polizeibehörden. Schutz- und Kriminalpolizeien der Bundesländer, die LKAs, die Bundespolizei, das BKA, die Feldjäger (Militärpolizei, die gehört aber zur Bundeswehr)... Fachabi reicht in der Regel. Kommt aber auch aufs Bundesland an,  für welche Laufbahn man was braucht. Google einfach mal nach der Polizei-Webseite Deines Bundeslandes. Dort gibt es auch Infos für Bewerber. 


Für die Bundespolizei z.B. hier:

https://www.komm-zur-bundespolizei.de/bewerben/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sagen hier alle JA - aber das ist nicht richtig. Es gibt nur EINEN Beruf, der Polizist heißt!

Polizist kann man im Mittleren Dienst werden. Das ist eine Ausbildung zum Polizeimeister mit Einstieg bei A7. Voraussetzung hierfür ist die Mittlere Reife. Das ist klassischerweise der Realschulabschluss, es kann sich aber auch anders zusammensetzen, z.B. mit eine HS + abgeschlossener Lehre.

Polizist kann man im Gehobenen Dienst werden. Das ist ein Studium zum Polizeikommissar mit Einstieg bei A9. Voraussetzung hierfür ist ein Abitur oder eine Fachhochschulreife. Auch die FHR kann man auf sehr unterschiedliche Weise erlangen.

Polizist kann man im Höheren Dienst sein. Das aber immer nur im Aufstieg aus dem klassischen aktiven Polizeivollzug, sprich mit Beförderungen aus dem gD.

Man kann auch quer in den Höheren Dienst einsteigen. Dann ist es aber ein anderer BERUF. Man arbeitet dann nicht mehr im Polizeivollzug, sondern in der Führung, Organisation, als Ausbilder/Dozent an den Akademien. Man muss dafür ein abgeschlossenes Studium in Jura, Medizin, Rechtwissenschaften, Kriminalwissenschaften, Soziologie, Psychologie, Forensik ... mitbringen. Je nachdem, was gebraucht wird und wo Stellen frei sind.

Bei der Polizei arbeiten auch Menschen mit anderen BERUFEN. Es können IT-Spezialisten sein, Büromanagement, Personalmanagement, Fahrzeugtechniker, Funker, Elektriker, Putzfrauen, Schreibkräfte ... auch hierfür muss man meist ausgebildet kommen. Lediglich Kaufleute Bürokommunikation werden hin und wieder auch mal ausgebildet. Das sind dann natürlich KEINE Polizisten.

Es gibt für die Polizisten (aus dem gD sowie dem mD) unterschiedliche TÄTIGKEITSBEREICHE innerhalb der Laufbahnen. Man kann in der Bereitschaftspolizei sein, im Einsatz- und Streifendienst, bei der Autobahnpolizei, Wasserschutz oder Kripo. Man kann einer Hunde-, Reiter-, Flieger- oder Taucherstaffel angehören oder in einer Leistelle sitzen. Man kann als Ausbilder oder Dozent an Akademien arbeiten und auch Praktikumsanleiter sein. Es gibt Spezialisierungen für den Präventionsbereich und Tätigkeiten in Einstellungs- und/oder Prüfungskommissionen, sowie den Beratungen hierfür.

Unter Umständen sind dafür Weiterbildungen erforderlich. Es sind aber grundsätzlich alle POLIZISTEN.

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sehr viele Berufe bei der Polizei! Glaube sogar um die 400! Nach der Grundausbildung kannst du dich schließlich auf irgendetwas spezialisieren und da gibt es viele Bereiche. Theoretisch bräuchtest du nur die mittlere Reife oder nach der Hauptschule eine abgeschlossene Ausbildung um zur Polizei gehen zu können. Mit Fachabitur oder Abitur kannst du sogar gleich nach dem Studium im gehobenen Dienst anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
06.08.2016, 11:17

Na, das stimmt nicht so ganz. Es ist auch nicht wirklich eine GRUNDausbildung.

Man wird Polizist. Entweder im mD oder im gD. Man kann auch als Gärtner, als Fahrzeugwart, als Arzt, als Psychologe, als Putzfrau, als Sekretärin, als Buchhalter .... in einem Polizeipräsidium arbeiten. Aber unterschiedliche BERUFE bei der POLIZEI gibt es definitiv nicht.

Unterschiedliche TÄTIGKEITEN - das ja. Aber auch keine 400.

Gruß S.

0

Jede Polizei hat eine eigene Abteilung Öffentlichkeitsarbeit. Da rufst du einfach mal an und die wissen das ganz genau. Unterschiede gibt es schon bei Landes- und Bundespolizei. Bitte nutze nicht die 110, das ist strafbar!

Und: Ja es gibt unterschiedliche Polizisten, mittlerer Dienst, gehobener Dienst, höherer Dienst, Kriminalpolizei, Streifendienst, Ermittler, Verwaltungsdienst ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?